FANDOM


Q-ret

Q'ret im Jahr 2376

Q'ret ist ein männlicher Kobali und der Vater von Jhet'leya und Tynsiya.

2376 nimmt Q'ret Kontakt mit der USS Voyager auf, um seine Tochter Jhet'leya, ehemals Lyndsay Ballard, zurück zu ihrer Familie zu holen. Diese ist in der Mitte des Jahres 2375 von Zuhause ausgerissen, um zurück zu ihren alten Freunden der Crew der Voyager zu gelangen.

Nachdem Jhet'leya zunächst ablehnt, teilt er Captain Janeway mit, dass er sie auf keinen Fall aufgeben wird. Es kommt zu einem Treffen mit Janeway und Ballard auf der Voyager. Er vertritt die Ansicht, dass Jhet'leya inzwischen Kobali und nicht mehr Mensch sei. Jedoch besteht Ballard darauf, dass er sie Lyndsay und nicht Jhet'leya nennt. Außerdem kritisieren Janeway und Harry Kim seinen Umgang mit dem Leichnam von Ballard. Q'ret rechtfertigt sich jedoch damit, dass er gemäß den Bräuchen seines Volkes handelte. Er fragt dann Jhet'leya, ob ihre Gedanken in Kobali oder in der Sprache der Menschen sind, worauf sie die Antwort verweigert und den Raum verlässt. Tuvok eskortiert Q'ret anschließend zurück zu seinem Schiff, doch er kündigt an, dass er wiederkommen wird.

Am nächsten Tag kommt es zu einem Gefecht von drei Kobalischiffen mit der Voyager. Wenige Zeit später erkennt Jhet'leya ihre neue Familie an und kehrt zusammen mit Q'ret auf sein Schiff und somit zu ihrem Volk zurück. (VOY: Asche zu Asche)

Q'ret wurde von Kevin Lowe gespielt und von Otto Mellies synchronisiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.