FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht, Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Warren Stevens (* 02. November 1919 in Clark's Summit, Pennsylvania, USA als Warren Albert Stevens; † 27. März 2012 in Sherman Oaks, Kalifornien, USA; 92 Jahre) war ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Er spielte Rojan in der Raumschiff Enterprise-Episode Stein und Staub.

Darüber hinaus hatte Stevens in seiner fast 60 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

In der TV-Serie Tales of the 77th Bengal Lancers (1956-1957, mit Abraham Sofaer, Michael Ansara, Reginald Lal Singh) spielte er als eine der Hauptfiguren die Rolle des Lieutenant William Storm.

In 16 Folgen der TV-Serie Bracken's World (1969-1970, u.a. mit Madlyn Rhue, Vince Howard, Bill Quinn, Angelique Pettyjohn, James Gregory, Phillip Pine, George Murdock, Tim O'Connor, Alan Bergmann, Booker Bradshaw, Diana Ewing, Rex Holman, William Wintersole, Joseph Campanella, Oliver McGowan, Liam Sullivan und Bill Zuckert) sprach er die wiederkehrende Rolle des John Bracken.

Neben Star Trek hatte er Gastauftritte in TV-Serien wie Rauchende Colts (1957/1961/1963, u.a. mit Joanne Linville, Pete Kellett und Hal Needham), Perry Mason (1958, u.a. mit Anthony Jochim), Hawaiian Eye (1960/1962, u.a. mit Lloyd Kino und Joan Marshall), Chicago 1930 (1961, u.a. mit Gilbert Green und William Meader), Combat! (1964/1966, u.a. mit Skip Homeier und Walt Davis), Die Leute von der Shiloh Ranch (1964/1967/1970, u.a. mit Steve Ihnat, Brad Weston, Susan Oliver und Gregg Palmer), Bonanza (1965/1967/1968/1970, u.a. mit William Meader, Bob Miles, Ted Gehring, James B. Sikking und Pete Kellet), Unglaubliche Geschichten (1962, u.a. mit Joan Marshall und Joseph Mell), Die Seaview – In geheimer Mission (1965/1966/1967, u.a. mit Arch Whiting und Bart La Rue), Big Valley (1966, u.a. mit Malachi Throne), Time Tunnel (1966, u.a. mit James Darren, Whit Bissell und Lee Meriwether), High Chaparral (1967, u.a. mit Henry Darrow), Kobra, übernehmen Sie (1967/1968/1972, u.a. mit Joseph Ruskin, Percy Rodriguez, Antoinette Bower, Sid Haig, John Arndt, George Sawaya, Phillip Pine und James Wellman), Der Chef (1967/1968/1971/1975, u.a. mit Barbara Anderson, Michael Forest, Gene Lyons, Lloyd Kino, Diana Muldaur, Harris Yulin, Bert Remsen und Joan Pringle), Planet der Giganten (1969, u.a. mit Don Marshall, Bart La Rue und Rex Holman), Mannix (1969, Paul Carr und Kenneth Mars), The Name of the Game (1970, u.a. mit Michael Ansara, David Opatoshu und Budd Albright), Twen-Police (1970, u.a. mit Clarence Williams III und Tige Andrews), Adam-12 (1971, u.a. mit William Boyett), Griff (1973, u.a. mit Victor Tayback und Paul Kent), Petrocelli (1975, u.a. mit Susan Howard und Kenneth Tobey), Make-Up und Pistolen (1975/1977, u.a. mit Charles Dierkop, Jason Wingreen und Henry Darrow), Police Story (1978, u.a. mit Michael Bell, Barbara Luna, Sam Anderson und Victor Brandt), Quincy (1980, u.a. mit Garry Walberg, John S. Ragin, Robert Ito, Dallas Mitchell und Bruce Gray), Falcon Crest (1984, u.a. mit Robert Foxworth und Kate Vernon) und Emergency Room – Die Notaufnahme (2006, u.a. mit Scott Grimes und Michelle C. Bonilla).

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Die Feuerspringer von Montana (1952, u.a. mit Jeffrey Hunter, Parley Baer und Lawrence Dobkin), Ein Rucksack voller Ärger (1962, u.a. mit Karen Steele, Paul Comi und Gregg Palmer), Cyborg 2087 (1966, u.a. mit Karen Steele, Troy Melton, John Beck und Byron Morrow), Mord aus zweiter Hand (1966, u.a. mit Susan Denberg, George Takei und Richard Derr), Nur noch 72 Stunden (1968, u.a. mit Michael Dunn, Steve Ihnat, Dallas Mitchell, Lloyd Haynes, Gloria Calomee, Albert Henderson, Paul Sorensen, William Bramley und John McLiam) und Der rasende Gockel (1983, u.a. mit Hal Needham).

Externe Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.