Fandom

Memory Alpha

Warpgeschwindigkeit

29.734Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion17 Teilen

Warp“ leitet auf diesen Artikel weiter, für weitere Bedeutungen dieses Begriffs siehe Warp (Begriffsklärung).

Warp Skala.svg

Die Warp-Skala

Die Warpgeschwindigkeit bezeichnet eine Überlichtgeschwindigkeit, welche beispielsweise mit dem Warpantrieb erreicht wird. Sie wird durch sogenannte Warpfaktoren in einer Warpskala angegeben.

Die Warpgeschwindigkeit selbst beginnt erst bei Warpfaktor 1. Darunter liegende Warpfaktoren repräsentieren eine Impulsgeschwindigkeit.

Nachdem 2273 die USS Enterprise aus dem Raumdock im Erdorbit ausgelaufen und der Intermix des Impulsantriebs bereit ist, befiehlt Kirk dem Steuermann eine Geschwindigkeit von Warpfaktor 0,5. Wenig später wird die Geschwindigkeit über Warpfaktor 0,7 und 0,8 auf Warpfaktor 1 gesteigert. Bei genau Warpfaktor 1 durchbricht die Enterprise die Warpschwelle und erreicht Warpgeschwindigkeit. (Star Trek: Der Film)

Die Warpfaktoren sind nicht direkt mit einer dazugehörigen Warpgeschwindigkeit verbunden, sondern geben lediglich eine bestimmte Antriebseinstellung an. So kann ein Raumschiff trotz eingestelltem Warpfaktor auf der Stelle stehen, wenn es bestimmten äußeren Einflüssen ausgesetzt ist. (TNG: Die Zukunft schweigt, Die Energiefalle)

Auch schwanken die Warpgeschwindigkeiten bei gleichem Warpfaktor. So schafft es beispielsweise die USS Enterprise im Jahre 2268 innerhalb von nur 11,337 Stunden mehr als 900 Lichtjahre mit Warpfaktor 8,4 zurückzulegen, während 2370 die USS Enterprise-D mit Warpfaktor 9 in 20 Minuten gerade mal 0,032 Lichtjahre zurücklegen kann, was umgerechnet auf 11,337 Stunden Flugzeit nur 1,09 Lichtjahre wären, obwohl der Warpfaktor größer ist. (TOS: Gefährliche Planetengirls, TNG: Boks Vergeltung)

Neue Zeitlinie
2259 fliegt die USS Enterprise (NCC-1701) mit Warpgeschwindigkeit innerhalb eines Tages nach Kronos und zurück. (Star Trek Into Darkness)

Diese Interpretation wird durch die Referenzwerke Star Trek Maps und Die Technik der USS Enterprise gestützt. Siehe auch Hintergrundinformationen.

Eckdaten der Warpskala Bearbeiten

siehe auch: Warpfaktor

Warpfaktoren und Warpgeschwindigkeiten Bearbeiten

Zu einigen Warpflügen existieren Angaben zu Flugstrecke und -zeit. Darüber lässt sich die geflogene Geschwindigkeit dem angegebenen Warpfaktor gegenüber stellen. Dies sind aber Einzelfallangaben und nicht für jede Situation allgemein gültig.

Warpfaktor Vielfache der Lichtgeschwindigkeit Zusammenhang Quelle
0,5 0,304 - 0,496 Als die USS Enterprise (NCC-1701) im Jahr 2273 nach einer 18-monatigen Umrüstung das Raumdock verlässt, um die V'Ger-Sonde abzufangen, beginnt sie ihren Flug durch das Sol-System mit Warp 0,5. Für die Flugstrecke Erde-Jupiter (3,95-6,45 AE) benötigt das Raumschiff laut Logbucheintrag 1,8 Stunden. Star Trek: Der Film
1 1 Warpdiagramm ENT: Erstflug
2 8 Warpdiagramm ENT: Erstflug
2 13 Für 130 Lichtjahre bräuchte die Enterprise (NX-01) mit Warp 2 etwa eine Dekade (10 Jahre). ENT: Todesstation
3 27 Warpdiagramm ENT: Erstflug
3 39 Fähnrich Crusher rechnet 2366 aus, dass ein Raumschiff mit Warp 3 in 23 Stunden 0,102 Lichtjahre zurück legen kann. TNG: Der Sammler
3 487 Als Degra auf die Enterprise wartet, ist diese noch 4 Lichtjahre vom Treffpunkt entfernt. T'pol merkt an, dass die Enterprise mindestens mit Warp 3 fliegen muss, um den Zeitpunkt des Treffens, in 3 Tagen, einhalten zu können. ENT: Beschädigungen
4 100 2372 heißt es, dass ein Shuttle mit Warp 4 für die 70.000 Lichtjahre etwa 700 Jahre benötigen würde. VOY: Entscheidungen
4,3 100 Nachdem Travis Mayweather die Geschwindigkeit der Enterprise auf Warpfaktor 4,3 gebracht hat, kommentiert Jonathan Archer eine Aussage von T'Pol damit, dass man bei 30 Millionen Kilometer in der Sekunde durchaus mal nervös werden kann. ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I
4,5 79,7 - 87,2 Laut Jonathan Archer braucht die Enterprise für Erde-Neptun und zurück (57,5-62,9 AE) eine Flugzeit von 6 Minuten. Charles Tucker gibt dafür Warpfaktor 4,5 an. ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I
5,0 200 Laut Jonathan Archer entspricht der Flug zur Delphischen Ausdehnung einem 3-Monats-Trip mit der Höchstgeschwindigkeit der Enterprise (von Warp 5). Bei Ankunft der Enterprise wird der Abstand zur Erde mit 50 Lichtjahren angegeben. ENT: Die Ausdehnung
6,9 2117 Die Enterprise soll für ein Treffen mit Degra einen 11,6 Lichtjahre langen Subraumkorridor durchfliegen. Dabei kommt es jedoch zu einer Zeitreise wobei die Enterprise 127 Jahre in die Vergangenheit geworfen wird. Als die ältere Enterprise auf ihr jüngeres Pendant trifft (um sie zu warnen), schlägt Captain Lorian vor den Warpantrieb so zu modifizieren, dass die jüngere Enterprise kurze Zeit Warpfaktor 6,9 erreichen und damit diese Strecke in etwa zwei Tagen zurücklegen kann, ohne den Korridor zu benutzen. ENT:
8,4 765.000 Spock berechnet 2268 für eine 990 Lichtjahre lange Flugstrecke bei Warp 8,4 eine Flugzeit von 11,337 Stunden. TOS: Gefährliche Planetengirls.
9 834 2370 spürt die Crew der USS Enterprise Bok's Raumschiff 300 Milliarden Kilometer entfernt auf. Der Captain befiehlt Maximum Warp, woraufhin Riker meint, dass der Flug dorthin selbst mit Warp 9 fast 20 Minuten dauert. TNG: Boks Vergeltung
9,9 21.468 Warpfaktor 9,9 entspricht etwa 4 Milliarden Meilen pro Sekunde. VOY: Die 37er
10 VOY: Die Schwelle
11 8333 Zu Sternzeit 4658,9 wird die USS Enterprise von Kelvanern geentert. Das Raumschiff wird so modifiziert, dass es Warp 11 erreichen kann. Damit soll die Flugstrecke zur Andromeda-Galaxie (etwa 2,5 Millionen Lichtjahre) in weniger als 300 Jahren zurückgelegt werden. TOS: Stein und Staub

Kosinski-Skala Bearbeiten

Die Kosinski-Skala ist eine theoretische Warpfaktorskala, entwickelt vom Warpantriebsspezialisten Kosinski. 2364 kommt dieser Warpantriebsexperte an Bord der USS Enterprise um mit Hilfe eines Assistenten Verbesserungen an der Antriebsleistung vorzunehmen. Der Assistent stellt sich später als ein fremdes Wesen heraus, welches in der Lage ist durch bloße Gedankenkraft das Warpfeld zu manipulieren. Bei einem Testflug wird es so von den Emotionen der Crew überwältigt, dass es die Kontrolle verliert und die USS Enterprise zur Galaxie M33 schleudert. Kosinski, welcher glaubt, dass seine Modifikationen diese Reise bewirkt hat, schlägt vor die neue Einteilung der Warpgeschwindigkeit Kosinski-Skala zu nennen. Sie wird jedoch nie umgesetzt, da es ja nicht seine eigene Leistung war. (TNG: Der Reisende)

Laut dem Referenzwerk Die Technik der USS Enterprise soll die Geschwindigkeit, welche die Enterprise durch den Reisenden erreicht hat und welche demzufolge Kosinksi nach sich benennen wollte, Warpfaktor 9,9999999996 betragen haben.


HintergrundinformationenBearbeiten

Warpskalen aus den Referenzwerken oder von Autoren-Scripten Bearbeiten

Im Laufe der Produktion wurden von Mitarbeitern wie Gene Roddenberry, Franz Joseph oder Michael Okuda in Form von Büchern oder Autoren-Scripte Warpskalen heraus gegeben, welche als Orientierungshilfe für die Festlegung der Reichweite und Flugzeit eines Raumschiffes dienen sollten. Oftmals widersprechen diese Skalen aber kanonischen Fakten, da ihre angegebenen Geschwindigkeit viel zu gering sind, um gewisse Plots erklären zu können. Im Zweifel haben die Autoren die Warpskala und ihre Einschränkungen ignoriert, um ihre Geschichten dramaturgisch umsetzen zu können.

Ursprüngliche Skala von Roddenberry Bearbeiten

Gene Roddenberry arbeitete bei der Entstehung von TOS eine Warp-Skala aus, wobei die maximale Geschwindigkeit des Raumschiffes 0,73 Lichtjahre pro Stunde (6400c) betragen sollte, was Warp 9,98 der TNG-Skala aus der Star Trek Enzyklopädie und Warp 18,57 der späteren TOS-Skala aus dem Star Trek: Star Fleet Technical Manual entspricht. Die exakten Zahlenwerte der Warpfaktoren waren dabei nicht genau definiert.

Im TOS Writer's Guide wird eine Geometrische Formel für die Warpskala erwähnt. Die Formel selbst wird nicht genannt, jedoch die Geschwindigkeit für die Warpfaktoren 1 (Lichtgeschwindigkeit), 2 (8-fach), 3 (24-fach) und 4 (64-fach). Diese Einteilung entspricht bis auf Warpfaktor 2 der im nächsten Abschnitt vorgestellten Cochrane-Skala.

Warpskala von Franz Joseph Bearbeiten

In Franz Josephs Star Trek: Star Fleet Technical Manual (1975) wurde dann erstmals eine ausführliche Warpskala aufgeführt. Aus dieser sogenannten Cochrane-Skala ergibt sich die Funktion v = c×x3 für die Warpgeschwindigkeit. (v = Warpgeschwindigkeit, c = Lichtgeschwindigkeit und x = Warpfaktor)

Diese Skala wurde laut Produzenten auch für die Serie Star Trek: Enterprise verwendet, welche kanonisch etwa 100 Jahre vor Star Trek: The Original Series spielt.

Warp​faktor (x) Licht­geschwindig­keit
(c)
80 AE
(durchs Sonnensystem)
5 Lj
(zum nächsten Stern)
20 Lj
(durch einen Sektor)
1.000 Lj
(durch die Föderation)
100.000 Lj
(durch die Galaxie)
2.000.000 Lj
(Zur Andromeda-Galaxie)
1 1 11 Stunden 5 Jahre 20 Jahre 1.000 Jahre 100.000 Jahre 2.000.000 Jahre
2 8 80 Minuten 228 Tage 912 Tage 125 Jahre 12.500 Jahre 250.000 Jahre
3 27 17 Minuten 67 Tage 270 Tage 37 Jahre 3.700 Jahre 74.000 Jahre
4 64 10 Minuten 29 Tage 114 Tage 15 Jahre 1.500 Jahre 30.000 Jahre
5 125 5 Minuten 15 Tage 58 Tage 8 Jahre 800 Jahre 16.000 Jahre
6 216 3 Minuten 8 Tage 34 Tage 5 Jahre 500 Jahre 10.000 Jahre
7 343 2 Minuten 5 Tage 21 Tage 3 Jahre 300 Jahre 6.000 Jahre
8 512 1 Minute 4 Tage 14 Tage 2 Jahre 200 Jahre 4.000 Jahre
9 729 54 Sekunden 3 Tage 10 Tage 1,4 Jahre 140 Jahre 2.800 Jahre
10 1.000 39 Sekunden 2 Tage 7 Tage 1 Jahr 100 Jahre 2.000 Jahre
11 1.331 30 Sekunden 1 Tag 5 Tage 274 Tage 75 Jahre 1.500 Jahre
12 1.728 23 Sekunden 1 Tag 4 Tage 211 Tage 58 Jahre 1.160 Jahre
13 2.197 18 Sekunden 20 Stunden 3 Tage 166 Tage 45 Jahre 900 Jahre
14 2.744 14 Sekunden 16 Stunden 3 Tage 133 Tage 36 Jahre 720 Jahre
15 3.375 12 Sekunden 13 Stunden 2 Tage 108 Tage 30 Jahre 600 Jahre
Widersprüche Bearbeiten

Diese Warpskala erscheint in Anbetracht einiger im Star Trek-Universum vorkommender Ereignisse unwahrscheinlich.

  • In TOS: Brot und Spiele sagt Chekov, dass die Enterprise eine Distanz von 16 Parsec in Sekunden überwinden könnte. Selbst der höchste Warpfaktor dieser Skala braucht für so eine Distanz etwa 5 Tage.
  • In ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I sagt Archer, dass das Raumschiff mit 30.000.000 km pro Sekunde fliegt, was etwa 100 mal der Lichtgeschwindigkeit oder 4,6 auf dieser Skala entspricht. Außerdem sagt Archer in dieser Folge, dass das Schiff bis Neptun und zurück in 6 Minuten fliegt, was auch Warp 4,6 auf dieser Skala entspricht. Allerdings schafft die Enterprise den Flug zur klingonischen Heimatwelt Qo'noS in 4 Tagen. Demnach läge der Planet nur ein Lichtjahr von der Erde entfernt.
  • In ENT: Die Saat reist die Enterprise NX-01 zur Heimatwelt der Akaali. Für diese Reise legt das Schiff etwa 78 Lichtjahre zurück. Dies setzt laut dieser Skala eine 234 tägige Reise mit Warp 5 voraus. Tatsächlich spielt diese Episode etwa 70 Tage nach dem Aufbruch der Enterprise von der Erde. Drei Episoden später in ENT: Lautloser Feind ist das Schiff schon 100 Lichtjahre von der Erde entfernt. Diese Episode spielt etwa 31 Tage später, laut dieser Skala bräuchte das Schiff für diese Reise jedoch mindestens 60 Tage.
  • In ENT: Familienbande heißt es, ein Frachter mit einer Höchstgeschwindigkeit von Warp 1,8 brauche für eine unbestimmte Strecke fünf Jahre, während ein Raumschiff mit einem Warp 3-Antrieb diese Strecke in sechs Monaten bewältigten würde. Das würde bedeuten, dass Warp 3 zehn mal schneller wäre als Warp 1,8. Laut dieser Skala ist Warp 3 jedoch nur drei mal so schnell wie Warp 2.
  • In ENT: In sicherem Gewahrsam fliegt die Enterprise zu einem 5,2 Lichtjahre entfernte Planeten auf dem Archer gefangen gehalten wird. Später wird angemerkt das Archer nur 3 Tage dort gefangen gehalten wurde. Um 5,2 Lichtjahre mit Warp 5 zu überwinden, müsste Warp 5 drei mal so schnell sein als laut dieser Skala.
  • Einem Dialog in ENT: Todesstation lässt sich entnehmen, dass die Enterprise zu diesem Zeitpunkt 130 Lichtjahre von der Erde (oder dem nächsten bekannten Planeten auf dem es Catfish gibt) entfernt ist. Später in ENT: Übergang ist die Enterprise 150 Lichtjahre von der Erde entfernt und bis zur Episode ENT: Horizon hat die Enterprise NX-01 150 Lichtjahre zurückgelegt und dabei 22 bewohnte Welten besucht. All das in 18 Monaten. Für diese Strecke braucht man laut Skala mit Warp 5 etwas mehr als ein Jahr. Hier ergeben die Skalen also Sinn. Jedoch erhält die Enterprise in dieser Episode den Befehl umzukehren und ein 30 Lichtjahre entferntes Planetensystem zu besuchen. Laut Dialog sei dies nur ein "kurzer Abstecher". Laut dieser Warpskala dauert die Reise mehr als 20 Wochen mit Warp 5.
  • In ENT: Kostbare Fracht braucht ein Raumschiff mit Warpfaktor 2.2 etwa 5 Monate um einen Ort zu erreichen. Captain Archer rechnet aus, das die Enterprise mit Warp 4.5 dieselbe Strecke in weniger als 4 Tage schaffen könnte. Damit ist Warp 4,5 also rund ~38 mal schneller als Warp 2,2. Laut dieser Skala ist Warp 4 aber nur 6 mal schneller als Warp 2.
  • In ENT: Waffenstillstand legt die Enterprise 12 Lichtjahre in 3 Tagen zurück. Das entspricht etwas mehr als Warp 11 laut dieser Skala. Die Enterprise sollte jedoch maximal zu Warp 5 im Stande sein.
  • In ENT: Regeneration, zwei Monate nach ENT: Horizon könnte sich die Enterprise laut dieser Skala nicht mehr als 20 Lichtjahre von ihrer Position zum Zeitpunkt von „Horizon“ entfernt sein. Von der Erde aus fliegt ein von den Borg assimilierter Transporter in Richtung der Enterprise. Der Frachter ist in der Lage mit Warp 3,9 zu fliegen. Beide Schiffe bräuchten laut der Skala mindestens 6 Monate um einander zu Treffen. Die Enterprise ist jedoch 3 Tage nachdem das Schiff von der Erde aufbricht nur ein halbes Dutzend Lichtjahre von der Position des Transporters entfernt.
  • In ENT: Kopfgeld verabredet sich Skalaar und Goroth in zwei Tagen zu einem Treffen um Archer auszuliefern. In dieser Zeit muss er auf einem Planeten notlanden, dennoch kann Skalaar den Termin einhalten. Als Archer dann von Goroths Schiff zu fliehen versucht, behauptet Goroth 50 Lichtjahre vom nächsten Planeten entfernt zu sein. Dennoch gelingt es der Enterprise, die nur zu Warp 5 imstande ist, sie kurze Zeit später einzuholen. Sie kann also in weniger als 2 Tagen, 50 Lichtjahre zurück legen. Laut dieser Skala bräuchte sie dafür fast 90 Tage.
  • Wenn wir davon ausgehen, dass sich die Enterprise nach ENT: Übergang, wo sie etwa 150 Lichtjahre von der Erde entfernt war, langsam wieder auf den Heimweg gemacht hat, bräuchte sie dafür wiederum 18 Monate, tatsächlich kehrt sie in weniger als 7 Monaten zur Erde zurück. In ENT: Die Ausdehnung (24. April 2153) erreicht die Enterprise die Erde. Das erste Datum, das wir vor ENT: Übergang kennen ist aus ENT: Der Laufsteg, welche am 18. September 2152 spielt.
  • In ENT: Die Ausdehnung reist die Enterprise NX-01 sieben Wochen lang mit Warp 5 von der Erde zur 50 Lichtjahre entfernten Delphischen Ausdehnung. Laut dieser Warpskala müsste das Schiff dafür mehr als 20 Wochen lang mit dieser Geschwindigkeit fliegen.
  • In ENT: Impulsiv legt die Enterprise 3,2 Lichtjahre in weniger als einem Tag zurück. Laut dieser Skala bräuchte man dafür mit Warp 5 etwa neuneinhalb Tage.
  • In ENT: Carpenter Street erreicht die Enterprise dann einen Punkt innerhalb der Ausdehnung, der 90 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Für diese Reise hätte die Enterprise laut der Skala dann etwa 40 Wochen benötigt. Die nächste Episode, in der ein Datum genannt wurde (ENT: Testgebiet), spielt am 06. Dezember 2153, etwa 15 Wochen nach dem Aufbruch der Enterprise.
  • In ENT: Kriegslist errechnet T'Pol für den 40 Lichtjahre entfernen Roten Riesen Azati Prime eine Flugzeit von 3 Wochen was mit 695,7×Lichtgeschwindigkeit ungefär Warp 9 dieser Skala entspricht.
  • In ENT: Beschädigungen heißt es, die Enterprise müsste mit Warp 3 fliegen um einem 4 Lichtjahre entfernten Planeten in 3 Tagen zu erreichen. Dies entspricht etwa einer Geschwindigkeit von ca. 487c. Das ist fast 20× schneller als Warp 3 auf dieser Skala.
  • In ENT: Daedalus fliegt die Enterprise in eine Region, die als Die Öde bekannt ist. Dort soll sich im Umkreis von 100 Lichtjahren kein einziges Sternensystem befinden. Die Öde müsste also mindestens einen Durchmesser von 200 Lichtjahren haben, wenn sich die Enterprise genau in der Mitte dieses Phänomens befände. Die Reise in die Öde und zurück müsste zwischen dem 27. Mai und dem 12. November des Jahres 2154 stattgefunden haben. Allein um die Strecke von 100 Lichtjahren innerhalb der Öde zu bewältigen müsste die Enterprise laut dieser Skala mehr als 2 Jahre lang mit Warp 5 fliegen. Wenn man davon ausgeht, dass sich diese Region nicht in direkter Nachbarschaft zur Erde befindet, dauert die Reise sogar länger.
  • Die Menschheit brach laut ENT: Erstflug in den 2140ern erstmals die Warp-2-Barriere. Man kann also davon ausgehen, dass es zuvor keine Antriebe gab, die schneller waren. 2067 wird laut VOY: Friendship One die Sonde Friendship 1 gestartet. Einige Jahre vor 2377 erreicht diese Sonde einen Planeten der mindestens 30.000 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Selbst wenn diese Sonde Warp 2 hätte erreichen können (wozu die Menschheit jedoch erst 100 Jahre später im Stande war), so hätte die Reise der Sonde etwa 375 Jahre gedauert. Tatsächlich hat sie weniger als 300 Jahre gedauert.
  • In Star Trek (2009) erwähnt Chekov bei einer Durchsage, dass die Enterprise den 16 Lichtjahre entfernten Vulkan in etwa 3 Minuten erreichen würde. Allerdings würde man mit Warp 8, der Höchstgeschwindigkeit der Enterprise, fast 10 Tage bis Vulkan benötigen.

Warpskala aus Star Trek Maps Bearbeiten

Einige Zeit später wurde im Referenzwerk Star Trek: Maps eine modifizierte Variante der Warpskala von Franz Joseph heraus gegeben. Dieses Werk schlägt statt der ursprünglichen starren Formel eine korrigierte Formel vor: χ WF3 × c = v wobei χ für die lokale Dichte der Materie steht. Diese Variable kann als Analogie zu Winden oder Meeresströmungen beim Segeln betrachtet werden und erklärt warum große interstellare Distanzen manchmal schneller überwunden werden können als manche kürzere Strecken. Demzufolge muss ein Navigator der eine Strecke berechnet, stets die sich ändernde der Dichte der Materie entlang der Flugstrecke beachten.

The classic WF3 × c = v formula (where WF3 is the warp factor cubed and c is the speed of light, or about 300,000 kilometers per second) has often been used to determine faster-than-light velocities; but is obvious that this formula is insufficent if we consider that starships have visited the galactic center, * approimately 30,000 light years distand (a trip which would take thirty years even at warp factor ten, using this formula).
(Die Fussnote spielt auf die Episode Das Geheimnis von Megas-Tu an.)

Die folgende Tabelle zeigt den, laut dem Werk korrigierten, Wert der Warp-Geschwindigkeit, wenn χ dem, innerhalb des Föderationsraums durchschnittlichen Wert von 1292,7238 entspricht.

WF WF3 χWF3 Zeit pro Parsec
Std Min Sek
1 1 1 292,7238 22 05 29
2 8 10 341,7904 22 45 41
3 27 34 903,5426 0 49 5
4 64 82 734,3232 0 20 43
5 125 161 590,4750 0 10 36
6 216 279 228,3407 0 6 8
7 343 443 404,2634 0 3 52
8 512 661 874,5856 0 2 35
9 729 942 395,6502 0 1 49
10 1 000 1 292 723,8 0 1 19

Warpskala von Michael Okuda Bearbeiten

Für die neuen Serien Star Trek: The Next Generation, Star Trek: Deep Space Nine und Star Trek: Voyager wurde eine völlig neue Warpskala erstellt. Aufgrund der Maßgabe von Gene Roddenberry, dass die neue Warpskala maximal 10 ganzzahlige Warpfaktoren enthalten soll und bei Warp 10 sozusagen gedeckelt ist, musste die Warpskala komplett überarbeitet werden.

Die Berechnungsvorschrift für die ersten neun Warpfaktoren lautet v = x10/3, wobei v die Geschwindigkeit in c ist und x der Warpfaktor. Diese Formel ergibt sich aus der im Buch Die Technik der USS Enterprise veröffentlichten Tabelle:

Warpfaktor 1
1 Cochrane
Warpfaktor 2
10 Cochranen
Warpfaktor 3
39 Cochranen
Warpfaktor 4
102 Cochranen
Warpfaktor 5
214 Cochranen
Warpfaktor 6
392 Cochranen
Warpfaktor 7
656 Cochranen
Warpfaktor 8
1024 Cochranen
Warpfaktor 9
1516 Cochranen

Über Warp 9 verändert sich laut Text die Kurve und damit die Berechnungsformel, da nun Warp 10 als absoluter Grenzwert existiert. Das heißt, je näher der Warpfaktor der 10 kommt, um so größer wird auch die Geschwindigkeit, allerdings nähert er sich der 10 nur an und erreicht sie nie, da Warp 10 unendliche Geschwindigkeit repräsentiert. Daraus folgt allerdings, dass die Warpgeschwindigkeiten im „9,...“-Bereich viel größer sind als die Warpgeschwindigkeit für Warp 9 selbst. Der Reisende flog laut diesem Referenzwerk in TNG: Der Reisende etwa den Warpfaktor 9,9999999996.

Ein Cochrane soll jeweils der Lichtgeschwindigkeit entsprechen. In einer Fußnote ist vermerkt, dass die Warpgeschwindigkeitsangaben nur Grundwerte sind und die aktuelle Geschwindigkeit von Faktoren wie Materiedichte, elektromagnetischer Felder oder Fluktuationen der Subraumdomäne abhängt. Es handelt sich hierbei also um die gleiche Grundaussage wie in Star Trek Maps.

In der Star Trek Enzyklopädie wurde später eine detailliertere Form dieser Warpskala veröffentlicht. Die Größe des Föderationsraums ist dabei fälschlicherweise mit aufgerundeten 10.000 Lichtjahren angegeben, statt der laut Star Trek: Der erste Kontakt kanonischen 8.000 Lichtjahre.

Warp-
faktor
Geschwindigkeit
(* c)
80 AE
(durchs Sonnensystem)
5 Lj
(zum nächsten Stern)
20 Lj
(durch einen Sektor)
10.000 Lj
(durch die Föderation)
100.000 Lj
(durch die Galaxie)
2.000.000 Lj
(Zur Andromeda-Galaxie)
Cochrane-Skala [1]
1 1 11 Stunden 5 Jahre 20 Jahre 10.000 Jahre 100.000 Jahre 2.000.000 Jahre 1
2 10 1 Stunde 6 Monate 3 Jahre 992 Jahre 9.921 Jahre 198.425 Jahre 2,15
3 39 17 Minuten 2 Monate 1 Jahr 257 Jahre 2.568 Jahre 51.360 Jahre 3,39
4 102 7 Minuten 18 Tage 2 Monate 98 Jahre 984 Jahre 19.686 Jahre 4,67
5 214 3 Minuten 9 Tage 1 Monat 47 Jahre 468 Jahre 9.357 Jahre 5,98
6 392 2 Minuten 5 Tage 19 Tage 25 Jahre 255 Jahre 5.096 Jahre 7,32
7 656 1 Minute 3 Tage 11 Tage 15 Jahre 152 Jahre 3.048 Jahre 8,69
8 1.024 39 Sekunden 2 Tage 7 Tage 10 Jahre 98 Jahre 1.953 Jahre 10,08
9 1.516 26 Sekunden 1 Tag 5 Tage 7 Jahre 66 Jahre 1.319 Jahre 11,49
9,2 1.649 24 Sekunden 1 Tag 4 Tage 6 Jahre 61 Jahre 1.213 Jahre 11,81
9,6 1.909 20 Sekunden 23 Stunden 4 Tage 5 Jahre 52 Jahre 1.048 Jahre 12,41
9,9 3.053 13 Sekunden 14 Stunden 2 Tage 3 Jahre 33 Jahre 655 Jahre 14,51
9,99 7.912 5 Sekunden 6 Stunden 22 Stunden 1 Jahr 13 Jahre 253 Jahre 19,93
9,9999 199.516 0,2 Sekunden 13 Minuten 53 Minuten 18 Tage 6 Monate 10 Jahre 58,43
10 0 0 0 0 0 0

Es gibt einige Fakten die für diese Skala sprechen:

  • Fähnrich Crusher rechnet in TNG: Der Sammler aus, dass ein Raumschiff mit Warp 3 in 23 Stunden 0,102 Lichtjahre zurück legen kann. Dies entspricht etwa 39-fachen Lichtgeschwindigkeit, was mit dieser Skala übereinstimmt.
Reiserute der Voyager.jpg

75 Jahre für 70.000 Lichtjahre

  • Die Voyager braucht laut Berechnungen in VOY: Der Fürsorger, Teil I und VOY: Die Parallaxe etwa 75 Jahre, um 70.000 Lichtjahre zurückzulegen. Dies entspricht auf dieser Skala einem 70 Jahre andauernden Flug mit Warp 8. Hier und in anderen Berechnungen die mit der Heimreise der Voyager zusammenhängen, wurde anscheinend diese Warpskala angewandt.
    • so wird zum Beispiel in VOY: Das oberste Gesetz gesagt, dass die Voyager für 40.000 Lichtjahre etwa 4 Dekaden braucht.
    • Ebenso heißt es in VOY: Entscheidungen, dass ein Shuttle mit Warp 4 für die 70.000 Lichtjahre etwa 700 Jahre benötigen würde.
    • In VOY: Die Gabe werden für 9.500 Lichtjahre etwa zehn Jahre Flug angegeben.
  • In VOY: Das Signal denkt die Crew der Voyager darüber nach, Chakotay bei Warpgeschwindigkeit aus einem Raumschiff zu beamen, das sich nicht bewegt. Kim merkt an, dass es schwer sein würde, jemanden bei 2 Milliarden Kilometer pro Sekunde mit dem Transporter zu erfassen. Dies würde eine Geschwindigkeit von ungefähr 6671,281-facher Lichtgeschwindigkeit bedeuten. Dies liegt irgendwo zwischen Warp 9,9 und Warp 9,99 dieser Skala und würde mit den Warp 9,975, der Höchstgeschwindigkeit der Voyager, übereinstimmen.
  • In VOY: Skorpion, Teil II befindet sich laut Seven das nächste Borg-Raumschiff 40 Lichtjahre entfernt. Chakotay erklärt, dass die Voyager für diese Reise selbst mit Maximum-Warp 5 Tage benötigen würde. Dies entspricht ungefähr Warp 9,9 dieser Skala.
  • In VOY: In Furcht und Hoffnung legt die Voyager 15 Lichtjahre in zwei Tagen mit hoher Warpgeschwindigkeit zurück. Dies entspricht 2739c, etwas unter Warp 9.9 auf diesr Skala.
  • In VOY: Eine rechnet Janeway aus, das einen Nebel, der sich über 110 Lichtjahre erstreckt, zu durchqueren etwa einen Monat dauern würde. Dies entspricht etwa 1321c und somit circe Warp 8.5 dieser Warpskala.
  • In VOY: Eingeschleust wird erwähnt, dass das Raumschiff USS Carolina für 0,7 Lichtjahre bei Maximum-Warp eine Flugzeit von 2 Stunden benötigt, was 3066-facher Lichtgeschwindigkeit oder etwa Warpfaktor 9,9 der TNG-Skala entspricht. Das ist für diesen Zeitrahmen ein realistischer Wert für einen Sternenflottenraumschiff.
  • in VOY: Schwere rechnet Paris aus, das die Voyager in zwei Monaten 300 Lichtjahre zurück gelegt haben könnte. Das entspräche mit 1801c knapp Warp 9.6.
Widersprüche Bearbeiten

Es gibt einige kanonische Fakten, die direkt im Widerspruch zu den Zahlenwerten der Warpskala stehen und selbst eigene Geschwindigkeitswerte angeben:

  • In VOY: Die 37er wird die Höchstgeschwindigkeit der USS Voyager mit Warp 9,9 angegeben. Außerdem wird gesagt, dass dies etwa 4 Milliarden Meilen pro Sekunde entspricht. Das entspricht etwa der 21.468fachen Lichtgeschwindigkeit. Aus dieser Warpskala geht hervor, dass Warp 9,9 aber nur 3.053 c entspricht.
  • In TNG: Illusion oder Wirklichkeit? wird mit Warp 2 einige Sekunden lang versucht aus dem Phänomen Nagilum zu fliegen. Data und auch Wesley Crusher bestätigten den Flug mit einer Strecke von 1,4 parsec. Mit Warp 2 würde das Raumschiff laut Skala aber ca. 4 Monate benötigen um die Stecke zurückzulegen. Um innerhalb einer Minute eine Strecke von 1,4 parsec zurückzulegen, wäre eine Geschwindigkeit größer Warp 9,9999 nötig. Allerdings ist es möglich mit Warp 2 der Okuda-Skala eine Strecke von 1,4 AE zurückzulegen. Hier könnte eine Verwechslung der Entfernungseinheiten vorliegen.
  • In TNG: Versuchskaninchen wird die Strecke zu einem Pulsar im Lonka-Cluster errechnet. Mit Warp 7 würde das Raumschiff 34 Minuten brauchen und mit Warp 2 etwa 31 Stunden. Demzufolge müsste Warp 7 etwa 55 mal schneller als Warp 2 sein. Laut der Skala ist es 65 mal schneller.
  • In TNG: Der Schachzug, Teil II wird gesagt, dass ein Raumschiff mit Warp 8,7 für eine nicht definierte Strecke etwa 14 Stunde bräuchte und dass die Enterprise dafür nur 5 Stunden bräuchte. Woraufhin man dem Raumschiff mit Warp 9 folgt. Dies suggeriert, dass Warp 9 fast dreimal schneller ist als Warp 8.7. Laut dieser Skala ist Warp 9 nur 1,5 mal schneller als Warp 8.
  • In TNG: Boks Vergeltung spürt die Crew der Enterprise Boks Raumschiff 300 Milliarden Kilometer entfernt auf. Der Captain befiehlt Maximum Warp, woraufhin Riker meint, das der Flug selbst mit Warp 9 dorthin fast 20 Minuten dauern. Wenn man eine mögliche Beschleunigungszeit nicht mitrechnet, ergibt dies eine Geschwindigkeit von 834 c. Laut der Warpskala müsste Warp 9 beinahe doppelt so schnell sein.
  • In TNG: Das Gesicht des Feindes sagt Deseve, dass ein Raumschiff der Antares-Klasse nur eine begrenzte Reichweite und Geschwindigkeit habe. Es könne nicht weiter als einen Tag entfernt sein und müsse sich in einem Umkreis von 15 Lichtjahren befinden. Dies würde jedoch erfordern, dass der Frachter nach der Okuda-Warpskala zwischen Warp 9,9 und Warp 9,99 schnell geflogen sein müsste, einer Geschwindigkeit weit jenseits der Höchstgeschwindigkeit der Enterprise.
  • Als die Voyager in VOY: Unimatrix Zero, Teil I einen Notruf von einem Asteroiden erhält, welcher sich zwei Lichtjahre von ihr entfernt befindet, bricht sie sofort dorthin auf. Später vermerkt Janeway im Logbuch, man habe die Kolonie auf dem Asteroiden erreicht, zwei Stunden nachdem man den Notruf erhalten hatte. Dies würde eine Geschwindigkeit von einem Lichtjahr pro Stunde, also etwa 8760-facher Lichtgeschwindigkeit voraussetzten. Das ist laut dieser Skala schneller als Warp 9,99 auf dieser Skala, obwohl die Voyager laut VOY: Der Fürsorger, Teil I maximal Warp 9,975 erreichen kann.
  • Als die Crew der Voyager in VOY: Friendship One nach einem Klasse M-Planeten sucht, auf den sie die Bevölkerung eines Planeten umsiedeln kann, findet sie einen in einer Entfernung von 130 Lichtjahren. Torres rechnet aus, dass die Reise mit Maximum Warp etwa 2 Monate dauern würde. Laut dieser Skala müsste Maximum Warp dann etwa einer Geschwindigkeit von Warp 6 entsprechen.
  • In VOY: Equinox, Teil I gibt Ransom an, mit dem modifizierten Warp-Antrieb der Equinox über 10.000 Lichtjahre in weniger als 2 Wochen zurück gelegt zu haben. Das entspricht etwa der 260.000 fachen Lichtgeschwindigkeit oder mehr als Warp 9,9999 der Okuda-Skala. Das passt nicht zu der Aussage, dass die Warpgeschwindigkeit durch die nukleogenen Partikel nur um 1,03 % erhöht wurde, wenn die normale Höchstgeschwindigkeit der Nova-Klasse nur Warp 8, also 1024-fache Lichtgeschwindigkeit, entspricht.
  • In TNG: Angriff der Borg, Teil I erwähnt Geordi, dass der Transwarpantrieb etwa 20 mal schneller als Warp ist. Laut der Skala würde dies für Warp 9,6 als Höchstgeschwindigkeit etwa 40.000 fache Lichtgeschwindigkeit bedeuten. In der gleichen Folge legt die USS Enterprise-D jedoch eine Strecke von 65 Lichtjahren innerhalb eines solchen Kanals in wenigen Sekunden zurück, was einer tausendmal schnelleren Geschwindigkeit entspräche. Auch in VOY: Endspiel, Teil II und VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil II durchquert die Voyager einen Transwarpkanal in einer weit höheren Geschwindigkeit.

FußnotenBearbeiten

  1. Diese Umrechnung kann nur in diese Richtung erfolgen, da für die TNG-Skala keine Formel vorgegeben ist und man daher nur mit den einmalig gegebenen Werten rechnen kann.

Siehe auch Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Warpgeschwindigkeit in der Memory Beta

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki