Fandom

Memory Alpha

Unvergessen

29.358Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Chakotay trifft eine schöne Ramuranerin, die behauptet, dass sie sich vor einigen Wochen bereits getroffen haben und dass sie eine romantische Beziehung hatten. Chakotay kann sich an nichts erinnern.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Die Schiffe sind nicht zu sehen.jpg

Unsichtbarer aber spürbarer Kampf

Harry Kim spricht mit Chakotay über die Bussard-Kollektoren, die Seven of Nine modifiziert hat, und dass die Sensoren unterschiedliche Daten liefern, als plötzlich das Schiff erzittert. Es werden Protonenstöße außerhalb des Schiffes registriert. Es scheinen zwei getarnte Schiffe im Kampf zu sein. Da explodiert eines der Schiffe. Die Voyager wird gerufen. Eine weibliche Stimme bittet Chakotay um Hilfe.

Akt I: Zweites Kennenlernen Bearbeiten

Chakotay findet Kellin.jpg

Kellin ist verletzt

Kellins Angaben werden überprüft.jpg

Überprüfung der Angaben

Chakotay und Kellin essen gemeinsam - sie erzählt.jpg

Kellin erzählt die Geschichte

Verzweifelt ruft die Stimme, aber ihr Kommunikationssystem scheint beschädigt zu sein. Bei dem Versuch sie auf die Krankenstation zu beamen, können ihre Muster immer nur kurz erfasst werden. Ein Außenteam beamt auf das beschädigte Schiff hinüber. Sie wurde verschüttet und kann von Chakotay befreit werden. Sie behauptet ihn zu kennen, aber da wird sie ohnmächtig. Auf der Krankenstation ist es dem Doktor nicht möglich sie zu scannen, ihre Lebenszeichen sind nicht festzuhalten. Sie bittet Captain Kathryn Janeway um Asyl. Doch diese möchte genauere Informationen. Chakotay erhält den Auftrag, etwas über sie herauszufinden.

Sie beginnt zu erzählen. Aber zuerst klärt sie ihn auf, dass Erinnerungen an ihr Volk von anderen nicht behalten werden können. Aufgrund ihrer Biologie werden die Langzeiterinnerungen nicht angelegt, man erinnert sich nur einige Stunden an sie und dann verblasst die Erinnerung und spätestens am nächsten Tag ist alles weg. Sie seien sich vor einem Monat begegnet. Sie sei einige Wochen hier auf dem Schiff gewesen und jetzt wieder zurück, da sie sich in ihn verliebt habe.

Chakotay gibt die Informationen, die er erhalten hat, an die Führungsoffiziere weiter. Kellin stammt aus Ramura, ein Volk, das keine Aussteiger aus ihrer Gesellschaft zulässt. Sie hat einen der Ausreißer auf der Voyager gejagt, wo er sich versteckt hatte, und sich dabei in Chakotay verliebt. Jedoch besteht, auch bei Chakotay, noch Skepsis an der Geschichte. Es könnte auch sein, dass sie die Voyager schon länger beobachtet. Tuvok und Harry gleichen die Navigationsdaten aus dem Schiff von Kellin mit der der Voyager ab und ihre Version der Geschichte wird bestätigt, obwohl Tuvok und Seven noch skeptisch sind. Kellin gibt an, genau diese Art von Skepsis an den beiden immer gemocht zu haben. Chakotay kommt und fragt nach den Fortschritten und nimmt Kellin dann mit zum Essen. Als Neelix ihnen das Essen reicht, bedankt sich Chakotay. Kellin meint, er habe sich sehr diplomatisch verhalten, da er keine Mohrrüben, nicht Gebratenes und auch keinen Pudding mag. Chakotay ist erstaunt. Er will jetzt genauer wissen, wie sie auf das Schiff kam.

Sie erzählt weiter an der Geschichte: Sie war zwei Tagen an Bord, als sie die Tarnung verlor und einen Eindringlingsalarm ausgelöste. Chakotay und sie standen sie sich im Frachtraum mit Waffen gegenüber. Er nahm ihr die Waffe ab und brachte sie zu Captain Janeway und diese bot ihr Hilfe an, da ihr ein Eindringling an Bord nicht behagt.

Immer wieder schweift Kellin in ihre Gefühlswelt ab, aber Chakotay möchte die Geschichte hören. Kellin wirkt verletzt und wendet sich ab. Chakotay macht ihr klar, dass er sich einfach nicht mehr daran erinnern kann und er Zeit brauche.

Akt II: Zweite Liebe Bearbeiten

Kellin erzählt die gemeinsame Geschichte weiter.jpg

Kellin erzählt weiter

Die Voyager wird angegriffen, doch sie können die Schiff nicht sehen und auch ihren Waffen nicht widerstehen. Kellin gibt ihnen die Frequenz für die Schiffe und sie legen die Waffensysteme der beiden lahm. Die beiden feindlichen Schiffe verschwinden, aber Kellin gibt zu bedenken, dass sie nicht aufgeben werden. Sie kann die Sensoren aber so kalibrieren, dass die Schiffe der Remura dauerhaft für sie sichtbar werden. Chakotay hilft ihr dabei. Und sie macht wieder Andeutungen über ihre letzte gemeinsame Nacht.

Abends kann Chakotay nicht einschlafen und geht ins Kasino. Dort unterhält er sich mit Neelix, der ihm einen beruhigenden Kräutertee gibt und ihn darauf aufmerksam macht, dass es vielleicht seine Angst vor den eigenen Gefühlen ist, die ihn so skeptische gegenüber Kellin macht. Wenig später kommt Kellin in sein Quartier und bittet ihn hereinkommen zu dürfen. Sie fragt ihn frei heraus, ob er noch immer an ihr zweifelt. Sie will auch wissen, was mit dem UNS ist. Sie sagt, dass sie nur seinetwegen zurückgekommen ist und sie hoffte, dass sie die Gefühle füreinander wiederfinden. Wenn er möchte, würde sie gehen – für immer, doch er bittet sie zu bleiben und sie unterhalten sich. Kellin macht sich Sorgen um die Voyager, denn ein Aufspürer würde nie aufgeben. Mit leeren Händen zurück zu kommen würde eine Schande sein.

Nun erzählt ihm Kellin von ihrer letzten Nacht und davon, wie sie gefeiert haben, als sie miteinander, durch eine List, den Flüchtling gefangen hatten. Nachdem sie den neurolytischen Emitter angewendet haben, war der Flüchtling froh wieder nach Hause zu kommen. Bei der Feier in Chakotays Quartier ergriff sie die Initiative und ging auf ihn zu und küsste ihn. Und dann tut sie es wieder und er erwidert den Kuss.

Akt III: Zweiter Verlust Bearbeiten

Kellin verliert ihrer Erinnerungen.jpg

Kellin verliert ihr Gedächtnis

Chakotay spricht mit Tuvok über die Zukunft von Kellin und erwähnt, dass sie an der Waffe ausgebildet ist und im Bereich Sicherheit gearbeitet hat. Tuvok willigt ein, sie eine Woche zu beschäftigen und dann eine Beurteilung abzugeben. Er möchte auch, dass Kellin mit Seven und Harry an der Verbesserung der Schilde arbeitet, da die Protonenwaffen viel Schaden angerichtet haben. Harry hat eine Idee und gibt sie an Kellin weiter. Diese will sich das PADD anschauen. Während sie durch das Schiff geht, fühlt sie sich beobachtet und teilt mit, dass sie befürchtet, ein Aufspürer sei an Bord. Da enttarnt sich ein Ramuraner – Curneth – und beschießt Kellin mit einem Gerät. Chakotay zieht den Phaser und sie stehen sich gegenüber. Curneth beendet den Beschuss, denn Kellin beginnt bereits alles zu vergessen, was vorgefallen ist.

Der Doktor kann nichts tun, denn er hat keine Geräte für Kellins Spezies, noch kann sie sich an manche Dinge erinnern. Daher bittet sie Chakotay ihr alles über die Beziehung zu erzählen. Kellin wird bewusstlos. Chakotay befragt Curneth, der inzwischen im Arrest sitzt, wie die Wirkung rückgängig gemacht werden kann. Doch dieser hat keine Ahnung, ob oder wie es geht. Curneth ist überzeugt, dass Kellin freiwillig mitgehen wird. Chakotay kann dies nicht glauben.

Kellin ist inzwischen in ihrem Quartier. Als Chakotay sie besucht, kann sie sich nicht an ihn erinnern. Er versucht, ihr von ihrer gemeinsamen Zeit zu erzählen. Doch sie kann es nicht glauben und will wissen, was er von ihr möchte. Er bittet sie einige Tag zu bleiben, um sich kennenzulernen. Doch sie will sofort aufbrechen, denn sie hat einen großen Fehler gemacht und gegen den wichtigsten Erlass verstoßen. Traurig verlässt Chakotay das Quartier. Wenig später verlassen Kellin und Curneth die Voyager.

Epilog Bearbeiten

Chakotay hält seine Erinnerungen fest.jpg

Erinnerung schwarz auf weiß

Persönliches Computerlogbuch
Erster Offizier Commander Chakotay
Sternzeit 51813,4
Vielleicht wäre es das Beste Kellin und die Zeit, die sie hier verbracht hat zu vergessen, so wie es der Aufspürer mir geraten hat. Aber das möchte ich nicht, ich möchte mich erinnern.

Chakotay sitzt im Kasino und schreibt mit Papier und Stift. Neelix tritt hinzu und bietet ihm noch etwas Kaffee an. Er findet diese altertümlichen Schreibgeräte seltsam. Chakotay schreibt alles auf, um eine Erinnerung zu haben. Er fragt sich die ganz Zeit, warum es nicht noch einmal funktioniert hat und Kellin sich nicht erneut verliebt hat. Neelix meint, dass größte Geheimnis ist die Liebe und sie kann man nicht machen. Sie ist nicht vorhersagbar und würde dadurch auch ihre Macht verlieren.

Dialogzitate Bearbeiten

Seven
Commander Chakotey nahm rote Farbe an, als er mit ihr [Kellin] sprach. Was hat das zu bedeuten?
Tuvok
Ich lasse mich lieber nicht auf Spekulationen ein. Das ist ein gefährlicher Zeitvertreib.

Chakotay
Falls Kellin bei uns bleibt, möchte der Captain, dass sie eine Funktion übernimmt, sich irgendwie nützlich macht.
Tuvok
Eine vernünftige Erwartung. Welche Fähigkeiten hat sie?
Chakotay
Sie war in erster Linie eine Sicherheitskraft für ihr Volk. Sie ist an der Waffe ausgebildet, hat Erfahrungen in Überwachungen und Kampf. Irgendeine Idee, wo sie hin passt?
Tuvok
Mr. Neelix könnte eine Assistentin im Casino brauchen.

Etwas später

Tuvok
Alle erwähnten Qualitäten würden Neelix helfen, sich gegen den Zorn der Crew zu verteidigen.
Chakotay
Ich hab versucht es zu begreifen. Ich hab mich zweimal verliebt und dachte ihr passiert dasselbe. Wir waren dieselben beiden Personen auf demselben Schiff. Wieso ist es nicht nochmal geschehen? Ich gehe unser letztes Gespräch immer wieder in Gedanken durch und frage mich, ob es etwas gab, dass ich hätte sagen oder tun können. Aber es fällt mir nichts ein.
Neelix
Commander, Liebe lässt sich nicht analysieren. Ich glaube… sie ist das größte Geheimnis überhaupt. Niemand weiß, warum es passiert oder nicht passiert. Die Liebe ist eine zufällige Kombination der Elemente. Eine Winzigkeit mag schon verhindern, dass sie entflammt wird. Eine Stimmung, ein Blick… Eine… Bemerkung. Und könnten wir die Liebe definieren, sie vohersagen, dann würde sie viel von ihrer Macht verlieren.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Roxann Dawson (B'Elanna Torres) tritt in dieser Episode nicht auf.

Im Prolog bestätigt Paris einen Befehl Janeways mit "Aye Sir". In der Pilotepisode bittet sie Kim jedoch, sie nur mit Ma´am oder Captain anzureden.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Ramuraner
Kultur & Religion
Aufspürer
Astronomische Objekte
Mikah, Ramura
Speisen & Getränke
Eiscreme, Milch, Tee
sonstiges
Pheromon

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki