FANDOM


Opaka 2369

Kai Opaka (2369)

Kai Opaka ist bis 2369 die geistige Führerin der Bajoraner.

Karriere

Während der Besatzung

Opaka ist bereits während der Besatzung von Bajor durch die Cardassianer die Kai von Bajor. In dieser Zeit stehlen die Cardassianer die Drehkörper und bringen diese nach Cardassia. Einzig den der Prophezeiung und der Veränderung kann Opaka in ihren Tempel verstecken. Dafür wird unter dem Brunnen im Tempel eigens eine Geheimkammer angelegt. (DS9: Der Abgesandte, Teil I)

Als die Cardassianer drohen, 1200 Unschuldige im Kendra-Valley zu töten, wenn sie nicht den genauen Standort einer Widerstandszelle bekommen, gibt Opaka ihnen die Position. Sie kennt den Aufenthaltsort, denn ihr eigener Sohn ist in der Zelle. Die Cardassianer töten alle 43 Mitglieder der Gruppe im sogenannten Kendra-Valley-Massaker. Auch ihr Sohn kommt dabei ums Leben. (DS9: Die Wahl des Kai)

Kai über ein freies Bajor

Opaka Sisko

Opaka trifft auf Sisko.

Nachdem die Cardassianer sich von Bajor zurückgezogen haben, bietet die Sternenflotte den Bajoranern Unterstützung beim Wiederaufbau ihres Planeten an. Die Sternenflotte errichtet einen Posten auf der ehemaligen Bergbaustation Terok Nor, welche nun in Deep Space 9 umbenannt wird. Noch bevor Commander Benjamin Sisko die Stelle als Kommandant auf Deep Space 9 antritt, hat Kai Opaka eine Vision, in der sie von den Propheten erfährt, dass der Sternenflottenoffizier der Abgesandte der Propheten ist. Sie lädt Sisko daraufhin nach Bajor ein und gibt ihm den Drehkörper der Prophezeiung und der Veränderung mit. Ferner sagt sie voraus, dass er den Himmlischen Tempel finden wird. (DS9: Der Abgesandte, Teil I)

Nach einigem Forschen findet Sisko zusammen mit Lieutenant Jadzia Dax das bajoranische Wurmloch, den Himmlischen Tempel der Propheten. Sisko wird dafür, wie von Opaka vorhergesagt, von den Bajoranern als Abgesandter verehrt. (DS9: Der Abgesandte, Teil II)

Opaka nicht zurueck

Opaka und Kira erleben den Konflikt zwischen den Ennis und Nol-Ennis.

Vedek Winn Adami fragt Kai Opaka einmal, weshalb ein Ungläubiger wie Sisko der Abgesandte der Propheten geworden ist. Daraufhin erwidert Opaka, dass ein Gläubiger nie in die Augen seiner Götter schauen darf. Winn zweifelt dies erst an, doch Opaka sagt ihr, dass sie einen Tag in völliger Dunkelheit verbringen soll und da versteht Winn, was Opaka meint. (DS9: Blasphemie)

Vor ihrer Reise nach Deep Space 9 hat Kai Opaka eine Vision und sie weiß, dass sie bald eine neue Aufgabe haben wird. Um der Prophezeiung nachzugehen, begibt sie sich zu Sisko, da Sisko ihr versprochen hat, ihr die Station zu zeigen. Als er der Kai das Wurmloch nicht zeigen kann, da an diesem Tag keine Passage zum oder vom Gamma-Quadranten geplant ist, lädt der Commander sie kurzerhand zu einem Flug dorthin ein. Bevor Opaka Deep Space 9 in Richtung Gamma-Quadrant verlässt, sieht sie Chief Miles O'Brien und gibt ihm ihre Halskette für seine Tochter Molly. Im Gamma-Quadrant erhält die USS Yangtzee Kiang einen Notruf und Sisko geht diesem Notruf nach. Im Orbit eines Mondes, von dem der Notruf stammt, wird die Yangtzee Kiang angegriffen und stürzt ab. Sisko, Kira und Julian Bashir überstehen den Absturz unverletzt, jedoch wird Opaka tödlich verletzt und Doktor Bashir kann nichts mehr für sie tun. Die überlebenden Offiziere werden in einem Konflikt zwischen den Ennis und den Nol-Ennis verwickelt. Die Offiziere werden von den Ennis gefangen genommen und dort erfahren sie von dem Konflikt zwischen beiden Völkern. Plötzlich greifen die Nol-Ennis an, aber der Angriff wird schnell abgewehrt. Einige Augenblicke später taucht Opaka lebendig auf und auch die toten Ennis erwachen plötzlich wieder zum Leben. Bashir beginnt diesen Vorfall zu untersuchen und findet heraus, dass die beiden verfeindeten Gruppen durch eine Mikrobe in der Atmosphäre wiederbelebt werden. Bashir stellt auch fest, dass die Mikroben nur auf diesem Mond überleben können. Währenddessen versucht Sisko zwischen den Ennis und den Nol-Ennis zu vermitteln, doch er scheitert und beide Gruppen bekämpfen sich weiter. Auch Kira ist der Meinung, dass der Kampf weiter geführt werden muss und Opaka erkennt den inneren Kampf, welchen Kira führt. Es gelingt Opaka, den Heilungsprozess in Kiras Leben zu beginnen, nachdem sie sich eingesteht, wie viel Gewalt sich nach all den Kämpfen in ihr befindet. Die Offiziere können schließlich von Dax und O'Brien gerettet werden und beamen auf die USS Rio Grande. Kai Opaka bleibt auf dem Mond zurück, um den Ennis und den Nol-Ennis bei der Beendigung ihres Konfliktes zu helfen. (DS9: Die Prophezeiung)

Drehkörperschatten

Opaka erscheint Sisko als Drehkörperschatten.

Kai Opaka ist ein Rückhalt in der Zeit des Umbruchs für die Bajoraner. Während die provisorische Regierung sich zu sehr mit sich selbst beschäftigt, ist die Kai für die Bajoraner das Symbol der Stärke. Nachdem die Kai auf dem Mond im Gamma Quadranten bleibt, beginnen auf Bajor mehr und mehr Unruhen. Kira hofft, dass Li Nalas die Lücke ausfüllen kann, die Opaka hinterlässt. (DS9: Die Heimkehr)

2370 findet die Wahl zur Nachfolge von Opaka statt. Als Vedek Bareil Antos sich zur Wahl des Kais aufstellen lässt, meldet sich der bajoranische Kollaborateur Kubus Oak bei Vedek Winn, und erklärt, dass Bareil selbst für das Kendra-Valley-Massaker verantwortlich ist. Winn lässt Kira die Wahrheit über den Tod der Widerstandskämpfer im Kendra-Tal herausfinden. Dabei sprechen alle Fakten gegen Vedek Bareil, doch Kira findet den Beweis, dass er nicht der Kollaborateur ist, sondern dass Opaka die Widerstandskämpfer damals verraten hat. Auch wenn Kira das Gegenteil beweisen kann, so nimmt Bareil zum Schutz von Opakas Ruf dies auf sich und verzichtet auf das Amt des Kai und Winn tritt die Nachfolge von Opaka an. (DS9: Die Wahl des Kai)

Im Jahr 2372 erscheint Kai Opaka noch einmal in einer Vision, während Sisko seine Rolle als Abgesandter der Propheten vorübergehend an Akorem Laan abgegeben hat. Opaka erinnert ihn daran, dass er seine Bestimmung erfüllen muss. Nachdem die Ereignisse mit der Aufgabe seines Amtes vorüber sind, akzeptiert Sisko seine Position in der bajoranischen Religion endlich. (DS9: Die Übernahme)

Persönliches

Familie

Opaka hat einen Sohn, welcher beim Widerstand gegen die Cardassianer kämpft. Als die Cardassianer drohen über 1200 Unschuldige Bajoraner im Kendra-Valley zu töten, wenn niemand die Widerstandszelle verrät, hat Opaka keine andere Wahl. Sie verrät den Cardassianern wo sich die Widerstandszelle befindet. Um über 1200 Unschuldige zu retten, opfert sie das Leben von 43 Widerstandskämpfen inklusive ihres Sohnes. (DS9: Die Wahl des Kai)

Zitate

zu Sisko

Opaka
Welche Ironie! Jemand, der es nicht wünscht, soll der Abgesandte werden.

zu Sisko

Opaka
Sie werden den Tempel finden, nicht für Bajor, nicht für die Föderation, sondern für Ihr eigenes Pagh. Es ist ganz einfach, Commander, Sie unternehmen nur die Reise, die immer für Sie vorgesehen war.

zu Sisko

Opaka
Prophezeiungen können oft vage sein, Commander, deshalb müssen wir ihnen nachgehen.

zu Kira

Opaka
Ich wusste nicht wie oder warum. Aber als wir durch das Wurmloch kamen, da wusste ich, ich würde nie wieder zurückkehren. Es ist wichtig, dass Sie unserem Volk sagen, dass ich dem Ruf der Propheten gefolgt bin. Ich wurde hierher gebracht, weil es für diese Leute wichtig ist, dass sie ihren Heilungsprozess beginnen, so wie Sie hierher gebracht wurden, um Ihren zu beginnen.

Über Kai Opaka

Kira
Es ist alles so sinnlos. Für mich war Opaka immer ein Symbol der Hoffnung. Sie gab uns Kraft für unseren Kampf. Und nun ist sie tot. Ihr Leben endet auf einem unbekannten Mond und wofür?

Hintergrundinformationen

Auftritte

Erwähnungen

Schauspieler und Synchronsprecher

Opaka wurde von Camille Saviola gespielt und von Agi Prandhoff synchronisiert.

Am 23.07.1992 sprach die britische Schauspielerin Sian Phillips für die Rolle der Kai Opaka vor. [1]

Wissenswertes

Ursprünglich sollte Opaka ein männlicher Mönch sein, der Siskos Pagh durch eine Fußmassage ergründet.

Apokryphes

Im Roman So der Sohn wird erwähnt, dass Opaka den Vornamen Sulan hat. Nach diesem Roman versucht Opaka weiter die Ennis und die Nol-Ennis dazu zu bringen endlich Frieden zu schließen. Opaka hat in dieser Zeit noch Kontakt zu den Propheten und spürt 2372 wie der Abgesandte an sich zweifelt und seine Aufgabe an Akorem Laan abgeben will. In dieser Zeit nimmt sie mit Hilfe der Propheten Kontakt zu Sisko auf und führt ihn wieder auf den rechten Pfad. Schließlich gelingt es Opaka, dass beide Gruppen endlich Frieden schließen. Beide Gruppen nennen sich nun Sen Ennis. 2376 stürzt eine Aszendentenin auf dem Mond ab und Opaka kümmert sich zusammen mit den Sen Ennis um sie. Als Lohn für ihre Rettung durch die Sen Ennis beabsichtigt die Aszendentenin mit ihrem Schiff das Satellitennetz im Orbit zu zerstören. Danach würden die lebenserhaltenden Mikroben in einen Ruhezustand fallen, ihre lebenserhaltende Funktion aber weiterhin erfüllen. Die Sen Ennis wären weiterhin von den Mikroben abhängig, aber nicht länger vor dem Tod gefeit. Opaka verlässt darauf den Mond und reist durch den Gamma-Quadranten. Sie kehrt aber nicht nach Bajor zurück, da sie weiß, dass es noch nicht an der Zeit ist. Auf ihrer Reise trifft sie auf Jake Sisko, welcher in dieser Zeit auch durch den Gamma-Quadranten reist. Beide werden außerdem von einer Frau namens Wex begleitet, allerdings ahnen die beiden nicht, dass es sich um Odo handelt, welcher diese Gestalt angenommen hat. Sisko, Opaka und Wex nehmen wenig später Kontakt mit den Eav'oq, einer Rasse aus dem Gamma-Quadranten, welche ebenfalls die Propheten anbeten, auf. Nach diesen Erlebnissen kommt es zu einer Explosion auf ihrem Schiff, doch im letzten Moment können diese von Weyoun 9 gerettet werden. Dieser bringt die drei zur USS Defiant, welche sich zu dieser Zeit auf einer Forschungsmission im Gamma-Quadranten befindet.

Im Roman Einheit kehrt Opaka mit der Defiant in den Alpha-Quadranten zurück. Dort hilft sie die Neuralparasiten, welche Bajor bedrohen, zu bekämpfen. Sie erlebt dabei die Rückkehr des Abgesandten von den Propheten. Nachdem die Neuralparasiten besiegt sind, setzt sich Opaka für Kira ein, da sie aus der Religionsgemeinschaft ausgestoßen wurde. Opaka ist der Meinung, dass die Vedek-Versammlung falsch gehandelt hat und Kira wird darauf wieder aufgenommen. Wenig später nimmt Opaka an der Feier teil, als Bajor in die Föderation aufgenommen wird. Opaka wird der Posten als Kai wieder angeboten, doch diese lehnt ab, da sie nur als einfacher Mönch ihrem Glauben dienen will.

Laut dem Romanen Bajor: Fragmente und Omen und Bestien verbringt Opaka die nächsten Jahre im Kloster. Obwohl sie nur ein einfacher Mönch ist, suchen viele Bajoraner, auch Sisko, Opaka auf, um diese nach ihrem Rat zu fragen.

Links und Verweise

Quellenangaben

  1. trekdocs, Twitter-Eintrag: Notes from UK casting session for DS9 bei twitter.com, 7. September 2017 (abgerufen: 8. September 2017)

Externe Links

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.