FANDOM


Zeitsprung HMS Bounty.jpg

Die Bounty macht den Zeitsprung mittels Schleudereffekt

Der Schleudereffekt ist eine Zeitreisemethode für Raumschiffe. Es handelt sich dabei um eine Abwandlung des bekannten Fliehkrafteffekts. Das Raumschiff beschleunigt dabei mit hoher Warpgeschwindigkeit auf ein Gravitationszentrum, zum Beispiel einen Stern, zu und ändert dann auf einer Bahn um den Stern herum den Kurs. Das größte Problem ist es, dabei die enorme Geschwindigkeit auch wieder abzubremsen, ohne dass das Raumschiff dabei zerstört wird oder in der falschen Zeit landet. Mithilfe des Schleudereffekts sind Reisen sowohl vorwärts als auch rückwärts durch die Zeit möglich (TOS: Morgen ist Gestern).

Der Schleudereffekt wird 2267 unfreiwillig und eher als ein Unfall von der USS Enterprise (NCC-1701) entdeckt, als das Raumschiff auf dem Weg zur Raumstation 9 in das Gravitationsfeld eines schwarzen Sterns gerät und beim Versuch, mit Warp zu entkommen, in die 1960er geschleudert wird. Der Effekt kann jedoch von Commander Spock schnell verstanden werden, und bereits wenig später ist eine punktgenaue Rückkehr möglich, indem diesmal die Gravitation der Sonne genutzt wird (TOS: Morgen ist Gestern).

Mutmaßlich nutzt die Enterprise die so entdeckte Technik auch für die Reise ins Jahr 1968 in Ein Planet, genannt Erde, er wird jedoch weder im englischen Original noch in der deutschen Übersetzung als Schleudereffekt sondern als lightspeed breakaway factor bezeichnet und auch nicht gezeigt.

Die Führungsoffiziere der USS Enterprise wenden diese Methode 2286 erneut an, als sie mit dem gekaperten klingonischen Bird-of-Prey HMS Bounty ins Jahr 1986 reisen, die beiden Buckelwale George und Gracie an Bord nehmen und dann zurück in ihre Zeit reisen. Erneut dient die Sonne als Beschleunigungshilfe. Vor der Zeitreise ist Doktor McCoy besorgt über den Zeitsprung, doch Admiral Kirk weist ihn darauf hin, dass man diese Methode bereits erfolgeich benutzt hat (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart).

Im englischen Original fällt auch das Wort „slingshot“, in der deutschen Version wird diese Bezeichnung nicht genutzt.

Weitere Referenzen Bearbeiten

Die kurze Zeitreise aus TOS: Implosion in der Spirale lässt sich auf einen ähnlichen Effekt zurückführen. Dort wurde während des spiralförmigen Absturz der USS Enterprise auf Psi-2000 ein Kaltstart des Warpantrieb durchgeführt, um dem Gravitationsfeld des Planeten zu entkommen. Das Resultat war eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In dem Buch Star Trek Maps wird die Funktionsweise des Schleudereffektes damit erklärt, dass in der Nähe von großen Massen, wie Planeten oder Sternen, der Normalraum besonders stark gekrümmt ist und dort daher eine Art Verstärkungseffekt auftritt, welcher ein Raumschiff bei Warpgeschwindigkeit extrem beschleunigt, sodass es das Raum-Zeit-Kontinuum kurzzeitig verlassen kann.

In Star Trek Online nutzt Sektion 31 gelegentlich den Stern des Bepi 113-System für den Schleudereffekt, da dieser Stern hervorragend dafür geeignet ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki