FANDOM


USS Melbourne Wrack

Das Wrack der USS Melbourne nach der Schlacht gegen die Borg auf dem Hauptschirm der USS Enterprise.

Borgkubus, USS Saratoga und Nebula-Melbourne aus Sicht einer Rettungskapsel

Das Wrack der USS Melbourne nach der Schlacht gegen die Borg aus Sicht einer Rettungskapsel.

Modell der USS Melbourne (Nebula-Klasse)

Ein Modell der USS Melbourne, welche das Raumschiff im intakten Zustand zeigt.

Die USS Melbourne (NCC-62043) ist ein Raumschiff der Sternenflotte, welches bei der Schlacht von Wolf 359 zerstört wird. Es handelt sich dabei um eine Variante der Nebula-Klasse, bei der an Stelle des Missionsmoduls zusätzlich kleinere Warpgondeln montiert sind.

Ein Raumschiff mit dem Namen USS Melbourne ist nach dem Diebstahl der USS Enterprise-D im Jahr 2364 durch die Bynare eines der drei Raumschiffe, die sich außerdem im Dock von Sternenbasis 74 aufhalten. Die Melbourne befindet sich zur Zeit in Reparatur und kann der Enterprise nicht folgen. (TNG: 11001001)

Das Wrack dieses Raumschiff ist kurz auf dem Hauptschirm der USS Enterprise (NCC-1701-D) zu sehen, als diese durch das Trümmerfeld nach der Schlacht gegen die Borg fliegt. Dabei wird es von Commander Shelby mit den Worten die Tolstoy, die Kyushu… die Melbourne identifiziert. Ebenso ist das Wrack (auf dem Kopf stehend) im Fenster einer Rettungskapsel der USS Saratoga zu sehen, nachdem sie das Raumschiff, kurz vor seiner Zerstörung, verlassen hat. (TNG: Angriffsziel Erde; DS9: Der Abgesandte, Teil I)

2366, kurz vor ihrer Zerstörung, wird Commander William Riker das Kommando über die Melbourne angeboten, das er aber ablehnt. (TNG: In den Händen der Borg)

Als Riker unter dem Einfluss von Barash steht und dieser seine Erinnerungen anzapft, ist ein Modell der USS Melbourne in einer virtuellen Version von Rikers Bereitschaftsraum an Bord der USS Enterprise zu sehen. (TNG: Gedächtnisverlust)

2368 befindet sich das Wrack der Melbourne im Schiffsdepot Z15. (TNG: Wiedervereinigung? Teil I)

Hintergrundinformationen

Das Modell dieses Raumschiffes war, genau wie das Modell der anderen Melbourne der Excelsior-Klasse, mit NCC-62043 beschriftet. Bei diesem Modell waren allerdings Registriernummer und Name in Angriffsziel Erde nicht lesbar, sondern wurden erst bekannt, als das Wrack bei verschiedenen Ausstellungen gezeigt wurde. Auch gab es bereits früher Interviews mit Michael Okuda, bei welchen er diese Beschriftung angab.

Es ist dabei allerdings nicht eindeutig klar, welche Wracks Shelby mit ihrer Aufzählung genau meint, jedoch ist zum Zeitpunkt dieses Dialoges das Raumschiff der Nebula-Klasse im Vordergrund des Bildschirms zu sehen, wohingegen kein Wrack einer Excelsior-Klasse identifiziert werden kann.

Siehe auch

Externe Links