FANDOM


Das System der Planetenklassifizierung ordnet jeden Planet entsprechend seinen Eigenschaften wie Atmosphäre, geologische Aktivität und andere Umweltbedingungen in eine Klasse ein.

Planetenklasse

KlasseBeschreibungOberflächeAtmosphäreBeispielVerweis
6Gasriese, äußerlich einem der Klasse 7 ähnlich dicht ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil II
7Gasriese dicht, besteht aus Cyclohexanschicht und flüssigem Phosphor ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil II
9
Q'tahL
Gasriese dicht ENT: Schlafende Hunde
DAsteroid, MondNickel-Eisen/Silikat; Kraterlandschaftkeine, sehr dünnRegula, WeytahnVOY: Das Unv­orstell­bare
Hgeologisch aktiv, fast instabil; WüstenplanetMetalle, vor allem Silikat; heiß, trocken, nahezu kein Oberflächenwasserverschieden; kann schwere Gase oder metallische Dämpfe enthaltenTau Cygna VTNG: Die Macht der Paragraphen
JGasriese dicht, hoher Fluorinanteil, Windgeschwindigkeiten über 10.000km/h DS9: Das Wagnis
Kfast Leben ermöglichend (durch Terraforming möglich)Silikat, wenig Oberflächenwasserdünn, gemischte Gase, etwas Wasser, überwiegend KohlendioxidMudd, Theta 116 VIIITOS: Der dressierte Herrscher
Lgeologisch inaktivSilikat und Wasseroxidierend, Sauerstoff/Argon, KohlendioxidIndri VIII DS9: Der Aufstieg
M
Minshara
geologisch aktivSilikat und Wasser, viel OberflächenwasserSauerstoff/Stickstoff (Luft)Talos IV, Erde ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I
N TNG: Augen in der Dunkelheit
TGasriese dicht VOY: Der gute Hirte
Ygroße Temperaturschwankungenunterschiedlich, Temperatur kann 500K überschreitenaus toxischen und hochgiftigen Gasen; thermionische StrahlungHa'DaraVOY: Dämon

Weitere Planetenklassifizierungen

Siehe auch

Hintergrundinformationen

Im Referenzwerk Star Trek Sternen-Atlas sind noch die detaillierte Beschreibungen zu den kanonischen Planetenklassen und denen der Klassen A, B, C, E, F, G, I, O, P, Q, R, und S angegeben. Das dort beschriebene System ist jedoch nicht kanonisch.

Klassen nach dem Sternen-Atlas

Gesteinsplaneten
KlasseBezeichnungBemerkungOberflächeAtmosphäreLage im PlanetensystemBeispiele
A Geothermal Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich geologisch aktiv, teilweise geschmolzen giftige Gase Ökosphäre oder kalte Zone Gothos
B Geomorteus Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich hohe Strahlung und Temperatur, teilweise geschmolzen dünne Atmosphäre, giftige Gase heiße Zone Merkur
C Geoinaktiv Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich sehr niedrige Temperaturen, feste, felsige und gefrorene Oberfläche dünne Atmosphäre, giftige Gase Ökosphäre oder kalte Zone Pluto, Titan
D Planetoid/Zwergplanet/Mond Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich sehr starke Temperaturschwankungen, feste, felsige Oberfläche voller Krater Atmosphäre nur in Spuren vorhanden variabel Erdmond, Ganymed, Ceres
E Geoplastisch Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich geologisch sehr aktiv, vorwiegend geschmolzene Oberfläche giftige Gase, Wasserdampf Ökosphäre oder kalte Zone Excalbia
F Geometallisch Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich geologisch aktiv, vorwiegend feste Oberfläche, dünne Kruste giftige Gase, Wasserdampf Ökosphäre oder kalte Zone Janus IV
G Geokristallin Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich geologisch aktiv, vorwiegend feste Oberfläche, stabile Kruste giftige Gase, Wasserdampf Ökosphäre oder kalte Zone Delta Vega
H Wüstenplanet Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich geologisch inaktiv, feste Oberfläche, hohe Oberlächentemperaturen trockene Atmosphäre, enthält Sauerstoff Ökosphäre oder heiße Zone Tau Cygna
K bedingt bewohnbar Besiedlung nach Terraforming möglich geologisch kaum aktiv, feste Oberfläche, stabile Kruste trockene Atmosphäre, viel CO2 vorhanden Ökosphäre oder kalte Zone Mars
L Marginal Besiedlung ist möglich geologisch kaum aktiv, feste Oberfläche, stabile Kruste, flüssiges Wasser in geringen Mengen vorhanden Sauerstoff, Stickstoff, Edelgase, viel Kohlendioxid, Wasserdampf Ökosphäre oder kalte Zone Indri VIII
M Terrestrisch (bewohnbar) optimale Bedingungen für humanoides Leben geologisch kaum aktiv, feste Oberfläche, stabile Kruste, flüssiges Wasser in größeren Mengen vorhanden Sauerstoff, Stickstoff, Edelgase, wenig CO2, Wasserdampf Ökosphäre Erde
N Abnehmend Besiedlung ist nach Terraforming möglich geologisch kaum aktiv, feste Oberfläche, stabile Kruste, flüssiges Wasser in geringen Mengen vorhanden starker Treibhauseffekt, viel Kohlendioxid, viel Wasserdampf Ökosphäre oder heiße Zone Venus
O Ozanisch (bewohnbar) Besiedlung ist möglich Oberfläche zu mehr als 80% mit flüssigem Wasser bedeckt Sauerstoff, Stickstoff, Edelgase, wenig CO2, viel Wasserdampf Ökosphäre Argo
P Vereist Besiedlung nach Terraforming möglich geologisch kaum aktiv, feste vereiste Oberfläche, stabile Kruste, niedrige Temperaturen trockene Atmosphäre, Sauerstoff vorhanden Ökosphäre oder kalte Zone Exo III
Gasplaneten
KlasseBezeichnungBemerkungOberflächeAtmosphäreLage im PlanetensystemBeispiele
I Superriese Besiedlung nicht möglich keine feste Oberfläche ausgedehnte Atmosphäre, vorwiegend Wasserstoff und Helium variabel Q'tahL
J Gasriese Besiedlung nicht möglich keine feste Oberfläche ausgedehnte Atmosphäre, vorwiegend Wasserstoff und Helium variabel Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun
S, T Ultrariese / Brauner Zwerg Besiedlung nicht möglich keine feste Oberfläche, hohe Temperaturen, starke infrarote Strahlung ausgedehnte Atmosphäre, vorwiegend Wasserstoff und Helium variabel Delta 10 (S), Optima Alpha 5 (T)
Exotische Planetenformen
KlasseBezeichnungBemerkungOberflächeAtmosphäreLage im PlanetensystemBeispiele
Q Variabel Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich feste Oberfläche meteorologisch sehr aktive Atmosphäre, Kohlendioxid, Stickstoff, Sulfide stark exzentrische Bahn -
R interstellarer Wanderer Besiedlung ohne technische Unterstützung nicht möglich gefrorene vereiste Oberfläche, sehr niedrige Temperaturen variable Atmosphäre, zumeist aber gefroren und dünn interstellar -
X, Y, Z "Dämon-Klasse" Besiedlung nicht möglich erweichte und teilweise geschmolzene Oberfläche, hohe Temperaturen, starke Strahlung meteorologisch sehr aktive Atmosphäre, korrosive Substanzen variabel -

Literatur