Fandom

Memory Alpha

Quantentorpedo

29.299Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion19 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

SovereignQuantentorpedo.jpg

Die Enterprise feuert mehrere Quantentorpedos ab.

Quantentorpedos, auch Quantumtorpedos genannt, sind Torpedos, die statt einer Materie-Antimaterie-Reaktion wie bei Photonentorpedos, eine komplexe quantenphysikalische Technologie verwenden, um möglichst viel Energie gegen gegnerische Objekte freizusetzen.

AllgemeinBearbeiten

Als die Wissenschaftler der Föderation sich gezwungen sehen, effektivere Waffen vor allem gegen eine Bedrohung durch die Borg zu entwickeln, werden eine Vielzahl neuer Waffensysteme am Reißbrett entworfen, die effektiver sind als die bisherigen. Zum Zeitpunkt des Borg-Zwischenfalls sind diese Waffensysteme nach Lieutenant Commander Shelby in der Erprobung. (TNG: In den Händen der Borg, Angriffsziel Erde)

Diese Torpedos werden ab 2371 in der Sternenflotte eingeführt. Bekannte Schiffsklassen, die über ein Arsenal an Quantentorpedos verfügen, sind die Defiant- und die Sovereign-Klasse (DS9: Defiant; Star Trek: Der erste Kontakt; Star Trek: Nemesis).

Neben der Föderation entwickeln auch die Cardassianer bereits in den 2360ern Quantentorpedos. Ihre ATR-4107 ist damit ausgerüstet. (VOY: Der Flugkörper)

Trotz ihrer extremen Sprengkraft ist es nicht sicher, dass ein aus Neutronium bestehendes Gebäude durch einen direkten Treffer durch Quantentorpedos zerstört wird. (DS9: Die Abtrünnigen)

Bekannte EinsätzeBearbeiten

USS DefiantBearbeiten

USS Defiant feuert Quantentorpedos.jpg

Die Defiant feuert auf Cardassianische Schiffe

2371, nachdem sie von Thomas Riker gekapert worden ist, feuert die USS Defiant insgesamt vier Quantentorpedos auf ein cardassianisches Schiff der Keldon-Klasse ab, welches daraufhin die Hauptenergie verliert. Ebenso werden sämtliche Verteidigungsanlagen außer Gefecht gesetzt. (DS9: Defiant)

USS Defiant feuert Quantentorpedos auf klingonisches Transportschiff.jpg

Angriff auf den klingonischen Transporter

2372 zerstört die Defiant unter dem Kommando von Lieutenant Commander Worf einen klingonischen Transporter mit Quantentorpedos. (DS9: Das Gefecht)

2373 schießt die Defiant zwei mit Containern mit 200 Kilogramm Trilithiumharz beladene Quantentorpedos auf die Maquis-Kolonie Solosos III, wodurch diese für ein halbes Jahrhundert für Menschen unbewohnbar wird. (DS9: Für die Uniform)

2374 werden in der Ersten Schlacht von Chin'toka Quantentorpedos genutzt: Eine inaktive Orbitale Waffenplattform wird durch sechs Torpedos zerstört; zwei weitere Quantentorpedos werden von der Defiant auf den die Plattformen versorgenden Subraumenergiegenerator geschossen, der diesen jedoch widersteht. (DS9: Tränen der Propheten)

2375 schießt die Defiant drei Salven zu je zwei Torpedos gegen einen Jem'Hadar-Angriffsjäger, der dadurch vollkommen zerstört wird. (DS9: Die Belagerung von AR-558)

Föderation greift an.jpg

Die Defiant feuert den ersten Schuss

Ende des Jahres zerstört die Defiant während der dritten Schlacht von Chin'toka ein Breen-Kriegsschiff mit zwei Salven zu je zwei Quantentorpedos bevor sie durch die neue Waffe der Breen, die Energiedämpfungswaffe, außer Gefecht gesetzt und anschließend zerstört wird. (DS9: Im Angesicht des Bösen)

USS LakotaBearbeiten

Die USS Lakota, ein aufgerüstetes Schiff der Excelsior-Klasse, wird mit Quantentorpedos nachgerüstet, um die angeblich gekaperte Defiant zu zerstören. Captain Benteen bekommt diesen Befehl direkt von Admiral Leyton, führt ihn jedoch nicht aus. (DS9: Das verlorene Paradies)

USS Enterprise-EBearbeiten

Sphäre verlässt Kubus.jpg

Der getroffene Kubus explodiert

2373 nutzt die USS Enterprise in der Schlacht von Sektor 001 Quantentorpedos, um einen Borg-Kubus zu zerstören.

Später kommen diese Torpedos erneut zum Einsatz, um eine Borg-Sphäre zu zerstören, welche mittels einer Zeitreise den ersten Kontakt zwischen Menschen und Vulkaniern verhindern will.

Die Borg-Königin lässt Data auch drei Quantentorpedos auf die Phoenix schießen, dieser verfehlt diese jedoch absichtlich. (Star Trek: Der erste Kontakt).

2379 setzt die Enterprise diese Torpedos in der Schlacht im Bassen-Graben gegen die Scimitar ein, wobei sie im Gegensatz zu Photonentorpedos und Phasern in der Lage sind, die Tarnvorrichtung zu deaktivieren und den Warbird schwerer zu beschädigen. (Star Trek: Nemesis)

USS ValiantBearbeiten

Valiant feuert.jpg

Die Quantentorpedos der Valiant

2374 schießt die USS Valiant sechs Quantentorpedos mit maxiamler Wirkung und voller Streuung auf einen beschädigten Jem'Hadar-Angriffsjäger, der dadurch zerstört wird. Außerdem nutzt sie zwei Quantentorpedos, um während eines fast aussichtslosen Kampfes ein Jem'Hadar-Schlachtschiff zu beschädigen. (DS9: Valiant)

SprengkraftBearbeiten

  • Während eines Gefechts 2371 zwischen der USS Defiant und einem Raumschiff der Keldon-Klasse halten die Schutzschilde der Keldon einer doppelten Salve aus je zwei Quantentorpedos stand. Das Raumschiff wird dabei allerdings kampfunfähig gemacht. (DS9: Defiant)
  • Im Jahre 2374 zerstört die USS Valiant einen Jem'Hadar-Angriffsjäger mit drei Salven zu je zwei Quantentorpedos. Die gleiche Anzahl wird im Jahr darauf von der Defiant gegen einen weiteren Jem'Hadar-Jäger benötigt. (DS9: Valiant, Die Belagerung von AR-558)
  • Ende 2374 werden sechs Quantentorpedos benötigt, um die regenerativen Kraftfelder einer cardassianischen Orbitalen Waffenplattform zu durchdringen und sie zu zerstören, obwohl Phaserschüsse dafür teilweise ausreichen. (DS9: Tränen der Propheten)
  • 2375 sind nur vier Quantentorpedos von Nöten, um ein Breen-Kriegsschiff auseinanderbrechen zu lassen. (DS9: Im Angesicht des Bösen)

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Laut dem Referenzwerk Star Trek: Deep Space Nine – Das technische Handbuch verwenden Quantentorpedos eine durch eine Antimaterie-Materie-Reaktion initiierte Verzerrung des Raum-Zeit-Kontinuum. Diese Raum-Zeit-Verzerrung erzeugt in einem hochfeinen Vakuum eine elfdimensionale Membran, deren Zerfall beziehungsweise Rekombination mit dem Hintergrundvakuum zu einer massiven Partikel- und Energiefreisetzung führt. Die Energiefreisetzung ist dabei größer als die Energie der Antimaterie/Materie-Startreaktion, da ein Teil der Explosionsenergie dem Subraumvakuum (Nullpunktenergie) entzogen wird. Quantentorpedos funktionieren nach dem gleichen physikalischen Prinzip wie die ZPM (Zero Point Modul) aus den Stargate-Serien. Realwissenschaftlich kann jedoch keine Nullpunktenergie gewonnen werden, da sie per Definition die niedrigst mögliche Gesamtenergie in einem System darstellt.
  • Laut demselben Referenzwerk beträgt die Sprengkraft eines Quantentorpedo 52,3 Isotonnen. 21,8 Isotonnen bringt der Photonentorpedo-Sprengkopf auf. Die freigesetzte Energie der Null-Punkt-Feld-Reaktorkammer liegt darüber. Die Gesamtenergie-Umsetzung beläuft sich also auf 52,3+21,8=74,1 Isotonnen, wobei nur die 52,3 Isotonnen als Wirk-Energie freigesetzt werden.
  • Ein sichtbarer Unterschied ist, dass die Quantentorpedos als blaue Geschosse und die Photonentorpedos als orange bis rote Geschosse dargestellt werden.

Externe LinksBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki