Wikia

Memory Alpha

Thomas Alexander Dekker

24.043Seiten im Wiki
Diskussion0
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.

Thomas Alexander Dekker (* 28. Dezember 1987 in Las Vegas, Nevada, USA), auch Thomas Dekker ist ein US-amerikanischer Sänger, Regisseur, Autor, Produzent und Schauspieler.

Er spielte zwei verschiedene Rollen in Star Trek. So war er Thomas Picard in Star Trek: Treffen der Generationen und das Henry-Burleigh-Hologramm in den Star Trek: Voyager-Episoden Erfahrungswerte und Rätselhafte Visionen.

Dekker steht seit seinem sechsten Lebensjahr vor der Kamera und war bereits in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Zu seinen Serienhauptrollen zählen Nick Szalinski in Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft: Die Serie (1997-2000, u.a. mit Barbara Alyn Woods, Monte Markham, Eugene Roche, Paul Williams, Larry Cedar, Graham Jarvis, Keone Young, Michael Berryman, Todd Waring, Lori Hallier, Keith Szarabajka und Cristine Rose), Nate Palmer in der Webserie IQ-145 (2008) und John Connor in Terminator: S. C. C. (2008-2009, u.a. mit Phil Morris, Peter Mensah, Tony Amendola, Todd Stashwick, Larry Cedar, Bruce Davison, Beau Billingslea, Connor Trinneer, Patrick Kilpatrick, Javier Grajeda, Symba Smith, Bobbi Sue Luther, Jim Jansen und Arne Starr). In der Serie Eine himmlische Familie (2005, u.a. mit Stephen Collins, Catherine Hicks und Louise Fletcher) trat er in 9 Folgen als Vincent auf. In der ersten Staffel der Serie Heroes (2006-2007, u.a. mit Erick Avari, Greg Grunberg, Tina Lifford, Zachary Quinto, Cristine Rose, Rick Scarry, John Prosky, Josh Clark, Colby French und George Takei) trat er in 13 Folgen als Zach auf. Hinzu kommen Gastauftritte in TV-Serien wie The Nanny (1994, u.a. mit Daniel Davis), Seinfeld (1994/1995/1998, u.a. mit Jason Alexander, Michael William Rivkin, Tom Wright, Richard Herd, Brian McNamara und Ian Patrick Williams), Ein Hauch von Himmel (2000, u.a. mit Jeremy Roberts), Boston Public (2003, u.a. mit Jeri Ryan, Courtney Peldon und Faran Tahir), C.S.I. - Den Tätern auf der Spur (2004), Dr. House (2006, u.a. mit Jennifer Morrison) und Shark (2006, u.a. mit Jeri Ryan und Michael Buchman Silver).

Im Kino war er u.a. in John Carpenters Das Dorf der Verdammten (1995, u.a. mit Kirstie Alley und Lindsey Haun), From Within (2008, u.a. mit Steven Culp) und Laid to Rest (2009, u.a. mit Bobbi Sue Luther, Sean Whalen und Richard Lynch) zu sehen.

Thomas Alexander Dekker arbeitet zudem auch als Synchronsprecher für Zeichentrickserien, wie Extreme Ghostbusters (1997), Family Guy (2001), Jackie Chan Adventures (2001). Für Videoableger der beliebten Zeichentrickfilme In einem Land vor unserer Zeit (Teil 5 bis 9) und Feivel der Mauswanderer (Teil 3 & 4) sprach er die beiden Hauptfiguren Littlefoot und Feivel.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki