FANDOM


Aktueller „Artikel der Woche“

DS9: Der Besuch

Jake Sisko und Melanie

Der gealterte Schriftsteller Jake Sisko berichtet einem Fan von den Ereignissen rund um seinen Vater und von dessen Verschwinden.

Eine junge Frau besucht den alten Jake Sisko in seinem Haus. Sie bittet den Mann, ihr seine Lebensgeschichte zu erzählen. Jake ist damit einverstanden und beginnt damit, zu berichtet, wie er einst mit seinem Vater auf der Defiant im Gamma-Quadranten war und es damals zu einem Unfall kam, bei dem sein Vater von einem Entladung getroffen wurde und sich vor seinen Augen auflöste. In der Folgezeit taucht Benjamin Sisko immer wieder in der Nähe von Jake auf und verschwindet wieder. Doch mit jedem Mal vergeht mehr zeit, bis Benjamin wieder erscheint. In der Folgezeit verändern sich die politischen Verhältnisse im Alpha-Quadrant auf grund des Fehlens von Sisko und die Föderation gibt Deep Space 9 auf.

Einige Jahre später, Jake hat mittlerweile Erfolg als Schritsteller und ist verheiratet, taucht Benjamin erneut auf. Jake beginnt zu bereuen, dass er seinen Vater aufgegeben hat. Erbeginnt zu Studieren, um seien Vater in Zukunft zu retten. An deisem Entschluss zerbricht die Ehe von Jake. Doch er schafft es rechtzeitig vor dem errechneten nächsten Zeitpunkt des Auftauchens seines Vaters, gelingt es ihm, Nog und die alte Crew von Deep Space 9 zu Hilfe zu rufen, um einen Rettungsversuch für seinen Vater zu starten. Allerdings misslingt der Versuch und Benjamin verschwindet erneut.

(mehr...)

Auf dieser Seite kannst du Artikel für den Artikel der Woche vorschlagen und die Nominierungen kommentieren. Jeder Benutzer kann Artikel für den Artikel der Woche vorschlagen, die einzige Bedingung ist, dass der vorgeschlagene Artikel aus der Sammlung der exzellenten Artikel stammen muss. Der aktuelle Artikel der Woche befindet sich unter Vorlage:Artikel der Woche.

Möchtest Du einen exzellenten Artikel für eine offene Woche eintragen, benutze die unten aufgeführte Vorlage und achte bitte darauf,

  • dass der Text für die Hauptseite in etwa so lang ist, wie die bisherigen Artikel,
  • dass ein Link zu dem ausführlichen Artikel gleich am Anfang fett geschrieben auftaucht
  • dass ein aussagekräftiges Bild mit 150px Breite linksbündig dabei ist
  • und dass keine roten Links in der Zusammenfassung vorkommen.

Vorschläge zum Artikel der Woche

01. Woche

Tosk jaeger ohne helm

Ein Tosk-Jäger

Die Tosk-Jäger werden von den Tosk nur "die Jäger" genannt.

Die Tosk-Jäger sind eine humanoide Spezies aus dem Gamma-Quadranten, die von derselben Heimatwelt stammt wie die Tosk. Das Aussehen der beiden Völker ähnelt sich sehr. Auffallendster Unterschied ist wohl, dass die Jäger im Gegensatz zu den Tosk Haare auf dem Kopf tragen. Auf der Jagd tragen die Jäger einen speziell angefertigten Helm und eine starke Energiewaffe.

Über die Kultur der Jäger ist nur sehr wenig bekannt. Ein großer und wichtiger Bestandteil ihrer Kultur ist aber die Jagd auf die Tosk. Für sie ist es völlig normal, ein intelligentes, empfindungsfähiges Wesen zu töten, denn die Jagd endet normalerweise mit dem Tod des gejagten Tosk. Sollte der Tosk die Jagd überleben und gefangen genommen werden, wird dies als unehrenhaft angesehen und der Tosk wird in einem Käfig zur Schau gestellt und muss dort bis zu seinem Tod den Spott des Volkes der Jäger ertragen. Gefangene Tosk werden gut sichtbar mit einer Schlinge um den Hals abgeführt, um ihre Schande zu verdeutlichen.

(mehr...)

02. Woche

Der Doktor 2371

Der Doktor

Der Doktor ist ein Hologramm, welches während eines medizinischen Notfalls eingesetzt wird. Nachdem die USS Voyager (NCC-74656) im Delta-Quadrant verschollen und das medizinische Personal verstorben ist, muss der Doktor dieses vollständig ersetzten. Mit der Zeit entwickelt der Doktor eine eigene Persönlichkeit und zeigt seine medizinischen Leistungen.

Das Medizinisch-Holographische Notfallprogramm Model I (formaler Name: MHN AK-1 - Diagnostische und Chirurgisches Unterprogramm Omega-323) ist ein Programm, welches im Notfall für kurze Zeit das medizinische Personal ersetzen kann. (VOY: Der Fürsorger, Teil I, Das Holo-Syndrom)

Das Programm wird von Doktor Lewis Zimmerman und Reginald Barclay entwickelt. Um dies bewerkstelligen zu können, wird der Doktor mit 5.000.000 chirurgischen Verfahren und dem medizinischen Wissen aus über 3.000 Kulturen programmiert. Der Doktor wird außerdem mit der Erfahrung von 47 medizinischen Offizieren programmiert. (VOY: Die Parallaxe, Das Holo-Syndrom, Zeitschiff "Relativity")

03. Woche

ST5Poster

Star Trek V: Am Rande des Universums

Die USS Enterprise NCC-1701-A soll zum Planeten Nimbus III fliegen, um dort den Botschaftern der Föderation, der Klingonen und der Romulaner zu helfen, die in die Gefangenschaft von Spocks Halbbruder Sybok geraten sind. Das ganze erweist sich aber als Falle und Sybok übernimmt die Enterprise, um damit ins Zentrum der Galaxie zu fliegen, wo er hofft, Gott zu finden.

(mehr...)


04. Woche

Wesley Crusher 2364

Wesley im Jahr 2364

Wesley Robert Crusher dient als junger Mann an der Conn auf der USS Enterprise (NCC-1701-D). Später begleitet er den Reisenden um Raum, Zeit und Gedanken zu erforschen.

Wesley Robert Crusher wird 2348 als Sohn von Doktor Beverly Crusher und von Jack Crusher geboren. Sein Vater ist so stolz auf seinen Sohn, dass er nach kurz seiner Geburt eine Holografie für seinen Sohn aufzeichnet. Jack Crusher drückt auf dieser Holografie seine ganzen Gefühle, die er für seinen Sohn empfindet, aus. (TNG: Familien­begegnung)

Während seiner Kindheit zeltet Wesley mit seinen Eltern an dem Balfour-See. Wesley wirft dort Mantablätter in das Lagerfeuer und beobachtet fasziniert, wie diese dabei aufplatzen. (TNG: Kontakte)


(mehr...)

05. Woche

PrometheusAntrieb

VOY: Flaschenpost

Mit Hilfe eines uralten Kommunikationsnetzwerks wird der Doktor in den Alpha-Quadranten geschickt, wo er dem Sternenflottenhauptquartier Bericht erstatten soll, dass die Voyager nicht verloren sei, sondern im Delta-Quadranten verschollen und dass sich die Crew auf der Heimreise befindet.

B'Elanna äußert ihren Unmut über Seven of Nines ruppigen Umgang gegenüber ihrem Vorgesetzten Commander Chakotay, der ihr dazu rät etwas nachsichtiger zu sein, als Seven den Commander und den Captain in das astrometrische Labor bestellt.

Als die beiden in das Labor kommen, präsentiert ihnen Seven das Bild eines Schiffs – und zwar das eines Schiffs der Sternenflotte!

(mehr...)

06. Woche

NXKlasse

Die NX-Klasse

Die NX-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der irdischen Sternenflotte im 22. Jahrhundert.

Kurz nach ihrer Gründung entschließt sich die irdische Sternenflotte dazu, eine neue, revolutionäre Schiffsklasse in Auftrag zu geben. Die NX-Klasse ist letztlich das endgültige Resultat. Somit steht nun die optimale Plattform zur Verfügung, um das eigene Sonnensystem zu verlassen und die bis dahin unbekannten Regionen des Weltalls genauer erforschen zu können.

Aufgrund ihres neuen Konzepts stellt sie einen neuen Meilenstein an Geschwindigkeit, Größe und Ausstattung dar. Diese Klasse leistet schon ihren Dienst, bevor die Vereinigte Föderation der Planeten im Jahr 2161 gegründet wird.

Eine technische Revolution stellt unter anderem auch der erste voll funktionsfähige Warp-5-Antrieb dar, während alle anderen bekannten Technologien zu dieser Pionierzeit noch in den Kinderschuhen stecken.

Das erste Raumschiff dieser Art, die Enterprise (NX-01), läuft im Jahre 2151 unter dem Kommando von Captain Archer vom Stapel. Sie startet mit dem Auftrag, einen bedeutenden Klingonen mit wichtigen Informationen zurück zu seinem Heimatplaneten zu bringen.

(mehr…)

07. Woche

Xindi-Sonde feuert

Der erste Vorbote

Die Xindi-Krise (oder auch Xindi-Vorfall und Xindi-Zwischenfall genannt) ist eine politische Krise zwischen den Menschen und den fünf verbliebenen Völkern der Xindi, welche aufgrund einer Beeinflussung der Xindi durch die Sphärenbauer glauben, dass die Menschen sie im 26. Jahrhundert angreifen und auslöschen würden.

Der Ursprung der Krise lässt sich auf Seiten der Xindi und somit abseits der Menschheit nur schwer ausmachen. Die durch mehrere Konflikte gebeutelten Xindi-Völker bilden nach der Zerstörung ihres Heimatplaneten unter Führung der Sphärenbauer, welche sie zu einem neuen Heimatplaneten brachten und seitdem als ihre Beschützer gelten, einen fünfköpfigen Rat, in welchem sie für alle verbündeten Xindi Entscheidungen treffen.

Vermutlich einigten sich die Ratsmitglieder in den frühen 2150ern darauf, der für sie vitalen Bedrohung durch die Menschen dadurch zu begegnen, indem man ihnen zuvorkommt, lange bevor sie den Xindi gefährlich werden könnten - mit einer gewaltigen Waffe, welche die Erde mit nur einem Schlag zerstören sollte. Der Plan sieht ebenfalls vor, den Rest der verstreuten Menschheit dann zu jagen, bis diese vollkommen ausgelöscht wären.

08. Woche

ST6Poster

Das unentdeckte Land

Star Trek VI: Das unentdeckte Land ist der sechste Kinofilm mit der Originalcrew um Captain Kirk und Co. Der Film kam 1991 in die US-amerikanischen Kinos und 1992 in die deutschen Kinos.

Durch eine vernichtende Explosion auf dem klingonischen Mond Praxis, von dem die Klingonen einen Großteil ihrer Energie beziehen, stehen sie mit dem Rücken zur Wand – in circa 40 Jahren wird die Atmosphäre ihres Heimatplaneten Qo'noS vollständig zersetzt sein. So befindet sich sowohl die Föderation, als auch das klingonische Reich an einem Scheideweg: Krieg oder Frieden?

Die USS Enterprise soll den klingonischen Kanzler Gorkon zu von Botschafter Spock und dem Kanzler angeregten Friedensverhandlungen, welche auf der Erde stattfinden sollen, eskortieren. Gorkon wird jedoch ermordet, und zwar scheinbar von einem Crewmitglied der Enterprise, wofür Kirk und McCoy von den Klingonen verantwortlich gemacht und in das Straflager Rura Penthe verbannt werden. Nur mit Hilfe der USS Excelsior kann im letzten Moment ein Komplott enttarnt und der Frieden gesichert werden...


09. Woche

Erde

Die Erde

Die Erde, auch bekannt als Terra oder Sol III, ist der dritte Planet im Sol-System.

Die Erde ist der Heimatplanet der Menschen, auch bekannt als Terraner, und einer hochintelligenten, im Wasser lebenden Spezies, den Buckelwalen. Außerdem stammen auch die Voth aus dem Delta-Quadranten ursprünglich von der Erde. Verglichen mit anderen Lebensformen des Universums, besitzen die Menschen eine große kulturelle und linguistische Vielfalt.

Die Erde ist ein Gründungsmitglied der Föderation im Jahr 2161, nachdem sie zuvor aus dem Irdisch-Romulanischen Krieg als Sieger hervor geht. Die Erde wird eines der wichtigsten Mitglieder der Föderation, was sich dadurch auszeichnet, dass auf der Erde das Hauptquartier der Sternenflotte, sowie weitere wichtige Sternenflotteneinrichtungen, befinden. Auch der Föderationspräsident hat sein Büro auf der Erde, in der Stadt Paris.

(mehr...)

10. Woche

USS Enterprise NCC-1701-D

Die USS Enterprise-D

Die USS Enterprise (NCC-1701-D) ist das fünfte Raumschiff der Föderation mit dem Namen Enterprise. Sie ist eines der ersten und berühmtesten Schiffe der Galaxy-Klasse.

Sie ist das Flaggschiff der Sternenflotte und hat während ihrer achtjährigen Dienstzeit in den Bereichen Diplomatie, Forschung und Erstkontaktsituationen mehr geleistet, als jedes andere Schiff, das sich jemals im Dienst der Sternenflotte befunden hat.

Die USS Enterprise ist ein Schiff der neuen Galaxy-Klasse und wurde wie die anderen Schiffe ihrer Klasse in der Utopia-Planitia-Flottenwerft gebaut, die sich im geostationären Orbit des Planeten Mars befindet. Verantwortlich für die Entwicklung des Warpantriebs war – wie bei allen Schiffen der Galaxy-Klasse – die brilliante Wissenschaftlerin Dr. Leah Brahms (TNG: Die Energiefalle, Die Begegnung im Weltraum).

(mehr...)

11. Woche

Der Vorbote

Das Buchcover von Star Trek: Vanguard.

Die zunächst als Trilogie gestartete Romanserie Star Trek: Vanguard ist in der Originalfassung bei Pocket Books erschienen und wurde in der deutschen Übersetzung bei Cross Cult veröffentlicht.

Die Handlung von Vanguard ist auf einer Raumstation zur Zeit der Originalserie angesiedelt, wobei die Handlung der ersten drei Romane zwischen den TOS-Folgen Die Spitze des Eisberges und Pokerspiele spielt. Die Sternenbasis 47 – auch bekannt als Vanguard – in der Taurus-Region ist dabei sowohl dem Territorium der Tholianer, wie auch dem Klingonischen Reich, nahe gelegen, was zwangsläufig zum Misstrauen beider Spezies gegenüber der Sternenflotte und ihrem plötzlichen Interesse an der Taurus-Region führt.

12. Woche

Patrick Merriweather

Julian Bashir, Geheimagent

Julian Bashir, Geheimagent ist eine Holoroman-Reihe, die während des Kalten Krieges in den 1960er Jahren auf der Erde spielt und aus mehreren Teilen besteht. Die Teile der Reihe werden von Julian Bashirs Freund Felix erstellt.

Teil I spielt im Jahr 1964. Seit nunmehr neun Jahren versucht der Killer Falcon den britischen Agenten Julian Bashir zu töten. Bei einem Zusammentreffen in Paris gelingt es ihm jedoch wieder einmal nicht. Bashir kann Falcon mithilfe eines Champagnerkorkens überwältigen und feiert den Sieg mit seiner Begleitung Caprice.

(mehr...)

13. Woche

Spock 2268

Spock 2268

Spock ist der Sohn des berühmten vulkanischen Botschafters Sarek und dessen menschlicher Frau Amanda Grayson.

Er dient als Wissenschaftsoffizier an Bord der USS Enterprise unter dem Kommando von Captain Christopher Pike und später als Erster Offizier unter Captain James Tiberius Kirk. Nach circa zehn Jahren Dienst als Erster Offizier wird er selber zum Captain befördert und leitet die Ausbildung von Kadetten an der Sternenflottenakademie.

Nach seiner sehr erfolgreichen Karriere in der Sternenflotte tritt er in die Fußstapfen seines Vaters und wird Botschafter. Er setzt sich besonders für die Wiedervereinigung von Vulkaniern und Romulanern ein.

Spock wird 2232 in Shi'Kahr auf dem Planeten Vulkan als Kind seiner menschlichen Mutter Amanda Grayson und seines vulkanischen Vaters Sarek geboren. Seine Mutter ist Schullehrerin, sein Vater Botschafter bei der Föderation. (TOS: Falsche Paradiese; TAS: Das Zeitportal)

(mehr...)

14. Woche

Feuerhöhlen

Ort der Restauration Bajors: Die Feuerhöhlen

Als Restauration Bajors bezeichnet man die Befreiung der Pah-Geister aus den Feuerhöhlen auf Bajor, um die Propheten aus dem Himmlischen Tempel zu vertreiben.

Gul Dukat dient den Pah-Geistern zunächst zwei mal zur Ausführung ihrer Pläne. Zum einen hilft er ihnen Ende 2374, Bajor von den Propheten zu trennen und zum anderen baut er eine Gemeinschaft aus Bajoranern um sich auf, die sogar dazu bereit ist, für ihre Götter in den Tod zu gehen. Noch ein drittes Mal nehmen die Pah-Geister den Dienst des Cardassianers in Anspruch. Er soll die Restauration Bajors durchführen. (DS9: Tränen der Propheten, Entscheidung auf Empok Nor, Im Ungewissen)

Einige Wochen vor Ende des Dominion-Krieges wendet sich Gul Dukat an seinem alten Freund Damar, der mittlerweile den Rang eines Legaten begleitet. Damar verschafft seinem alten Mentor einen Termin bei einem Chirurgen und dieser lässt sein Gesicht verändern. Das Ergebnis ist das Äußere eines Bajoraners. Mit dieser äußeren Veränderung und unter dem Namen Anjohl Tennan macht sich Dukat auf den Weg nach Deep Space 9 um den Auftrag der Pah-Geister auszuführen. (DS9: Im Ungewissen, Bis daß der Tod uns scheide)

(mehr...)

15. Woche

Temporaler Riss

Eine Raumanomalie erscheint.

Die alte Enterprise ist die 15. Episode der dritten Staffel von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert.

Ein Riss im Raum-Zeit-Kontinuum bringt nicht nur zwei Enterprises aus verschiedenen Zeitlinien zusammen, sondern verändert auch die Ereignisse des 24. Jahrhunderts.

Guinan und Worf sitzen zusammen im Zehn Vorne, die Bardame nutzt die Gelegenheit, Worf auf seine wenigen sozialen Kontakte anzusprechen. Worf selbst hält nur eine Klingonenfrau für eine "angemessene Gesellschaft", die Erdenfrauen seien ihm zu zerbrechlich. Guinan fordert ihn auf, einen Versuch mit einer irdischen Frau zu riskieren. Als Worf abblockt, nennt Guinan ihn einen "Feigling", Worf ist jedoch der Meinung, seine Zurückhaltung entspräche nur einem gewissen Mitgefühl für das "zarte Geschlecht". Als die beiden aus dem Fenster blicken, entdecken sie eine Raumanomalie. Im selben Moment wird Worf auf die Brücke zitiert. Guinan inspiziert das Objekt, sie scheint es zu kennen und hat vermutlich Angst davor.

16. Woche

Enterprise 1701 Remastered

Die Constitution-Klasse

Die Constitution-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der Föderation aus dem 23. Jahrhundert.

Sie bildet die vorderste Linie der Sternenflotte während der zweiten Hälfte des 23. Jahrhunderts. Ihr Aufgabenspektrum sieht vor, einen Schiffstyp zur Verfügung zu haben, der lange und vor allem unabhängig im tiefen Raum operieren kann. Meistens wurden Forschungsmissionen in einem Zeitrahmen von bis zu fünf Jahren durchgeführt.

Im Laufe der Zeit baut die damals noch relativ kleine Föderation insgesamt 12 Exemplare dieser Klasse, die nach einer Weile große Erfolge im Bereich der Entdeckung und der Diplomatie erzielen können. Außerdem sind sie ein wichtiges Glied in der Verteidigungslinie an den Grenzen zum klingonischen Reich, sowie zum romulanischen Imperium.

Das wohl bekannteste Schiff dieser Klasse, ist eindeutig die USS Enterprise (NCC-1701), die unter dem Kommando des legendären Captain James T. Kirk steht.

(mehr...)

17. Woche

Logo Maquis

Der Maquis

Der Maquis [ma-kie] ist eine Widerstandsgruppe von Siedlern im Grenzbereich zwischen der Föderation und der Cardassianischen Union, die entsteht als zwischen Cardassia und der Föderation ein Friedensvertrag geschlossen wird und dadurch einige Planeten der Cardassianischen Union zugesprochen werden. Primäres Ziel des Maquis ist es, durch Guerillakriegsführung die überlegenen cardassianischen Unterdrücker zu stürzen. Daher sabotiert er bei jeder sich bietenden Gelegenheit deren militärische Einrichtungen und Ausrüstungen.

Bei diesem Guerillakrieg verübt der Maquis zwar hauptsächlich Anschläge auf das cardassianische Militär, kalkuliert wenn notwendig aber auch Opfer in der cardassianischen Zivilbevölkerung und der Föderation mit ein.

18. Woche

Emblem des Klingonischen Hohen Rates
Föderation Logo

Der Föderal-Klingonische Krieg von 2372/73 ist ein kurzer, aber heftiger Konflikt zwischen der Föderation und dem Klingonischen Reich von 2372 bis 2373, der durch das Dominion provoziert wird, um ein Chaos im Alpha-Quadranten auszulösen, was es den Gründern leichter machen soll, ihn zu erobern.

Auf Cardassia Prime kommt es zu Unruhen, als die Zivilregierung den Obsidianischen Orden stürzt und dabei Gerüchten zufolge Unterstützung durch das Dominion erhalten haben soll, so dass sich der Klingonische Hohe Rat und Gowron dieser vermeintlichen Bedrohung durch das Dominion annehmen.

Um diesen Auftrag zu erfüllen wird dann einer klingonischen Spezialeinheit, die aus weit mehr als 100 Schiffen besteht und zu diesem Zeitpunkt mehr als ein Drittel der klingonischen Flotte ausmacht nach Deep Space 9 geschickt. Dort beginnen sie widerrechtlich sämtliche Raumschiffe zu durchsuchen, die den bajoranischen Raum verlassen. Anschließend soll eine groß angelegte Invasion Cardassias stattfinden.

(mehr...)

19. Woche

ENT: Die Saat

Archer Riann Malurianer

Auf einem Planeten mit einer Präwarp-Kultur entdeckt die Crew der Enterprise (NX-01) ein tödliches Komplott einer außerirdischen Spezies.

Archer betritt die Brücke, um das morgentliche Briefing zu eröffnen und erkundigt sich nach neuen Erkenntnissen und Entdeckungen, die man näher erforschen könnte. Nachdem ihm T'Pol eine eher langweilige Auflistung der Entdeckungen, einige Überreste einer Supernova die lediglich drei Lichtjahre entfernt sind, eine Gruppe von drei Neutronensternen, gibt, wird Archer immer enttäuschter. Commander Tucker berichtet jedoch von noch einer Entdeckung, zu der sich "ein kleiner Abstecher" lohnen würde. Ein Planet der Minshara-Klasse mit etwa 500 Millionen Bewohnern in 4,5 Lichtjahren Entfernung. Archer wendet sich sarkastisch an T'Pol und sagt, dass sie solche Entdeckungen ruhig an erster Stelle der Liste setzten darf.

(mehr...)

20. Woche

Scimitar

Die Scimitar ist der Prototyp des remanischen Konzepts für einen Warbird und wird im Jahr 2379 bei einem Staatsstreich auf Romulus und einem Angriff auf die USS Enterprise eingesetzt, als Shinzon vom Remus versucht, Captain Picard gefangenzunehmen, um sich von ihm eine genetische Transfusion zu beschaffen.

Zwei romulanische Warbirds, darunter die IRW Valdore unter dem Kommando von Commander Donatra kommen der Enterprise zur Hilfe. Als die Scimitar ihren Thalaron-Emitter gegen die Enterprise einzusetzen versucht, wird sie von Lieutenant Commander Data zerstört, indem er an Bord der Scimitar den Thalaron-Generator durch Beschuss mit einem Handphaser zur Explosion bringt.

(mehr...)

21. Woche

Logo Dominion

Das offizielle Symbol des Dominions.

Das Dominion ist ein großes Imperium, welches aus Hunderten von Welten des Gamma-Quadranten besteht. Es dauert sehr lange, bis es sich zu einer der militärisch, politisch und wirtschaftlich stärksten Institutionen der Galaxis entwickelt hat.

Der erste Kontakt zwischen dem Dominion und den Völkern des Alpha-Quadranten ist durch die Entdeckung des bajoranischen Wurmlochs Anfang 2370 möglich.

Nach anfänglichen Handelsbeziehungen zwischen dem Dominion und den Ferengi, geht das Dominion schnell dazu über, allen Völker, die in seinen Einflussbereich eindringen, aggressiver zu begegnen.

(mehr...)

22. Woche

Scott2369

Montgomery Scott, Spitzname Scotty, ist der Chefingenieur und Zweite Offizier sowohl auf der USS Enterprise (NCC-1701), als auch auf der USS Enterprise (NCC-1701-A). Im Laufe seiner Sternenflottenkarriere dient er auf insgesamt elf Raumschiffen. (TNG: Besuch von der alten Enterprise)

Montgomery Scott wird 2222 in Schottland auf der Erde geboren. Er hat eine Schwester sowie einen Neffen. (TNG: Besuch von der alten Enterprise; Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Seine Sternenflottenkarriere beginnt er im Jahr 2241. In den 52 Jahren bei der Sternenflotte dient Scott auf 11 Schiffen darunter Frachter, Kreuzer und Raumschiffe. (TNG: Besuch von der alten Enterprise)

Seine Dienstnummer lautet SE 19754 T. (TOS: Der Wolf im Schafspelz)

Vor 2265 ist er Technischer Berater bei Frachtflügen zu Bergbaueinrichtungen im denevianischen System und ist bei Flügen von Deneva zum Asteroidengürtel dabei. 2265 wurde er auf die Enterprise unter dem Kommando von Captain Kirk versetzt. (TOS: Spock außer Kontrolle)

(mehr...)

43. Woche

IconiaPlanet

TNG: Die Iconia-Sonden

Die Enterprise kommt ihrem Schwesterschiff Yamato zu Hilfe, das von einer Sonde der Iconianer angegriffen wurde.

Die USS Enterprise ist auf dem Weg zu einem Treffen mit ihrem Schwesterschiff Yamato, die von schwerwiegenden Fehlfunktionen berichtet und deren CaptainDonald Varley – um dieses Treffen bat, da er auch zugleich von einer Entdeckung berichten will.

Am Treffpunkt in der Neutralen Zone berichtet er von seiner Entdeckung Iconias, jedoch auch davon, dass die Yamato sich offenbar gegen ihre Besatzung verschworen habe, da sich die Fehler im System häuften und bereits Crewmitglieder starben – etwa, als ein Shuttlehangar dekomprimiert wurde.

(mehr...)

44. Woche

Kirk und Spock im Spiegeluniversum

Kirk und Spock im Spiegeluniversum.

Das so genannte Spiegeluniversum ist ein zum bekannten Universum koexistentes Paralleluniversum und weist große Ähnlichkeiten zum bekannten Universum auf. Offenbar kommt nahezu jede Person, jeder Planet und jedes Schiff des bekannten Universums auch in diesem Universum vor.

Selbst die Namen der Personen sind mit denen der uns bekannten identisch. Jedoch ist die politische Struktur dieses Universums grundlegend anders als die des bekannten. So zum Beispiel existiert die Föderation nicht. Anstatt ihrer herrscht ein terranisches Imperium im 23. Jahrhundert über weite Teile des Alpha-Quadranten, welches von einem Imperator geführt wird.

(mehr...)


45. Woche

William thomas riker 2379

William Thomas Riker ist ein Offizier der Sternenflotte und lange Zeit Erster Offizier auf der USS Enterprise (NCC-1701-D) und der USS Enterprise (NCC-1701-E), bis er das Kommando über die USS Titan übernimmt. Rikers Dienstnummer lautet SC 231-427.

William T. Riker wird 2335 in Alaska auf der Erde als Sohn von Kyle Riker und Betty Riker geboren. (TNG: Mission ohne Gedächtnis, Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil I)


46. Woche

DS9: Der Besuch

Jake Sisko und Melanie

Der gealterte Schriftsteller Jake Sisko berichtet einem Fan von den Ereignissen rund um seinen Vater und von dessen Verschwinden.

Eine junge Frau besucht den alten Jake Sisko in seinem Haus. Sie bittet den Mann, ihr seine Lebensgeschichte zu erzählen. Jake ist damit einverstanden und beginnt damit, zu berichtet, wie er einst mit seinem Vater auf der Defiant im Gamma-Quadranten war und es damals zu einem Unfall kam, bei dem sein Vater von einem Entladung getroffen wurde und sich vor seinen Augen auflöste. In der Folgezeit taucht Benjamin Sisko immer wieder in der Nähe von Jake auf und verschwindet wieder. Doch mit jedem Mal vergeht mehr zeit, bis Benjamin wieder erscheint. In der Folgezeit verändern sich die politischen Verhältnisse im Alpha-Quadrant auf grund des Fehlens von Sisko und die Föderation gibt Deep Space 9 auf.

Einige Jahre später, Jake hat mittlerweile Erfolg als Schritsteller und ist verheiratet, taucht Benjamin erneut auf. Jake beginnt zu bereuen, dass er seinen Vater aufgegeben hat. Erbeginnt zu Studieren, um seien Vater in Zukunft zu retten. An deisem Entschluss zerbricht die Ehe von Jake. Doch er schafft es rechtzeitig vor dem errechneten nächsten Zeitpunkt des Auftauchens seines Vaters, gelingt es ihm, Nog und die alte Crew von Deep Space 9 zu Hilfe zu rufen, um einen Rettungsversuch für seinen Vater zu starten. Allerdings misslingt der Versuch und Benjamin verschwindet erneut.

(mehr...)

Nächste Vorlagen

Alte Wochen werden in Memory Alpha:Artikel der Woche/Archiv archiviert.