Fandom

Memory Alpha

Spock läuft Amok

29.733Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Eine Adaption von 7 TOS-Episoden (teilweise mit neuen Titeln) durch den bekannten SF-Autor James Blish.

Inhalt Bearbeiten

Zusammenfassung Bearbeiten

Vom Umschlagtext:

Raumschiff Enterprise wieder unterwegs zu neuen Abenteuern! Captain Kirk und seine Mannschaft nehmen liebenswürdige Tiere an Bord, die sich als gar nicht so liebenswert erweisen; sie begegnen einem Roboter-Raumschiff, das den Auftrag hat, das Universum zu vernichten, Wyatt Earp und Doc Holiday und schließlich - sich selbst, in einem grausamen Paralleluniversum…
(Quelle: Goldmann-Verlag)

Handlung Bearbeiten

Das Buch enthält folgende Episoden:

Die Sache mit den TribblesBearbeiten

Die Enterprise reagiert auf einen Notruf der Raumstation K-7 in der Nähe der klingonischen Grenze, um dort eine Ladung Getreide zu schützen. Sie decken dabei mit Hilfe von Tribbles eine Verschwörung der Klingonen auf.

Die letzte SchießereiBearbeiten

Beim Versuch, mit den Melkotianern Kontakt aufzunehmen, wird Kirk mit seinen Leuten in den Wilden Westen, in die Zeit der Schießerei am OK-Corral, zurückversetzt.

Die Maschine des Jüngsten GerichtsBearbeiten

Die Enterprise wird mit einem riesigen planeten-vernichtenden Roboterschiff konfrontiert, das unsere Galaxie bedroht. Commodore Matt Decker ist der alleinige Überlebende seines stark beschädigten und manövrierunfähigen Raumschiffs.

Auftrag: ErdeBearbeiten

Auf einer Mission ins Jahr 1968 trifft die Enterprise auf Gary Seven, der behauptet, von Außerirdischen beauftragt und ausgebildet worden zu sein, um die Zerstörung der Erde zu verhindern. Als Seven entkommt, folgen ihm Kirk und Spock nach New York.

Spieglein, SpiegleinBearbeiten

Durch einen Transporterunfall werden Kirk, Scott, McCoy und Uhura mit Gegenstücken von einem brutalen parallelen Universum ausgetauscht. Sie müssen lange genug überleben, um einen Weg zu finden, auf die Enterprise zurückzukehren.

Das UnglückskindBearbeiten

Diplomatische Verhandlungen mit den „Zehn Stämmen“ auf Capella IV werden zerschlagen, als ein Klingone eine Gruppe von Kriegern überredet, die Macht zu ergreifen. Captain James T. Kirk muss nun die Frau und das ungeborene Kind des capellanischen Anführers schützen.

Spock läuft AmokBearbeiten

siehe auch: Weltraumfieber

Getrieben vom dem heftigen Drang, der Vulkanier alle sieben Jahre beeinflusst, muss Spock zu seinem Heimatplaneten zurückkehren. Entgegen seiner Befehle, nimmt Kirk Kurs auf Vulkan, wo er sich einem Kampf um Leben und Tod mit seinem Freund stellen muss.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Zwei Geschichten aus dem erstmals im Williams-Verlag auf deutsch veröffentlichten Band, „Die letzte Schießerei“ und „Spock läuft Amok“, wurden im Jahr 1973 in gekürzter Form in der Zeitschrift Bild+Funk nachgedruckt.

Es folgte eine Veröffentlichung aller Geschichten in den Heft-Romanen der Terra-Astra-Reihe im Pabel-Verlag (1975/1976). Dabei sind die ersten fünf Geschichten im Heft Nr. 219 Die Maschine des Jüngsten Gerichts und die letzten beiden Geschichten in Heft Nr. 261 Spock läuft Amok zu finden.

Das Buch wurde auch als Teil des Sammelbandes Die Original-Abenteuer von Raumschiff Enterprise - Der große Sammelband im Goldmann-Verlag veröffentlicht.

Der US-Sammelband Star Trek: The Classic Episodes 2 enthält 6 Geschichten, die dort fehlende Geschichte „Die letzte Schießerei“ findet sich in Star Trek: The Classic Episodes 3. In der 2016 veröffentlichten Anthologie Star Trek: The Classic Episodes fehlen die Geschichten „Das Unglückskind“ und „Die letzte Schießerei“.

Verweise Bearbeiten

Personen
Cyrano Jones

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki