FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Pille hat das letzte Wort

Manfred Schott als Dr. McCoy.

Manfred Schott (* 01. Februar 1936 in München; † 7. April 1982 in München; 46 Jahre) war deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Manfred Schott starb 1982, als er mit seinem Auto in einen von der Spur abgekommenen LKW raste.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchron-/Sprechrollen:

  • Dustin Hoffman (Standardstimme)
  • Jack Nicholson (Standardstimme)
  • Greg Morris u.a. als Barny Collier in Kobra, übernehmen Sie (1966-1973)
  • Peter Sellers als Evelyn Tremble/James Bond/007 in Casino Royale (1967)
  • Terence Hill als Blackie in Freibeuter der Meere (1971) und als Sir Thomas Fitzpatrick Phillip Moore in Verflucht, verdammt und Halleluja (1972)
  • John Beck als Ketcham in Sheriff ohne Colt und Tadel (1971-1972, in 3 Episoden)
  • Sir Ian Holm als Yakovlev in Nikolaus und Alexandra (1971), als Nicholas Porter in 18 Stunden bis zur Ewigkeit (1974) und als König John in Robin und Marian (1976)
  • Burt Reynolds als Gator McKlusky in Der Tiger hetzt die Meute (1973)
  • William Shatner als Capt. Brandywine Gage in Kung Fu (1974, Ep. 3x02 "Caines Begnadigung")
  • Michael Caine u.a. als John Deray in Fluchtpunkt Marseille (1974), als Lewis Fielding in Die Romantische Engländerin (1975) und als Adam Worth in Und morgen wird ein Ding gedreht (1976)
  • Martin Landau als Commander John Koenig in Mondbasis Alpha 1 (1975-1977)
  • Adriano Celentano als Felix in Bluff (1976)
  • John Dicks als Captain Lennox in Das Imperium schlägt zurück (1980)

Externe Links