Fandom

Memory Alpha

Ted Cassidy

29.358Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Ruk Androide.jpg

Ted Cassidy als Ruk

Ted Cassidy (* 31. Juli 1932 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA als Theodore Crawford Cassidy; † 16. Januar 1979 in Los Angeles, Kalifornien, USA; 46 Jahre) war ein US-amerikanischer Sänger, Autor und Schauspieler.

Er spielte den Androiden Ruk in der Star Trek: The Original Series-Episode Der alte Traum. Zudem lieh er seine Stimme der Puppe von Balok im Original der Episode Pokerspiele und dem Gorn-Captain im Original der Episode Ganz neue Dimensionen.

Darüber hinaus hatte Cassidy in seiner über 20 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

Seine berühmteste Rolle dürfte jedoch die des Butlers Lurch in der TV-Serie Die Addams Family (1964-1966, u.a. mit Felix Silla, Parley Baer, Stanley Adams, Meg Wyllie, Hal Baylor, Lee Bergere und Gail Bonney) gewesen sein.

Neben Star Trek hatte Cassidy Gastauftritte in TV-Serien wie Verschollen zwischen fremden Welten (1966, u.a. mit Bill Mumy und Malachi Throne), Mannix (1968, u.a. mit Joseph Campanella, Michael Strong, Shirley Bonne und K.L. Smith) und Der Chef (1972, u.a. mit Bill Zuckert, Barbara Bosson und Robert Ito).

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Butch Cassidy und Sundance Kid (1969, u.a. mit Jeff Corey, Kenneth Mars, Don Keefer und Charles Dierkop), The Limit (1972, u.a. mit John Bellah, Bobby Clark, Richard Hale und Jack Perkins) und Und Morgen wird ein Ding gedreht (1976, u.a. mit Bert Remsen, Christopher Rydell und Seamon Glass).

Externe Links Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki