Fandom

Memory Alpha

Star Trek: Generations

29.393Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Star Trek: Generations ist ein PC-Spiel aus dem Hause MicroProse. Das Genre wechselt zwischen First-Person-Shooter, Flugsimulation und Adventure.

Das Spiel beinhaltet die Story des Films Star Trek: Treffen der Generationen mit einigen Abwandlungen bzw. Variationen. So ist der Spieler in der Lage Einfluss auf die Geschichte zu nehmen. Doktor Soran arbeitet mit den Romulanern, den Klingonen und den Chodak zusammen und spielt sie gegeneinander aus. Er hat das Ziel bestimmte Sterne zu zerstören, um die Flugbahn des Nexus zu verändern. Die Crew der USS Enterprise ist ihm aber auf der Spur. Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist die Stellarkartographie der Enterprise. Hier werden Entscheidungen getroffen, wo Soran zu suchen ist.

Außenmissionen (First-Person-Missionen) Bearbeiten

Screenshot aus Star Trek Generations(Spiel).jpg

Die Stellarkartographie

Im Laufe des Spiels wird der Spieler als einer der TNG-Charaktere auf verschiedene Außenmissionen geschickt. Manche Missionen haben das Ziel, Soran daran zu hindern einen Stern zu zerstören oder weiteres Trilithium zu gewinnen. Soran muss im Laufe des Spiels mindestens drei Sterne zerstören, um sein Ziel zu erreichen. Er muss auf jeden Fall Amargosa und schließlich Veridian zerstören. Außerdem muss er entweder Bersus oder Galorndon Core (nahe der RNZ) zerstören, um den Nexus nach Veridian zu lenken. Trilithium kann er auf Antilios, Arvada II, Epsion (Chodak) und Halee II (klingonisch) gewinnen.


Amargosa-System Bearbeiten

Das Amargosa-System spielt eine Schlüsselrolle in Sorans Plan, dieser Stern muss zerstört werden um den Kurs des Nexus nach Veridian III zu lenken. Daher finden hier (wenn der Spieler gut ist) drei Außenmissionen statt.

Das Amargosa-Solarobservatorium Bearbeiten

Commander Riker wird auf die Station gebeamt, primär um die Überlebenden zu retten, sekundär um herauszufinden was dort vorgefallen ist. Dabei stellen sich ihm Romulaner in den Weg. Riker stellt fest, dass Dr. Soran dort mit Hilfe der Klingonen eingefallen ist um die Sonne Amargosa zu zerstören.

Wenn man bei dieser Mission die Zerstörung von Amargosa verhindert, so sucht sich Soran vorübergehend andere Ziele wie z.B. Galorndon Core oder Bersus. Er kehrt dann später nach Amargosa zurück (siehe "Das Amagosa-Solarobservatorium 2").

Das Amargosa-Solarobservatorium 2 Bearbeiten

Dies ist Sorans zweiter Versuch Amargosa vom Observatorium aus zu zerstören. Dieses mal ist die Basis noch stärker beschädigt und ein getarnter klingonischer Bird-of-Prey des Haus des Duras ist angedockt. Dieses mal schlüpft man in die Rolle von Geordi La Forge, da die Station mittlerweile zu stark beschädigt ist. Soran ist wieder im selben versiegelten Raum vorzufinden.

Wenn Sorans Versuch die Sonne zu zerstören wieder vereitelt wird, sucht er sich wieder ein anderes Ziel und später kommt es zur Außenmission auf der Q'urash.

Die Q'urash Bearbeiten

Nach einem Gefecht mit der Enterprise im Amargosa-System wird der Bird of Prey Q'urash stark beschädigt. Soran versucht nun Amargosa von diesem Schiff aus zu zerstören. La Forge wird auf das Schiff geschickt da es stark beschädigt ist. Er soll verhindern das Soran seine Trilithiumwaffe abfeuert.

Sollte es dem Spieler wiedereinmal gelingen Sorans Plan zu vereiteln, sucht er sich wiedereinmal ein anderes System um seinen Plänen nachzugehen und zerstört den Stern dann später ohne das der Spieler Einfluss darauf nehmen kann.

Antilios-System Bearbeiten

Counselor Troi bemerkt mit Hilfe ihrer telepathischen Fähigkeiten, dass irgendwo im Sektor eine gigantisches leidende Lebensform existiert. Die Enterprise fliegt nach Antilios und es stellt sich heraus, dass Antilios I eine riesige Lebensform ist, welche zur Produktion von Trilithium fähig ist.

Soran wird dort vermutet. Dr. Crusher wird auf den Planeten gebeamt um primär Soran davon abzuhalten Trilithium abzubauen und sekundär die Verletzungen des Antilios-Lebewesens zu behandeln, für die Soran verantwortlich ist.

Versagt man in dieser Mission oder kommt man dem indirekten Notruf (telepathische Signale) nicht nach, so stirbt das Antilios-Lebewesen.

Arvada-System Bearbeiten

Die Crew der Enterprise geht Hinweisen nach denen zufolge Dr. Soran auf den Planeten Arvada II gekommen ist um Trilithium abzubauen. Arvada II und III werden von antiken Kriegsmaschinen bewohnt. Sorans Ziel ist eine automatisierte Bergwerksanlage auf Arvada II. Data soll ihn aufhalten.

Bersus-SystemBearbeiten

Bersus III ist ein dicht von Fauna und Flora besiedelter Planet auf dem Soran seine Waffe starten will, um die Sonne des Planeten zu zerstören. Data soll das verhindern.

Epsion-SystemBearbeiten

Auf Epsion II befindet sich ein Außenposten der Chodak. Die Chodak nutzen die starke geothermale Energie des Planeten. Man nimmt jedoch an das dort Trilithium sythetisiert wird, vermutlich um Soran damit zu versorgen. Aus diesem Grunde wird Picard in diplomatischem Auftrag auf den Planeten gebeamt. Insgeheim soll er nach Spuren für Sorans Anwesenheit suchen.

Galorndon Core Bearbeiten

Hier befindet sich eine geheime romulanische Basis und Anzeichen für Trilithium. Alles weist darauf hin, dass Soran die Raketen-Abschussvorischtung der Basis nutzen will um den Stern von Galorndon Core zu vernichten. Troi wird aufgrund ihrer Erfahrungen auf eine Undercovermission geschickt um die Basis zu infiltrieren. Es stellt sich heraus, dass die Romulaner nichts von Sorans Plänen wissen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptcharaktere
Patrick Stewart als Jean-Luc Picard
Helge Heynold
Jonathan Frakes als William Riker
Thomas Vogt
Michael Dorn als Worf
Raimund Krone
LeVar Burton als Geordi La Forge
Bernd Vollbrecht
Gates McFadden als Beverly Crusher
unbekante Synchronsprecherin
Marina Sirtis als Deanna Troi
Anne Georgio
Brent Spiner als Data
Heiko Grauel
William Shatner als James T. Kirk
Klaus Sonnenschein
Malcolm McDowell als Tolian Soran
Henrik Helge
Majel Barrett als Computerstimme
unbekannte Synchronsprecherin
Sonstige
Alan Ruck als John Harriman
unbekannter Synchronsprecher
Jacqueline Kim als Demora Sulu
unbekante Synchronsprecherin
James Doohan als Montgomery Scott
unbekanter Synchronsprecher
Erin Whitcomb als Erzählerin
Sylvia Heid
Weitere Synchronsprecher
Vitescha Benda als B'Etor, Lursa & Chodak-Computer
Angelika Fagan als Klingonische Stimme
Angelika Fanai als Amargosa-Computer & Arvada-Computer
Anne Georgio als Commander Tala & Schergen
Henrik Helge als Erster Klingone, Romulanischer Computer & Romulanerwache
Sylvia Heid als Chodak-Koordinatorin
Stefan Keller als Erster Ingenieur
Uwe Koschel als Chodak-Commander, Klingonischer Gegner & Romulanischer Zenturio
Michael Lucke als Zweiter Romulaner, Klingonischer Computer & Vierter Klingone
Christian Mey als Erster Chodak, Zweiter Klingone, Dritter Klingone & Erster Wissenschaftler
Martina Röhmert als Admiral der Föderation, Klingonische Gegnerin & Romulanerwache
Martin Schäfer als Dritter Romulaner, Zweiter Wissenschaftler & Erster Romulaner
Johannes Steck als Chodak-Beamter, Computerstimme, Sorans Startansage, Zweiter Ingenieur & Romulanischer Gefangener

Externe Links Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki