FANDOM


Constitution Korridor2

Ein Korridor auf der USS Enterprise (NCC-1701). Links und rechts befinden sich Türen zu verschiedenen Räumen oder Quartieren.

Tür der Krankenstation von Borg demoliert

Die Tür der Krankenstation wird von Borg stark beschädigt, hält aber stand.

Eine Tür dient der Abtrennung von Räumen sowie als Ein- bzw. Ausgang für diese. An Bord von Raumschiffen und Raumstationen ist auf Türen die Raumnummer, das Deck und die Bezeichnung des Raums bzw. der Name des Quartier-Bewohners geschrieben. (VOY: Die Raumverzerrung, Jäger)

Sie öffnen automatisch, wenn sich ein Lebewesen nähert. Allerdings können sie auch unterscheiden, ob die Person nur vorbei läuft oder direkt in den Raum hinein will.

Im 23. Jahrhundert öffnen sich Türen mit einem leisen Zischen und einem Quietschen. Im 24. Jahrhundert entfällt das Quietschen. Auch im 22. Jahrhundert ist nur ein Zischen zu hören.

Türen zu Quartieren öffnen sich nicht sofort. Wenn eine fremde Person in das Quartier will, muss er erst durch ein akustisches Signal anfragen, ob er hinein darf. Wenn die Person erwünscht ist, antwortet der Besitzer des Quartiers auf das Signal mit „Herein“ oder Ähnlichem. Der Sicherheitschef kann allerdings eine verschlossene Tür mittels einer Sicherheitsüberbrückung öffnen lassen. (VOY: Wache Momente)

An Bord von Raumschiffen und Raumstationen protokolliert das Türlogbuch jede Benutzung einer Tür. (DS9: Entscheidung auf Empok Nor)

Die Türen sind sehr stabil. Sie halten 2373 Borg lang genug von der Krankenstation fern um sie zu evakuieren. Auch dem zu einer vorzeitlichen Lebensform mutierten Worf gelingt es nicht, die Tür zur Krankenstation aufzubrechen. (Star Trek: Der erste Kontakt; TNG: Genesis)

Die großen Türen des Maschinenraums der USS Enterprise (NCC-1701-E) können mit Hilfe eines Hebels, dem manuellen Auslöser, manuell geöffnet werden, falls sie nicht mehr automatisch öffnen. Außerdem kann eine, sich nicht öffnende, Tür mit einem Gerät geöffnet werden. Dieses wird an die Tür angebracht, wodurch es die Tür automatisch öffnet. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Türen in Jefferies-Röhren werden mit Tastendruck geöffnet. Ist dies nicht möglich befindet sich rechts oder links daneben ein manueller Türöffner. Dieser ist rund etwas kleiner als ein Teller und wird an die Tür geheftet, was es ermöglicht, die Türen seitlich aufzudrücken bzw. auseinander zu schieben. (VOY: Die Raumverzerrung)

In der zweiten Hälfte des 22. Jahrhunderts müssen noch sämtliche Türen an Bord der Enterprise (NX-01) und der Columbia durch einen Tastendruck an einer Wandkonsole geöffnet werden. Gleich ist jedoch die Ausführung bei den privaten Quartieren. Auch hier gibt es ein akustisches Signal, was einen Besucher ankündigt. Seitens des Besitzers wird auch hier mit einer Bestätigung der Einlass gewährt. In dieser Zeit findet man Bord auch noch Türen mit Scharnieren, welche mit einem Hebel geöffnet werden. An Bord der Enterprise kommen diese im Maschinenraum zum Einsatz. (ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I, Zuhause)

In Die Technik der USS Enterprise wird beschrieben, dass die Geräusche der sich öffnenden Türen von einer Leuchtpistole und quietschenden Turnschuhen stammen.

Die­ser Ar­ti­kel ist lei­der noch sehr kurz. Du kannst Mem­ory Alp­ha helf­en, die­sen zu kur­zen Art­ikel zu er­weit­ern. Wenn du et­was hin­zu­zu­fügen hast, zögere nicht und über­arbeite ihn: Seite be­arbeit­en


Externe LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.