FANDOM


Ein Zünder ist der Teil einer Bombe, der die Detonation auslöst. Es gibt verschiedene Arten der Zündung, zum Beispiel Wärmezündung.

Für die Zerstörung des Ketracel-White-Lagers des Dominion stellt Chief O'Brien die Zünder auf drei Minuten ein. (DS9: Zeit des Widerstands)

In einer cardassianischen ATR-4107 ist der Zünder ein primitiver kinetischer Detonator und damit eine der wenigen Schwachstellen des Marschflugkörpers. (VOY: Der Flugkörper)

Modelle

Es gibt verschiedene Arten von Zündern, die auf verschiedene Art und Weisen funktionieren.

Annäherungszünder

Ein Annäherungszünder ist eine Form von Sensor, welcher den Zündmechanismus unmittelbar nach Registrierung einer bestimmten Signatur, wie beispielsweise einer Wärmequelle, aktiviert.

2266 lässt der Kommandant des Flaggschiffs des Praetors zusammen mit einigen Wrackteilen eine Nuklearsprengkörper aus der Selbstzerstörungsanlage des Bird-of-Preys, ausgerüstet mit einer Wärmezündung, durch den Müllabsetzer aussetzen. Der Plan ist, dass die USS Enterprise (NCC-1701) die Bombe auslöst, wenn sie nahe an die Trümmerteile herankommt. Captain Kirk erkennt jedoch die Falle und lässt mit den Phasern auf die Teile feuern. Die Wärme der Phaser löst die Bombe in weniger als hundert Meter Entfernung zur Enterprise aus, was einige Fälle von Strahlungsverbrennung bei der Besatzung zur Folge hat. (TOS: Spock unter Verdacht)

Im englischen Original von einem Annäherungszünder die Rede, während die deutsche Sychronisation daraus Wärmezündung gemacht hat.

Auch die romulanische Trikobaltmine besitzt unter anderem einen solchen Zünder. (ENT: Das Minenfeld)

Eine besondere Bauart dieser Zünder sind Subraumannäherungszünder, welche mit einem normalem Tricorder nicht geortet werden können. Auf dem Planeten Koinonia wird ein Außenteam der USS Enterprise (NCC-1701-D) Opfer einer Bombe mit einem solchen Zünder. (TNG: Mutterliebe)

Auch die Talarianer nutzen Subraumannäherungszünder. Sie werden dazu benutzt um havarierte oder kampfunfähige Raumschiffe zu sprengen, sobald sich ein Rettungsteam des Gegners an Bord beamt. (TNG: Endars Sohn)

Backupzünder

Manche Bomben besitzen einen Backupzünder, welcher in dem Fall aktiviert wird, wenn alle anderen Zünder einer Mehrfachzündvorrichtung versagen.

Die romulanische Trikobaltmine besitzt unter anderem einen solchen Zünder. (ENT: Das Minenfeld)

Mechanischer Zünder

Ein Kinetischer Detonator ist eine Zündvorrichtung für einen Sprengkörper. Sie ist jedoch relativ primitiv und nicht sehr zuverlässig.

Die Cardassianer rüsten ihre ATR-4107, eines der hochentwickeltsten Waffensysteme ihrer Zeit, mit einem primitivem kinetischen Detonator aus. Dadurch gelingt es einer zu einem Angriff auf eine Munitionsbasis des Maquis ausgesandten ATR-4107, alle Verteidigungsmaßnahmen des Maquis zu durchbrechen, nur um dann im Orbit über dem Ziel regungslos zu verharren, weil der kinetische Detonator versagt und die Angriffsladung einfach nicht gezündet wird. (VOY: Der Flugkörper)

Dem Namen nach handelt es sich dabei um eine mechanischen Zündvorrichtung, da das Wort kinetisch auf bewegliche Teile schließen lässt, da es „Bewegung“ bedeutet.

Zeitzünder

Ein Zeitzünder zählt nach seiner Aktivierung eine Gewisse Zeitspanne herunter, bis er die Zündung beispielsweise einer Bombe auslöst.

Die romulanische Trikobaltmine besitzt unter anderem einen solchen Zünder, welcher eine Zeitverzögerung zwischen 10 und 20 Sekunden besitzt. (ENT: Das Minenfeld)

Externe Links