FANDOM


Spiegeluniversum
Genau so, nur anders…
Worf (Spiegeluniversum)

Regent Worf im Spiegeluniversum.

Regent Worf ist der Führer der Klingonisch-Cardassianischen Allianz im Spiegeluniversum zu Beginn der 2370er Jahre.

Nach dem Verlust von Terok Nor an die Terranische Rebellion im Jahre 2372 kommandiert Worf die Flotte, die Terok Nor von den Rebellen zurückerobern soll. Er macht hauptsächlich Garak, der als einziger Offizier von Terok Nor entkommen kann, für den Verlust der Station verantwortlich. Er behandelt ihn wie einen seiner Gefangenen, beziehungsweise ist er ein unterwürfiges Spielzeug für ihn. Sein Angriff auf Terok Nor scheitert aber, weil die Rebellen mit der ISS Defiant Widerstand leisten können. Er merkt, dass er von der Intendantin Kira Nerys verraten wurden ist und schwört Rache an ihr und den Rebellen. (DS9: Der zerbrochene Spiegel)

Ihm gelingt es im Jahr 2375 die Intendantin zu fangen und ihr droht die Todesstrafe. Aber sie kann mit dem Regenten handeln: ihre Freiheit gegen eine Tarnvorrichtung. Der Regent willigt ein. Nachdem Ezri Tigan und die beiden Ferengi Quark und Rom aus unserem Universum ihm eine Tarnvorrichtung gebracht haben, lässt dieser die Tarnvorrichtung auf seinem Schiff installieren. Rom ist für den Einbau der Tarnvorrichtung verantwortlich, in der Hoffnung, dass die Ferengi danach wieder freigelassen werden. Aber der Regent bricht sein Wort und den Ferengi droht die Hinrichtung. Aber Rom hat die Tarnvorrichtung sabotiert und sämtliche Systeme fallen auf seinem Schiff aus.

In der Zeit können die Rebellen die Chance nutzen und das wehrlose Schiff des Regenten mit der Defiant angreifen. Worf muss daraufhin kapitulieren und wird von den Rebellen gefangen genommen und nach Terok Nor gebracht. (DS9: Die Tarn­vorrichtung)

Die Spiegelversion des Worf wurde ebenfalls von Michael Dorn gespielt und vonRaimund Krone synchronisiert.