Wikia

Memory Alpha

Montgomery Scott (Neue Zeitlinie)

24.043Seiten im Wiki
Diskussion7
Neue Zeitline
Divergent seit 2233.

Montgomery Scotty Scott ist ein Sternenflottenoffizier aus dem 23. Jahrhundert. In einer alternativen Realität dient er ab dem Jahr 2258 als Chefingenieur unter dem jungen Captain James T. Kirk auf der USS Enterprise (NCC-1701).

Frühe Karriere Bearbeiten

Montgomery Scott wird in den frühen 2220ern in Schottland auf der Erde geboren. (TNG: Besuch von der alten Enterprise)

Er besucht die Sternenflottenakademie und hat dort eine Meinungsverschiedenheit mit einem seiner Ausbilder, im Bezug auf das Transwarp-Beamen. Um seine Theorie zu Transwarp-Beamen zu beweisen, beamt er Admiral Archers Beagle fort, allerdings taucht der Hund nie wieder auf. Ende 2257 wird Scott mit seinem Assistenten Keenser auf Delta Vega stationiert und verbringt dort die nächsten sechs Monate dort. Scott nimmt an, dass er auf Delta Vega wegen seines missglückten Versuchs strafversetzt worden sei.

2258 tauchen James T. Kirk und Spock auf Delta Vega auf. Spock gibt Scott die Formel, die dessen zukünftiges Ich entwickelt hat und die das Transwarp-Beam-Problem behebt. Die fehlende Variable in der Formel ist der bis dahin von Scott übersehene Umstand, dass der Raum selbst sich bewegt. Mit der entsprechend ergänzten Formel gelingt es Scott, sich und Kirk auf die mit Warpgeschwindigkeit fliegende USS Enterprise zu beamen. (Star Trek)

An Bord der Enterprise Bearbeiten

2258Bearbeiten

Trotz Scotts überragender technischer Fähigkeiten sind seine ersten beiden Versuche, unter Verwendung der neuen Formel zu beamen, nur eingeschränkt erfolgreich. Während er Kirk und sich selbst von Delta Vega auf die USS Enterprise transportiert, materialisiert er in einem Kühlwassertank und wird durch ein Leitungssystem gesogen, bis es Kirk gelingt, ihn durch einen Notzugang zu befreien. Als Scott das erste Mal den Transporter der Enterprise benutzt, um Kirk und Spock auf die Narada zu beamen, peilt er eine einsame Stelle im Lagerraum an, materialisiert Kirk und Spock jedoch in der Nähe zahlreicher Romulaner.

Erst sein zweiter Einsatz am Transporter der Enterprise ist von bedingungslosen Erfolg gekrönt. Scott beamt gleichzeitig drei Personen von zwei verschiedenen Orten auf eine Transporterplattform, was er nie zuvor getan hat. Nachdem Spocks Schiff zerstört ist und der auf ihm befindliche Vorrat an Roter Materie ein Schwarzes Loch erzeugt hat, in das die Enterprise hineingezogen wird, gelingt es Scott, die Warpkerne der Enterprise abzuwerfen und zur Explosion zu bringen. Hierdurch wird eine hinreichend starke Druckwelle erzeugt, um die Enterprise aus dem Sog des Schwarzen Loches zu befreien. Nach dieser Mission übernimmt Scott den Posten des Chefingenieurs an Bord der Enterprise. (Star Trek)

2259Bearbeiten

Ein Jahr später ist er immer noch auf der Enterprise stationiert und macht so die Rettung des Planeten Nibiru mit. Er ist über das Versteck der Enterprise, der Meeresgrund, nicht gerade erfreut, was er an Kirk und McCoy auslässt, welche nach einem eher unfreiwilligen Tauchgang aus der Luftschleuse steigen. Kirk erklärt er, dass das Salzwasser den Rumpf beschädigt und fragt ihn, wie er auf die dumme Idee gekommen sei, ein Schiff auf dem Meeresboden zu verstecken; doch sein Captain hat in diesem Moment keine Zeit um auf seine Fragen einzugehen, da er sich um Spock, welcher im nahen Vulkan feststeckt, sorgt.

Nach dem Angriff auf die Admiralität der Sternenflotte in San Francisco durch John Harrison, findet Scotty in den entscheidenen Hinweis, wo dieser sich hingebeamt hat. In den Trümmern des Shuttles hat er ein transportables Beamer-Gerät gefunden, welches noch die Koordinaten von Qo'noS anzeigt. Durch diesen Hinweis kann Kirk das Kommando über die Enterprise und die Einsetzung von Spock als seinen Ersten Offizier fordern. Die Enterprise wird durch diese Entdeckung von Admiral Marcus mit hochtechnologiesierten Torpedos nach Qo'noS geschickt um Harrison aufzuhalten.

An Bord der Enterprise stellt sich Scotty allerdings quer. Er will die Torpedos erst genemigen, wenn er einen von ihnen auseinander gebaut und kontrolliert hat, doch die Pläne und weitere Informationen zu ihnen sind geheim. Er kommt mit seinen Captain in Konflikt, welcher einfach die Genemigung will um endlich loszufliegen. Im Verlauf der Diskussion hat Scotty keine andere Wahl und bittet um Freistellung vom Dienst, was Kirk wiederwillig gewährt. Scotty, der sich klar wird, was er gerade gebeten hatte, wendet sich nochmal als Freund an Kirk und sagt ihm, dass er auf keinen Fall diese Torpedos einsetzen soll, dann geht er mit Keenser von Bord.

Nachdem er wieder auf der Erde ist, hängt er mit Keenser in einer Bar in San Francisco ab, betrinkt sich und schimpft auf die Sternenflotte, die seine Formel geklaut hat und auf Keensers geringe Eigeniniative. Während er so rumzettert, meldet sich Kirk auf seinen Kommunikator und gibt ihm die Koordinaten zu einer bestimmten Sache in der Nähe von Jupiter. Scotty ist allerdings wütend auf seinen Freund und spricht ihn wegen der Sache mit den Torpedos an, worauf Kirk erwidert, dass er um eine Freistellung gebeten hatte, worauf Scotty die Verbindung trennt und vor sich hinschmollt. Letztendlich nimmt er sich allerdings ein Shuttle und fliegt die Koordinaten an.
Dort findet er einen riesigen Hangar mit einem erschreckend großem Etwas vor.

Später als die USS Vengeance die Enterprise angegriffen und beschädigt hat, sabotiert Scotty, welcher sich auf die Vengeance geschlichen hatte, die Waffensysteme und verhindert so die Zerstörung der Enterprise. Kirk bittet ihn daraufhin zum Hangardeck 4, wo er eine Luftluke aufmachen soll, damit sie reinkommen können. Scotty ist von der Idee nicht begeistert und äußert seine Bedenken, macht sich dann aber auf den Weg. Nachdem Kirk und Khan im letzten Moment durch die Luftluke gekommen sind, führt Khan Scotty und Kirk durch das Schiff zur Brücke um Admiral Marcus zu stellen.
Nachdem Khan während eines kleinen Kampfes mit den Sicherheitsleuten des Schiffes verschwunden ist, weißt Kirk seinen Freund an, diesen auf der Brücke zu betäuben. Scotty ist kurz verwirrt und fragt nach, wieso er Khan, welcher ihnen hilft, betäuben soll, doch Kirk berichtigt ihn und meint, dass sie ihm helfen. Kurz darauf taucht Khan wieder auf und sie gehen zur Brücke.

Auf der Brücke stellen sie Admiral Marcus. Nachdem die Situation gesichert scheint, betäubt Scotty Khan und bewacht ihn. Doch die Betäubung hält nicht lange. Khan überwältigt ihn und Kirk, verletzt die ebenfalls anwesenden Carol Marcus und tötet Admiral Marcus, dann droht er der Enterprise mit der Ermordung ihres Captains, sollte er nicht seine Torpedos zurückbekommen. Nachdem der Deal steht, beamt Khan die übrigen drei rüber und bereitet die Vernichtung des Schiffes vor.
Auf der Enterprise tragen Scotty und Kirk die verletzte Carol Marcus auf die Krankenstation, da wird das Schiff von der Explosionswelle der explodierenden Torpedos erwischt und schwer beschädigt. Die Energie und Notversorgungssysteme fallen aus. Scotty hat einen Plan um das Problem zu lösen und rennt mit Kirk runter in den Maschinenraum und zum Warpkern.

Unten beim Kern angekommen, muss er feststellen, dass die Energieklammern falsch ausgerichtet sind und somit eine Wiederherstellung der Energie unmöglich ist. Er gibt das Schiff auf, doch Kirk lässt sich davon nicht beirren und rennt zur Sicherheitsschleuse. Scotty rennt ihm nach, da er weiß, was er vor hat, kann diesen aber nicht aufhalten oder von der Idee abbringen, da Kirk ihn K.o schlägt und am Steuerpult des Kerns festmacht.
Nachdem die Energie wiederhergestellt und das Schiff gerettet wurde, informiert er Commander Spock darüber, dass dieser sofort runter kommen solle. Er steht abseits und muss machtlos zuschauen wie Kirk hinter dem Sicherheitsglas stirbt.

2260Bearbeiten

Nach Khans Festnahme, der Rettung von Kirk und der Wiederherstellung der Enterprise wird Scotty wieder der Chefingenieur der Enterprise und wird so auf eine 5-Jahres Mission geschickt, zusammen mit seinem Freund Keenser und der Rest der Mannschafft.

Zitate Bearbeiten

Scott
Ist ihnen klar, wie inakzeptabel das ist?
Alter Spock
Faszinierend! Sie sind… Montgomery Scott!
Scott
Ja, der bin ich. Sie sind am richtigen Ort. Außer, es gibt hier noch einen hart arbeitenden, genauso verhungerten Sternenflottenoffizier.
Keenser
Mich!
Scott
Hör' schon auf, halt die Klappe! Du isst doch gar nichts! Du isst ein Böhnchen, dann bist du satt! (Star Trek)
Scott
Ich habe ihm gesagt, ich könnte nicht nur eine Pampelmuse von einem Planeten zum benachbarten Planeten des gleichen Systems beamen – was, nebenbei, einfach ist – ich könnte es mit 'ner Lebensform. Also… versuchte ich es mit Admiral Archers geliebtem Beagle.
Kirk
Ich kenn' den Hund. Was ist passiert?
Scott
Das sage ich Ihnen, wenn er wieder auftaucht. (Star Trek)
Scott
Kommen sie aus der Zukunft?
Kirk
Ja, er schon, ich nicht.
Scott
Ja find ich Super. Gibt's da noch Sandwiches? (Star Trek)

beeindruckt von der Transwarpbeamen-Formel

Scott
Ich fass es nicht! Ich hätte nie gedacht, dass es der Weltraum sein könnte, der sich bewegt! (Star Trek)

Scott
Ich mag dieses Schiff. Hier ist es aufregend! (Star Trek)

In der Bar in San Francisco

Scott
Na wenn das mal nicht James Föhnfrisurius Superkirk ist. Was gibt's? (Star Trek Into Darkness)

Hintergrundinformation Bearbeiten

Montgomery Scott wurde von Simon Pegg gespielt und von Simon Jäger synchronisiert.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki