FANDOM


Mary Kim Vision

Mary Kim in einer Vision.

Mary und John Kim

Mary und ihr Mann John.

Mary Kim ist die Mutter von Harry Kim und Ehefrau von John Kim. Sie ist Lehrerin von Beruf.

2355 nehmen sie und ihr Mann ihren Sohn in ein Geisterhaus mit. (VOY: Das Kollektiv)

Im Jahr 2358 nehmen die Eltern von Kim ihn mit in ein Krankenhaus in einer Kolonie mit, in der sich eine Strahlenkatastrophe ereignet hat. Kim läuft eigenmächtig herum und geht in Bereiche, die er eigentlich nicht betreten darf. Dort sieht er ein kleines Mädchen auf einem Operationstisch. Diese Erfahrung, ängstigt Kim noch lange Zeit. (VOY: Das Ultimatum)

Als ihr Sohn neun Jahre alt ist, hat er die mendakanischen Pocken. Seine Mutter macht ihm Suppe. (VOY: Die neue Identität)

Kurz bevor die USS Voyager 2371 in Richtung der Badlands aufbricht, bittet sie Captain Kathryn Janeway darum, Kim seine Klarinette nachschicken zu können. Janeway muss diese Bitte ablehnen, da die Voyager bereits hinter ihrem Zeitplan zurückliegt. (VOY: Der Fürsorger, Teil I)

Auf Deep Space 9 suggeriert Quark Kim, dass Lobeikristalle ein schönes Geschenk für seine Mutter währen. (VOY: Der Fürsorger, Teil I)

2373 erscheint sie ihrem Sohn in einem, durch die Taresianer ausgelösten, Traum. Später behaupten die Taresianer, Mary Kim sei nur Kims Leihmutter gewesen, tatsächlich sei ihr ein taresianischer Embryo in die Gebärmutter eingepflanzt worden, ihr Sohn sei also Taresianer. Dies stellt sich jedoch als unwahre Behauptung heraus. (VOY: Die neue Identität)

2377 meint Kim zu Tom Paris, dass er bereits das Essen seiner Mutter schmecken könne, als der USS Voyager durch das Reginald-Barclay-Hologramm ein Weg in den Alpha-Quadranten offeriert wird. Jedoch scheitert dieses Vorhaben. (VOY: Eingeschleust)

Später im gleichen Jahr tauscht Kim mit Paris, um eine günstigere Losnummer für die Subraumkommunikation mit seiner Mutter zu bekommen, um ihr rechtzeitig zu ihrem Geburtstag gratulieren zu können. Mutter Kim ist so stolz auf ihren Sohn, dass sie Captain Janeway einen Brief zukommen lassen will, um sich für eine Beförderung ihres Sohnes einzusetzen. Bevor Kim dies verhindern kann, bricht die Verbindung zusammen. (VOY: Die Veröffentlichung)