FANDOM


Ein Subraumtransmitter, auch Subraumsendeempfänger oder Subraumtransceiver, ist ein Gerät zur Kommunikation über den Subraum, welches Subraumtransmissionen erzeugt.

Im Jahr 2063 versuchen die aus dem 24. Jahrhundert stammenden Borg die Deflektorschüssel der USS Enterprise-E in einen Subraumtransmitter umzubauen. Sie versuchen die Borg aus dem 21. Jahrhundert zu kontaktieren, welche sich noch im Delta-Quadrant befinden. Mir ihrer Hilfe beabsichtigen sie, nach der Verhinderung des Ersten Kontakts mit den Vulkaniern, die Menschheit zu assimilieren. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Zwischen 2371 und 2373 baut Enabran Tain das Lebenserhaltungssystem von Baracke 6 im Internierungslager 371 so um, dass daraus ein Subraumtransmitter wird. Er sendet eine Botschaft an Elim Garak und der kommt, um ihn zu retten, wird aber zusammen mit Worf gefangengenommen.

Später gelingt es Garak, den Subraumtransmitter so umzubauen, dass er damit Kontakt mit dem Runabout, das sich außerhalb von Internierungslager 371 befindend, aufnehmen kann und rettet somit die anwesenden Worf, General Martok, Dr. Julian Bashir, eine Romulanerin und sich selbst aus dem Lager. (DS9: Die Schatten der Hölle, Im Lichte des Infernos)

2374 stellt B'Elanna Torres den Subraumtransceiver der USS Voyager auf 200 % ein, damit ein Subraumsignal über das Hirogen-Kommunikationsnetzwerk in den Alpha-Quadranten gesendet werden kann. (VOY: Flaschenpost)

Weitere Referenzen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.