FANDOM


Neuropolarinduktion ist eine schwere Operation.

2373 hat Captain Sisko nach einem Plasmastoß ein postneurales Schocksyndrom. Als sich die Symptome bei ihm verschlechtern und die Kopfschmerzen zunehmen, sieht Dr. Bashir nur einen Ausweg. Er muss eine Neuropolarinduktion durchführen. Doch Sisko lehnt die Operation ab, da er dadurch die Visionen, die er seit dem Plasmastoß erfährt, nicht mehr haben wird. Als der Captain nach einer weiteren Vision schließlich zusammenbricht, muss sein Sohn entscheiden, was mit ihm passiert. Jake entscheidet sich für die Neuropolarinduktion, um seinen Vater vor dem sicheren Tod zu bewahren. Benjamin Sisko wird wieder ganz gesund. (DS9: Heilige Visionen)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki