Wikia

Memory Alpha

USS Malinche

27.955Seiten im Wiki
Diskussion4
USS Malinche.jpg

Die USS Malinche

Die USS Malinche ist ein Raumschiff der Föderation der Excelsior-Klasse im 24. Jahrhundert unter Captain Sanders. 2373 patrouilliert sie in der Entmilitarisierten Zone nahe dem Gamma-7-Außenposten, als sie von der USS Defiant zum Abfangen eines Maquis-Raiders unter dem Kommando von Maquis-Führer Michael Eddington bei den Badlands zur Hilfe gerufen wird. Dieser schaltet jedoch vorzeitig die Defiant aus und entkommt. Daraufhin muss die Malinche die Defiant nach Deep Space 9 schleppen. Als die Malinche dauerhaft auf die Jagd nach Eddington geht, fliegt sie nach einem Maquis-Angriff von der anderen Seite der Badlands nach Veloz Prime. Später, als sie einem angeblich cardassianischen Frachter helfen will, wird sie vom Maquis überfallen und manövrierunfähig gemacht; der Warpkernmatrixkompositor ist geschmolzen und die Computer- und Navigationssysteme sind ausgefallen: Der Maquis hatte sich an Bord des Frachters versteckt und, nachdem die Malinche ihre Schutzschilde gesenkt hatte, deren Gyro-Schilde mit einem konzentrierten Partikelstrahl durchschlagen. Dadurch steuerlos, wurde sie anschließend von drei Raider angegriffen. Die auf einen Notruf ankommende Defiant schickt zur Hilfe ein Schadenskontrollteam mit zwölf Mikroenergierelais an Bord, wodurch das Schiff etwa zwei Tage darauf wieder funktionstüchtig sein soll. (DS9: Für die Uniform)

Die USS Malinche wurde nach einer von 20 Sklavinnen der Maya benannt, die Hernán Cortés geschenkt wurde und die diesem als Dolmetscherin half, Mexico zu erobern. (siehe Malinche in der Wikipedia)

Laut der Star Trek Enzyklopädie hat die Malinche die Registriernummer NCC-38997.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki