FANDOM


MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Inhalt Bearbeiten

Zusammenfassung Bearbeiten

Vom Umschlagtext:

Als die USS Voyager auf eine dringende Mission zum Planeten Kerovi geschickt wird, müssen sich Captain Chakotay und sein Erster Offizier Commander Thomas Paris entscheiden, ob sie ihren Befehlen folgen oder das Leben von zwei Personen retten, die ihnen am nächsten stehen. B'Elanna Torres und ihre Tochter Miral werden nach einem brutalen Angriff auf die Klingonen-Welt Boreth vermisst. Mithilfe ihres alten Captains Admiral Kathryn Janeway und vielen alten Freunden und neuen Verbündeten muss die Besatzung der Voyager ein uraltes Rätsel lösen und gerät dabei zwischen zwei Kriegersekten, die um die Seele des klingonischen Volkes kämpfen … während Mirals Leben am seidenen Faden hängt.

Doch diese Ereignisse und ihre Auswirkungen sind bloß der Auftakt zu noch finstereren Tagen. Als die Voyager in einen verzweifelten Kampf hineingezogen wird, um die Vernichtung der Föderation zu verhindern, wird die Existenz vieler erschüttert. Die Bande, die im Delta-Quadranten einst geschmiedet wurden, werden auf eine Probe gestellt, wie es sich niemand hat vorstellen können. Trotz schwerer Schicksalsschläge muss die Besatzung der Voyager sich erheben und ihrer Zukunft stellen … und eine gefahrvolle Reise antreten.

Handlung Bearbeiten

Juni 2378, auf Boreth hat B'Elanna Torres eine Warnung erhalten, dass ihre Tochter Miral Paris, welche auch als Kuvah'Magh angesehen wird, sich in tödlicher Gefahr befindet. Torres hat bereits mehrere Monate auf Boreth verbracht und Hinweise gefunden, dass es sich bei ihrer Tochter wirklich um die Kuvah'Magh handeln könnte. Um ihren Mann Tom Paris nicht zu beunruhigen verschweigt Torres die Warnung über ihre Tochter. Paris befindet zu dieser Zeit auf der Erde bei seiner Familie und will seine Beförderung zum ersten Offizier an Bord der USS Voyager feiern. Zu dieser Zeit bekommt Paris einen Termin bei Captain Afsarah Eden. Diese gehört zum Projekt Full Circle, welche sämtliche Daten auswertet, die die Voyager im Delta-Quadrant gesammelt hat. Eden kümmert sich, unter der Leitung ihres Exmannes Admiral Willem Batiste, um sämtliche Daten und Technologien, welche die Voyager im Delta-Quadranten gesammelt hat. Eden ist von den Technologien und den Einfallsreichtum der Crew der Voyager begeistert und interviewt diese über ihre Erlebnisse im Delta-Quadranten. So befragt sie als erstes Paris über seine Erfahrungen im Delta-Quadrant. Zur selben Zeit geht Torres weiter ihren Nachforschungen nach, als plötzlich Schreie aus dem Kindergarten kommen. Der Betreuer von Miral liegt tot am Boden und eine Gruppe von Frauen hat sich Miral geschnappt und droht diese zu entführen. Torres ist erstaunt, dass Kahless ihr unerwartet zu Hilfe geeilt ist, um Miral zu retten. Doch die Frauen können mit Miral entkommen. Torres versucht den Frauen zu folgen, aber sie findet nur noch Commander Logt, welche sie seit ihrem Aufenthalt im Kloster kennt, vor. Kahless kommt hinzu und erklärt, dass diese Gruppe von Frauen zu einer Sekte gehört, welche Miral schützen will. Kahless erklärt auch, dass auch er glaubt, dass Miral wirklich die Kuvah'Magh ist und diese die Klingonen vor dem Fluch der Götter bewahren soll. Die Sekte will Miral vor den Kriegern von Gre'thor schützen, da diese die Kuvah'Magh töten wollen. Trotz der Gefahr, welche von den Kriegern ausgeht, will Kahless die Hilfe der Krieger von Gre'thor in Anspruch nehmen, um die Anhänger der Sekte zu finden. Logt muss auf Befehl von Kahless Torres die Treue schwören, um sie bei der Suche nach ihrer Tochter zu unterstützen.

Zur selben Zeit bekommt Captain Chakotay mit der USS Voyager einen neuen Auftrag. Die Voyager soll sich nach Kerovi begeben, da sich dort der Wechselbalg befindet, welcher vor einigen Wochen der Voyager entkommen ist. Dieser hat sich als die Diplomatin Merin Kol ausgegeben, konnte aber enttarnt werden. Chakotay bekommt den Auftrag den Wechselbalg zu verhören, bevor die Kerovianer diesen hinrichten und Admiral Kathryn Janeway will diesen bei dieser Mission begleiten, da sie mit Kol eine Freundschaft verbunden hat. Bevor Harry Kim auf diese Mission aufbricht, beendet er die Beziehung zu Libby Webber, da er noch immer nicht verkraftet hat, dass sie seinen Heiratsantrag abgelehnt hat. Während die Voyager zu ihrer Mission aufbricht, lernt Chakotay seinen neuen Counselor Lieutenant Hugh Cambridge kennen. Obwohl seine Dienstakte hervorragend ist, hinterlässt Cambridge bei Chakotay einen schlechten Eindruck und Chakotay, will ihn nach dieser Mission sofort versetzen lassen. Zur selben Zeit macht sich Paris Sorgen, da er seit einiger Zeit nichts mehr von seiner Frau und Tochter gehört hat. Janeway nimmt die Sorgen ernst und nimmt Kontakt mit Botschafter Worf auf. Dieser berichtet, dass es vor ein paar Tagen ein Angriff auf das Kloster gegeben hat und das Torres, Miral und Kahless seitdem vermisst sind. Worf erklärt, dass Kanzler Martok sich bereits um diese Angelegenheit kümmert und keine Einmischung der Föderation wünscht. Doch Janeway will Paris und seine Familie nicht im Stich lassen und da noch genügend Zeit ist Kerovi zu erreichen, befiehlt sie einen Kurs nach Qo'noS zu setzen.

Währenddessen nehmen Torres, Kahless und Logt Kontakt mit den Kriegern von Gre'thor auf. Dabei bemerkt Torres, dass einige aus Boreth, mit denen sie die letzten Wochen zusammen gearbeitet hat zu den Kriegern von Gre'thor gehören. Obwohl die Krieger von Gre'thor Torres als Mutter der Kuvah'Magh verachten, fügen diese sich dem Befehl von Kahless und brechen auf, um bei der suche zu helfen. T'Krek, der Führer der Krieger fordert allerdings von Torres das Bat'leth, welches sie dabei hat. Dieses hat für ihn eine Bedeutung und Torres erklärt, dass sie dieses von Kohlar im Delta-Quadranten erhalten hat. Mit Hilfe des Bat'leth führen die Krieger im Frachtraum an einem Nachbau eines alten Tempels ein Ritual durch und dabei erkennen die Krieger von Gre'thor, dass sie ins Davlos-System müssen. Bei weiteren Nachforschungen erkennt Torres, dass die Krieger von Gre'thor zum falschen Planeten fliegen. Während des Fluges erkennt Torres eine Fluchtmöglichkeit mit einer Kapsel und Torres nutzt diese Möglichkeit. Zur selben Zeit erreicht die Voyager Qo'noS. Janeway, Chakotay und Paris bitten um ein Treffen mit Martok und er gewährt diesen das Treffen. Im Beisein von Worf trägt Chakotay seine Bitte vor bei der Suche nach Miral und Torres zu helfen, doch Martok lehnt dies ab, da das Verschwinden der beiden und des Imperators zur Geheimsache erklärt wurde, damit es zu keinen Aufständen bei den Klingonen kommt. Dies ist für Paris zu viel und er greift Martok Verbal an. Dies beeindruckt Martok und im Interesse der Allianz zwischen der Föderation und den Klingonen, sagt er der Paris seine Unterstützung zu. Die Voyager darf bei der Suche im Reich mit helfen. Um weitere Hilfe zu bekommen, schickt Chakotay sämtliche Daten an die Denkfabrik der Föderation zu der auch der Doktor und Seven of Nine gehören. Die Denkfabrik beginnt darauf mit Untersuchungen von klingonischen Legenden. Während Paris auf Qo'noS wartet, bekommt er die Sachen von Torres, welche sie auf Boreth zurück gelassen hat. Als Paris die Sachen ansieht, findet dieser die Warnung, welche Torres erhalten hat. Paris ist wütend, dass seine Frau ihn das verschwiegen hat. Plötzlich steht Worf hinter ihm und er hat Torres, Kahless und Logt dabei. Diese sind vom Schiff von T'Krek entkommen, welcher noch immer zum falschen Planeten fliegt. Bei Davlos III muss T'Krek inzwischen erkennen, dass es sich um den falschen Planeten gehandelt hat und das Torres und die anderen verschwunden sind. Dies bestärkt T'Krek im Glauben, dass Miral wirklich die Kuvah'Magh ist. Da die Sekte eine Gefahr für das Reich und für das Leben von Miral ist verspricht Martok alles zu tun, um diese auszulöschen. Torres will inzwischen mit ihren Kollegen von der Voyager nach ihrer Tochter suchen. Unerwartet kommen auch der Doktor und Seven zur Voyager, um bei der Suche nach Miral zu helfen.

Beide berichten was sie heraus gefunden, dass es bei den Klingonen langsam zu Mutationen kommt. Diese Mutation entstellt Klingonen und macht diese aggressiver, verringert aber auch die Intelligenz. Torres erkennt sofort, dass diese Klingonen wie Fek'lhr aussehen und dies die vorausgesagte klingonische Apokalypse wird und nur die Kuvah'Magh sie davor bewahren kann. Bei der Besprechung zeigt, zur Überraschung von Chakotay, Cambridge ein erstaunliches Wissen über die klingonische Kultur. Wenig später haben Torres und Paris einen heftigen Streit, da diese ihm verschwiegen hat, dass sich Miral in Gefahr befindet. Allerdings greift Cambridge ein und bringt beide dazu sich zu wieder zu versöhnen. Auf Qo'noS findet Kahless weitere Hinweise über Miral und das es dort bereits zu weiteren Mutationen gekommen ist. Anhand des Materials bestätigt Doktor Jarem Kaz, dass es sich bei dieser Mutation um eine Evolution der Klingonen handelt. Während alle ihre Berichte vortragen, greift Cambridge unerwartet Commander Logt an und schlägt diese nieder. Er wirft ihr vor, dass sie zu der Sekte gehört, welche Miral entführt hat und durch ihre Anwesenheit, will sie alles über die Krieger von Gre'thor erfahren. Zu beginn glaubt Chakotay Cambridge nicht, doch er kann dies beweisen. Doch während Cambridge kurz abgelenkt ist, überwältigt Logt ihn und greift das Team in der Krankenstation an. Dabei werden Kaz, Paris und Chakotay verletzt. Ihr gelingt es Torres zu überwältigen und mit der bewusstlosen Torres zu fliehen. Mit Hilfe des Delta Flyers gelingt es Logt mit Torres als Geisel zu entkommen. Im Delta Flyer erklärt Logt Torres, dass sie jetzt ihre Tochter bald wieder sehen wird. Inzwischen lässt Chakotay seine Wut an Cambridge aus, da aufgrund seines Verhaltens Torres entführt werden konnte. Doch mit zusätzlichen Hilfe von Tuvok finden Janeway und die anderen den Planeten wo Logts Sekte Miral und Torres fest hält. Dort findet Torres ihre Tochter gesund vor. Von Logt erfährt Torres, dass auch ihre Sekte von der Mutation Bescheid weiß und dass die klingonische Rasse dadurch in diese Mutation in dieser Form Aussterben wird und am Ende wie der Fek'lhr aussehen wird. Nach Logts Meinung kann nur die Kuvah'Magh die Klingonen vor diesem Schicksal retten. Da die Krieger von Gre'thor diesem Schicksal herbei sehen, erklärt Logt, wollen diese Miral töten.

Wenig später erreicht die Voyager den Planeten der Sekte. Da die Sekte nur aus Frauen besteht, will sich Janeway mit einem Außenteam, welches nur aus Frauen besteht, auf die Oberfläche begeben. Das Außenteam begibt sich in die Höhle, wo sich die Sekte befindet. allerdings gibt es dort viele Fallen und Prüfungen. So gerät Lyssa Campbell in eine dieser Falle und wird von einer riesigen Bestie, einem Targot, getötet. Während Janeway und ihr Außenteam tiefer in die Höhlen eindringen, tauchen die Krieger von Gre'thor auf, greifen die Voyager an und beamen einige hundert Krieger auf die Oberfläche. Paris, Kim und ein Sicherheitsteam begeben sich darauf auf die Oberfläche, um die Krieger von Gre'thor zu bekämpfen. Sie können die Krieger einige Zeit in Schach halten, aber es gibt viele Todesopfer bei Kims Sicherheitsteam. Inzwischen trifft Janeway auf die Sekte und findet auch Torres und Miral vor. Janeway kann Logt davon überzeugen gemeinsam gegen die Krieger von Gre'thor zu kämpfen, um das Leben von Miral zu schützen. Im Orbit bekämpft die Voyager das Schiff der Krieger von Gre'thor, als plötzlich Martok mit seinem Schiff hinzustößt und die Voyager bei ihrem Kampf unterstützt. Das Schiff der Krieger zieht sich zurück und Martok entsendet Bodentruppen, um auf der Oberfläche beim Kampf gegen die Krieger von Gre'thor zu helfen. Nachdem er Bodentruppen auf die Oberfläche gebeamt hat, verfolgt Martok das Schiff der Krieger von Gre'thor. Auf der Oberfläche können mit Hilfe von Martoks Truppen die Krieger von Gre'thor besiegt werden. Nach dem Kampf weigert sich Logt Miral wieder freizugeben, doch Janeway und Torres können sie davon überzeugen, da Miral ihr Schicksal erfüllt hat und durch sie und Sekte man auf die gefährliche Mutation der klingonischen Gene vorbereitet ist. Dies überzeugt Logt und sie gibt Miral wieder frei. Wenig später ist Paris endlich wieder mit seiner Familie vereint.

Nach dem Kampf bleiben Kahless, Logt und Martoks Truppen auf der Oberfläche, um die letzten verbleibenden Krieger von Gre'thor zu besiegen. Doch Martok gelingt es nicht mit seinem Schiff das fliehende Schiff der Krieger zu erreichen und diese können entkommen. Martok holt darauf Kahless und die anderen von der Oberfläche ab. Die Voyager begibt sich darauf nach Kerovi, um endlich den Wechselbalg zu verhören. Aber als die Voyager den Planeten erreicht, erklären die Kerovianer Chakotay, dass der Wechselbalg bereits tot ist und die Voyager ihren Planet verlassen soll. Admiral Kenneth Montgomery ist verärgert, da Chakotay, den Auftrag gehabt hat so viel wie möglich Informationen von dem Wechselbalg zu erlangen. Allerdings macht Janeway dem Admiral klar, dass durch Chakotays Einsatz eine gefährliche Mutation der Klingonen aufgedeckt wurde und das Kanzler Martok viel Lob über Chakotay und seine Crew der Sternenflotte übermittelt hat. In den nächsten Wochen wird die Voyager und ihre Besatzung für einfache Missionen eingesetzt. Dies nutzt Captain Eden, um weiter mit der Besatzung zu Besprechen und die Daten der Voyager aus dem Delta-Quadranten auszuwerten. Während ihrer Arbeit liest sie auch die Logbücher der Crew und sieht ein Bild eines Artefakts der Mikhal-Traveler. Plötzlich spürt sie, als sie dieses Artefakt sieht, eine Verbindung und sieht darin eine Art Karte, allerdings kann Eden diese nicht verstehen. Eden überlegt wie diese Verbindung entstehen kann und denkt dabei an die beiden ehemaligen Sternenflottenmitglieder, welche sie Erzogen haben. Allerdings sind beide vor Jahren verschwunden und Eden kümmert sich darauf wieder auf ihre Arbeit. Bei ihren weiteren Arbeit bemerkt sie einen Bericht von ihrem Exmann Batiste in der sie seine Empfehlung liest, dass er die Voyager zurück in den Delta-Quadranten schicken will. Wütend stellt sie ihn zur Rede, doch er erklärt, dass bei dieser Mission kein Risiko besteht, da die Sternenflotte den Quantenslipstreamantrieb einsetzen will und die Voyager dadurch jederzeit in den Alpha-Quadranten zurückkehren kann. Batiste will die Voyager auf diese Forschungsmission ansetzen, um weiter gegen die Bedrohung durch die Borg vorzugehen. Allerdings macht Eden ihm klar, dass Janeway alles tun wird, um dies zu verhindern. Zur selben Zeit bemerkt Owen Paris, dass sein Sohn und Torres sich immer häufiger Streiten und er macht sich Sorgen, dass die Ehe seines Sohnes zerbricht. Paris und Torres streiten sich häufig, da die Krieger von Gre'thor immer noch irgendwo sind und planen Miral zu töten. Beide wissen das die Krieger niemals aufgeben werden und eines Tages Miral finden werden und nun machen sie sich auf ihre streitbare Art Gedanken über ihre Zukunft. Als Owen Paris hinzu kommt verspricht sein Sohn sich um seine Familie zu kümmern und er beendet seinen Streit mit Torres.

Der Doktor uns Seven arbeiten in den nächsten Wochen mit ihrer Gruppe nach einer Heilmethode für diese Mutation zu forschen. Aufgrund des Arroganten Verhaltens innerhalb der Gruppe verschlechtert sich das Verhältnis zwischen dem Doktor und Seven. Nicht nur Janeway und den anderen Kollegen der Voyager fällt dies auf, auch Reginald Barclay bemerkt dies. Zusammen mit Lewis Zimmerman holt Barclay den Doktor auf die Jupiter-Station. Dort macht Zimmerman dem Doktor klar, dass die Gruppe mit ihren arroganten Verhalten einen schlechten Einfluss auf dem Doktor ausübt und dies auch den Doktor beeinflusst. Nach einem langen Gespräch sieht der Doktor ein, dass Zimmerman recht hat und er nimmt sein Angebot an, ihn auf der Jupiter-Station bei seinen Projekten zu unterstützen. Auch Seven geht es in der Gruppe nicht gut und Janeway gibt ihr einen Posten auf der Akademie der Sternenflotte, damit sie dort unterrichten kann.

2379, Janeway ist betrübt da Tuvok seinen Posten auf der Akademie aufgibt und zum Geheimdienst der Sternenflotte der Sternenflotte geht. Dadurch wird sie Tuvok in Zukunft weniger sehen. Beim letzten Gespräch unterhalten sich beide, über Batistes Vorschlag die Voyager zurück in den Delta-Quadranten zu schicken. Janeway erklärt, dass sie alles tun wird, um dies zu verhindern. Trotz der Missionen welche die Voyager durchführt, versuchen sich Janeway und Chakotay so oft zu sehen wie es geht. Beide merken in dieser Zeit, dass sie Gefühle füreinander haben. Chakotay erinnert sich an die die tiefe Verbundenheit, welche er zu ihr im Lauf der Jahre entwickelt hat und auch Janeway entwickelt diese Gefühle. Schließlich küssen beide sich. Da die Voyager bald zu einer sechs Monate langen Mission aufbrechen muss, verabreden beide sich, sobald die Voyager zur Erde zurück kehrt, in Venedig.

2380, in den letzten Monaten bevor die Voyager auf ihre lange Mission aufgebrochen ist ist, setzen Torres und Paris ihre Pläne in die Tat um, ihre Tochter vor den Kriegern von Gre'thor zu schützen. Beide lassen es so aussehen als wäre ihre Ehe gescheitert und es kommt zur Trennung Torres taucht darauf unter und besorgt sich ein Schiff, welches sie mit einem Quantenslipstreamantrieb ausgestattet. Mit diesem Schiff will Torres mit ihrer Tochter den Quadranten verlassen und Richtung Delta-Quadranten fliegen und sobald die Zeit reif ist, will Paris den beiden folgen. Beide sind der Meinung, dass ihre Tochter nur im Delta-Quadranten vor den Krieger sicher ist. Allerdings führt die scheinbare Trennung zwischen Paris und Torres wieder zu einem Streit zwischen Paris und seinem Vater. Der Admiral wirft seinem Sohn vor als Ehemann und Vater versagt zu haben und will mit seinem Sohn nichts mehr zu tun haben.

Inzwischen versucht Admiral Batiste alles, damit die Voyager in den Delta-Quadrant zurückkehrt, doch Janeway setzt alle Mittel ein, um dies zu verhindern. Als Argument für diese Mission nimmt Batiste die Bedrohung durch die Borg, doch Janeway gibt ihn zu verstehen, dass die Voyager viel Wissen über die Borg gesammelt habt und durch die Vernichtung des Transwarpzentrums die Borg massiv geschwächt worden sind. Als unerwartet ein riesiger Borg-Kubus auftaucht, macht Batiste Janeway darauf aufmerksam, dass noch immer eine Bedrohung von den Borg ausgeht. Janeway will allerdings beweisen, dass Batiste sich irrt und begibt sich auf diesem Kubus. Zur selben Zeit kehrt die Voyager von ihrer Mission zurück und Chakotay will sich endlich mit Janeway in Venedig treffen. Er wartet auf sie, doch diese erscheint nicht. Wenig später erfährt Chakotay von Mark Johnson, dass Janeway einen riesigen Borg-Kubus erkundet hat und dort assimiliert und zur neuen Borg-Königin transformiert wurde. Als der Kubus die Erde angreift, kann dieser vernichtet werden, allerdings kommt dabei Janeway ums Leben. Für Chakotay ist dies ein Schock und er kann nur schwer den Tod von Janeway verkraften. Auch Tuvok kann an Bord der USS Titan den Tod von Janeway schwer verkraften. In den nächsten Wochen geht es Chakotay nicht besser und er kann den Verlust von Janeway noch immer nicht verarbeiten. Chakotay ist verbittert über den Verlust und dies zeigt sich auch an seiner Kommandofähigkeit. So reagiert Chakotay aggressiv gegenüber seine Kollegen und schreit diese auch wegen harmlosen Kleinigkeiten an. Kurz darauf vernichtet Chakotay ein Schiff vom Orion-Syndikat, obwohl dieser der Voyager unterlegen gewesen sind. Paris ist von dem Verhalten seines Captains geschockt und will den Angriff abbrechen lassen, doch Chakotay verweist ihn von der Brücke und zeigt kein Mitleid. Paris meldet diesen Vorfall sofort Cambridge, damit sich dieser um Chakotay kümmert, doch Chakotay will keine Hilfe annehmen.

Anfang 2381, Chakotay wirkt nur noch erschöpft und ist kaum noch in der Lage das Kommando über die Voyager zu führen. Doktor Kaz führt häufig Gespräche mit ihm, doch das bringt auch nicht viel. Zu dieser Zeit kommt es zu Angriffen der Borg in das Territorium der Föderation und diese greifen einen Planeten nach dem anderen an. Zusammen mit seiner Crew bekämpft Chakotay die angreifenden Kuben. Es gelingt der Crew einige Kuben zu vernichten. In dieser Zeit erfährt Paris vom Tod seines Vaters, welcher bei einem Borgangriff auf Sternenbasis 234, ums Leben gekommen ist. Bevor dieser gestorben ist, schickt er noch eine Nachricht an seinen Sohn wo er sich für alles entschuldigt. Obwohl beide im Streit auseinander gegangen sind, trifft Paris dieser Verlust sehr. Inzwischen bekommt Chakotay neue Befehle, aufgrund gesammelter Daten der USS Enterprise (NCC-1701-E) und der Aventine soll sich die Voyager mit einer Flotte im Azure-Nebel versammeln, um dort die eine Borg-Flotte aufzuhalten. Chakotay freut sich auf diesen Einsatz, da er sich so an den Borg rächen kann, für das was sie Janeway angetan haben. Die vereinte Flotte aus Sternenflotte, Klingonen, Romulaner, Cardassianer, Ferengi, Breen und weitere Völker versammeln sich im Azure-Nebel und schließlich tauchen die Borg auf. Über siebentausend Kuben dringen durch Wurmlöcher in den Azure-Nebel ein und greifen dort die Flotte an. Die Flotte der Föderation wird fast vollständig vernichtet und auch die Voyager wird dabei schwer beschädigt. Als Chakotay die vielen toten Kollegen, darunter auch seine Steuerfrau Tare sieht, erkennt er, dass er sich mit seinem aggressiven Handlungen der letzten Monate falsch verhalten hat und er bedauert es sehr. Plötzlich erscheint die Enterprise und Captain Jean-Luc Picard nimmt Kontakt mit Chakotay auf. Chakotay erklärt er wird sich um seine Crew kümmern und vorerst zurecht kommen. Picard meldet, dass er sich weiter um die Borg kümmern wird, doch nach dem Gespräch bricht Chakotay zusammen. Paris übernimmt darauf das Kommando und kümmert sich erstmals um die vielen Verletzten. Paris findet den schwer verletzten Kim und bringt diesen sofort auf die Krankenstation. Zu seinem bedauern muss Paris feststellen, dass auch Doktor Kaz zusammen mit seinem Symbiont ums Leben gekommen ist.

Einige Wochen später, durch ein Wunder wurde die Föderation mit Hilfe der Caeliar vor den Borg gerettet. Die Borg wurden von den Caeliar befreit und die Caeliar sind darauf verschwunden. Während die Voyager repariert wird, kümmert sich Paris um den verletzten Kim und auch um seine Mutter, welche den Tod ihres Mannes verarbeiten muss. Unterdessen erhält Paris auch die Nachricht, dass seine Exfrau Torres mit der gemeinsamen Tochter Miral durch den Borgangriff ums Leben gekommen ist. Obwohl Julia Paris trauert, bemerkt sie, dass ihr Sohn kaum ein Anzeichen über die Trauer um seine Exfrau und Tochter zeigt. Um davon abzulenken erzählt Paris seiner Mutter, dass sein Vater ihn kurz vor seinem Tod verziehen und sich entschuldigt hat. Auch die Freunde von Paris bemerken ein seltsames Verhalten im Bezug auf die Trauer von Paris. Doch der Doktor meint, dass dies die Art ist, wie Paris den Verlust verarbeitet. Inzwischen geht es Seven immer schlechter. Auch sie ist von der Transformierung durch die Caeliar betroffen. All ihre Implantate sind verschwunden und sie sieht vollständig menschlich aus. Desweiteren hört sie immer wieder eine Stimme, welche erzählt, dass sie Annika sei. Zur selben Zeit verschlechtert sich der Zustand ihrer Tante Irene Hansen, welche am irumodischen Syndrom leidet. Seven kümmert sich trotz ihres eigenen schlechten Zustands um ihre Tante. Der Doktor hilft Seven bei der Behandlung von Hansen und beide unterhalten sich über ihre Zukunft. Seven weiß nicht, ob sie weiter unterrichten wird und der Doktor erklärt, dass er bald auf ein neues Schiff versetzt wird, auf dem sich überwiegend Hologramme befinden. Als sich beide darauf über Chakotay unterhalten, erklärt Seven, dass sich dieser auf unbestimmte Zeit Urlaub genommen hat. Chakotay nutzt diesen Urlaub und versucht in der Wildnis auf sich allein gestellt zu überleben und so nach den Ereignissen der letzten Monate einen klaren Kopf zu bekommen. Paris und Sveta suchen, da sich Chakotay nicht meldet, diesen auf und versuchen ihn zu überzeugen, wieder auf die Voyager zurückzukehren, da die Crew ihn braucht. Doch Chakotay lehnt ab. Paris und Sveta sind entsetzt, wie sehr sich Chakotay verändert hat, dass ihm wirklich alles egal ist. Beide verlassen darauf Chakotay.

Paris kehrt darauf nach San Francisco und bereitet sich auf das Projekt Full Circle vor, wo die Voyager mit acht weiteren Schiffen in den Delta-Quadranten geschickt wird, um nach den Verbleib der Borg im Delta-Quadranten zu forschen. Mit diesen Argument gelingt es Admiral Batiste endlich das Sternenflottenkommando davon zu überzeugen diese Mission zu starten. Die Flotte wird mit den Quantenslipstreamantrieb ausgestattet und wird sich so auf diese Mission begeben. Paris hat sich sofort bereit erklärt bei dieser Mission mit zu machen, da er so die Möglichkeit hat sich zu seiner Frau und Tochter zu begeben, welche offiziell für tot erklärt wurden. Als Paris sich erkundigt wer das Kommando über die Voyager haben wird, ist sich das Sternenflottenkommando nicht sicher ob Chakotay noch dazu in der Lage ist. Paris überlegt wieso sich Chakotay so verändert hat und begreift schließlich, das dies mit Janeways Tod zu tun gehabt hat und Chakotay eine Beziehung mit ihr gehabt hat. Inzwischen hat Chakotay einige Visionen und diese machen ihn klar wo seine Verantwortung liegt und Chakotay ist wieder bereit das Kommando über die Voyager zu übernehmen. Doch als Chakotay sein Kommando übernehmen will, muss sich dieser erst mal für sein Verhalten der letzten Monate verantworten. Admiral Montgomery erkennt aufgrund seines Verhaltens Chakotay nicht mehr wieder. Chakotay muss darauf sich von Counselor Cambridge untersuchen lassen und dieser muss seine Tauglichkeit als Captain prüfen. Obwohl Cambridge noch immer auf der Voyager dient hat Chakotay ein schlechtes Verhältnis zu ihm. Doch während der Sitzung lernt Chakotay Cambridge zu schätzen und freundet sich sogar mit diesem an. Cambridge ist im Gegenzug der Meinung, dass Chakotay geeignet ist das Kommando über die Voyager wieder zu übernehmen. Doch Batiste beobachtet heimlich diese Sitzung, sieht aber nicht den Abschluss und ist der Meinung, dass Chakotay für diese Mission nicht geeignet ist. Batiste kann Montgomery schließlich davon überzeugen, dass Chakotay für diese Mission nicht geeignet ist und stattdessen Captain Eden das Kommando über die Voyager übernimmt. Schließlich wird Eden neuer Captain der Voyager, obwohl Cambridge Chakotay als Kommandanten der Voyager empfiehlt. Obwohl Eden Zweifel hat mit ihren Exmann Batiste zusammen zu arbeiten, nimmt sie ihren neuen Posten an.

Admiral Batiste und Captain Eden bereiten darauf die Mission vor, damit die Flotte in den Delta-Quadranten fliegen kann. Eden möchte auch Seven auf dieser Mission dabei haben, doch diese lehnt ab, da sie sich um ihre kranke Tante kümmern will. Außerdem hat Seven noch immer mit der Transformation, welche sie durch die Caeliar erhalten hat ,zu kämpfen. Als Chakotay diese besucht sieht er in welchem schlechten Zustand sich Seven befindet. Es kümmert sie, dass alle Personen, welche ihr etwas bedeutet haben gestorben sind oder bald verlassen werden. Chakotay beschließt darauf sich um Seven zu kümmern und die Sternenflotte zu verlassen. Durch die gemeinsam Zeit mit Seven kann Chakotay auch langsam den Tod von Janeway verarbeiten. Kim hat sich inzwischen erholt, allerdings muss er noch immer den Tod von Torres und ihrer Tochter verarbeiten. Aber auch er nimmt zusammen mit Paris, dem Doktor, Vorik, Barclay und Cambridge an dieser Mission im Delta-Quadranten teil. Während der Einweisung stellt sich Lieutenant Nancy Conlon vor, welche die neue Chefingenieurin der Voyager wird, da sich Vorik auf ein anderes Schiff der Full Circle Flotte versetzen lassen hat. Am meisten überrascht Kim allerdings, dass nicht Chakotay, sondern Eden der neue Captain der Voyager wird. Bevor Kim auf die Mission aufbricht trifft er sich noch einmal mit Webber. Diese ist inzwischen mit einem Kollegen aus dem Geheimdienst verheiratet. Da Webber nun dort nicht mehr dort arbeitet, gesteht sie Kim die Wahrheit, dass sie dort gearbeitet hat und durch diese Arbeit auch ihn mehrmals heimlich Informationen zukommen lassen hat und dies auch der Grund gewesen ist warum er seinen Heiratsantrag abgelehnt hat. Kim versteht dies und beide beschließen Freunde zu bleiben.

Im Juni 2181 bereitet Captain Eden ihre Mission vor mit der Flotte in den Delta-Quadranten aufzubrechen. Zur selben Zeit erreicht auch die totgeglaubte Torres zusammen mit ihrer Tochter in ihrem kleinen Schiff den Delta-Quadranten.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Die Handlung dieses Romans überschneidet sich mit der Handlung von der A Time To…-Reihe, den Romanen Eine neue Ära, Widerstand, Heldentod, Götter der Nacht, Gewöhnliche Sterbliche, Verlorene Seelen, Den Frieden verlieren und Einzelschicksale.

Die Handlung beginnt im September 2378, nach den Ereignissen aus dem Roman Der Feind meines Feindes und Endet im Juni 2381.

Das Buch beinhaltet ein Interview mit der Autorin Kirsten Beyer.

Das Umschlagbild wurde von Martin Frei geschaffen.

Links und Verweise Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Dominion-Krieg, Schlacht von Wolf 359
Institutionen & Großmächte
Akademie der Sternenflotte, Dominion, Föderationsbehörde für temporale Ermittlungen, Geheimdienst der Sternenflotte, Klingonischer Hoher Rat, Maquis, Medizinisches Corps der Sternenflotte, Orion-Syndikat, Sternenflotte, Vereinigte Föderation der Planeten
Spezies & Lebensformen
Betazoid, Bolianer, Borg, Deltaner, Elasianer, Ferengi, Gründer, Hirogen, Ilari, Jem'Hadar, Kazon, Klingone, Mari, Mensch, Mikhal-Traveler, Q, Schwarm, Spezies 8472, Tamarianer, Symbiont, Trill, Ullianer, Vidiianer, Voth, Vulkanier
Kultur & Religion
A-koo-chee-moya, Barke der Toten, Fek'lhr, Gedankenverschmelzung, Gre'thor, Kadis-kot, Kuvah'Magh, Meditation, Sto'Vo'Kor, Tempel von Amonak
Personen
Alynna Nechayev, Asil, B'Elanna Torres, Beverly Crusher, Borg-Königin, Bruce Maddox, Chakotay, Crell Moset, Deanna Troi, Doktor, Erster, Frank Darwin, Gowron, Haley, Harry Kim, Icheb, Irene Hansen, Jara, Jean-Luc Picard, John Torres, K'Trelan, Kahless, Kahless (Klon), Kathryn Janeway, Kes, Kohlar, Leonard, Lewis Zimmerman, Libby, Lon Suder, Lukara, Mark Johnson, Martok, Miral Paris, Mollie, Molor, Naomi Wildman, Neelix, Noss, Owen Paris, Reclaw, Reginald Barclay, Rudy Ransom, Samantha Wildman, Sek, Seven of Nine, Sveta, T'Pel Tom Paris, Tuvok, Vorik, Worf
Schiffe & Stationen
Borg-Kubus, Deep Space 5, Delta Flyer, Intrepid-Klasse, Jupiter-Station, Klasse-2-Shuttle, McKinley-Station, Phalanx des Fürsorgers, Sternenbasis 234, USS Enterprise (NCC-1701-D), USS Enterprise (NCC-1701-E), USS Equinox, USS Melbourne, USS Titan, USS Voyager
Orte
Arrestzelle, Astrometrisches Labor, Bereitschaftsraum, Brücke, England, Holodeck, Krankenstation, Maschinenraum, Paris, Pazifik, Quartier, San Francisco, Transporterraum, Turbolift, Utopia Planitia, Zentraler Plexus
Astronomische Objekte
Acamar III, Alpha-Quadrant, Azure-Nebel, Badlands, Beta-Quadrant, Betazed, Boreth, Cestus III, Davlos III, Delta-Quadrant, Deneva, Erde, Fluider Raum, Gamma-Quadrant, Neue Erde, Qo'noS, Risa, Sol-System, Vulkan
Wissenschaft & Technik
Ablativpanzerung, Bat'leth, Biobett, Borg-Alkoven, Chronometer, D'k tahg, Disruptor, Feldgenerator, Hypospray, Irumodisches Syndrom, Isolinearer Chip, Kelotan, Kemocit, Kommunikator, Kraftfeld, Laserskalpell, Mek'leth, Mobiler Emitter, Nanosonde, Notkraftfeld, Omega-Molekül, PADD, Peridaxon, Phaser, Phasergewehr, Photonentorpedo, Quantenslipstreamantrieb, Quantentorpedo, Replikator, Trägheitsdämpfer, Traktorstrahl, Transphasentorpedo, Transwarpzentrum, Tri-Ox, Tricorder, Trikobalttorpedo, Tritanium
Speisen & Getränke
Frühstück, Gagh, Kaffee, Käse, Synthehol, Tee, Warnog, Wasser, Wein
sonstiges
Admiral, Baakonit, Baseball, Belobigung, Bett, Blut, Botschafter, Captain, Commander, Counselor, Dienstakte, Dienstplan, Edelstein, Ensign, Erster Offizier, Golf, Hinrichtung, Höhle, Humor, Irumodisches Syndrom, Imperator, Klingonischer Kanzler, Kollisionskurs, Labyrinth, Lava, Lieutenant, Lieutenant Commander, Parfüm, Picknick, Scheidung, Schreibtisch, Sofa, Spiegel, Staub, Tisch, Treue, Velocity

Verweise auf Episoden Bearbeiten

Die Ereignisse aus folgenden Episoden wurden im Roman erwähnt oder es wurde Bezug darauf genommen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.