Wikia

Memory Alpha

Romulanisches Drohnenschiff

28.161Seiten im Wiki
Diskussion4
Marodeur Schema.png

Der Marodeur

Das Romulanische Drohnenschiff (auch bekannt als Marodeur) ist ein halbautomatisiertes Angriffsschiff, welches Ende 2154 für mehrere Angriffe auf Frachter und andere Schiffe der Rigelianer, Andorianer und Tellariten verantwortlich ist.

Obwohl es von den Verantwortlichen des Projekts als umgerüsteter Warbird benannt wird, ist es im Vergleich zur Enterprise (NX-01) relativ klein, aber dennoch äußerst stark bewaffnet und extrem wendig. Zudem besitzt es eine aus multispektralen Emittern bestehende holografische Tarnvorrichtung, die es dem Schiff ermöglicht, die Gestalt eines anderen Schiffs anzunehmen und so die Überfälle verdeckt durchzuführen. Die Disruptoren können so moduliert werdenn, dass es so erschien als ob sich um die Waffensignatur einer anderen Spezies handelt.

Es ist warpfähig und kann auf eine Maximalgeschwindigkeit von Warpfaktor 5 beschleunigen – Beschädigungen werden vom Schiff selbst repariert. Gesteuert wird das Schiff von Romulus aus mittels einer Telepräsenzeinheit und den auf dem Schiff installierten Subraum-Transceivern von einem einzelnen Piloten, der telepathisch veranlagt sein muss, hier ein Aenar, während eine technische Crew sowohl den Zustand des Piloten, als auch den des Schiffs überwacht und bei Bedarf eingreifen kann.

Bekannte Schiffsmodelle, die die Tarnvorrichtung simulieren konnteBearbeiten

HintergrundinformationenBearbeiten

Chaos-Schiff.png

Das Flohschiff

  • Das Drohnenschiff wurde ürsprünglich Weihnachten 1998 für VOY: Vis a vis von David Lombardi entwickelt. Es war geplant, dass das Drohnenschiff eines der Raumschiffe sein sollte, dass den Formwandler Steth verfolgte. Das Design wurde zunächst abgelehnt und man entschied sich schließlich für andere Konzepte. Einige Monate später fand der Entwurf dann allerdings doch Verwendung für VOY: Der Fight, wo er als Flohschiff erschien. Für VOY: Ein natürliches Gesetz wurde der Floh anschließend als ein an einer Raumstation angedocktes Schiff wiederverwendet. Erst Jahre später wurde Lombardis Modell von Rob Bonchune für Star Trek: Enterprise überarbeitet. Bonchune änderte die Farbe des Schiffs und fügte holografische Emitter hinzu. Die Antennenphalanx im Bug behielt er bei, da sie zu einem Raumschiff, dass per Subraumfunk ferngesteuert wird, passte. Fertig ausgearbeitet entstand so das romulanische Drohnenschiff. (Star Trek: Die offizielle Raumschiffsammlung)
  • Das Wort "Marodeur" ist dem Französischen entlehnt und war ursprünglich in der Militärsprache ein Wort für fußkranke Soldaten, die nicht mehr schnell marschieren konnten. Dadurch fielen sie hinter die Hauptarmee zurück und stromerten dann alleine durchs Land, in dem sie Bauern und Bauernhöfe überfallen mussten, um sich ernähren zu können.

ReferenzenBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki