FANDOM


Ein Tarnanzug ist ein spezieller, rot gefärbter Anzug, welcher den Träger durch eine Tarnvorrichtung für Außenstehende unsichtbar erscheinen lässt. Die Interaktion mit der Umwelt wird jedoch nicht durch die Tarnvorrichtung abgedeckt, fällt der Träger zum Beispiel ins Wasser, so ist die Bewegung des Wassers für Außenstehende sichtbar. Ebenso kleine Gegenstände wie ein Phaser werden von dem Tarnfeld umschlossen - lediglich der abgefeuerte Energieimpuls ist sichbar. Der Tarnanzug wird von der Föderation verwendet, um unter Einhaltung der Obersten Direktive Präwarp-Zivilisationen observieren zu können.

2375 errichtet die Föderation gemeinsam mit dem Son'a einen ethnologischen Beobachtungsposten auf Ba'ku. Im Zuge dieser Operation werden Tarnanzüge verwendet, um die Ba'ku aus der Nähe beobachten zu können. (Star Trek: Der Aufstand)