Wikia

Memory Alpha

Korena

28.079Seiten im Wiki
Diskussion0
Korena Sisko.jpg

Korena Sisko in einer alternativen Zeitlinie.

Korena ist eine bajoranische Frau.

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie lernt Jake Sisko Korena kennen und verliebt sich in sie. Beide heiraten schließlich im Sisko's in New Orleans. Während ihrer Ehe arbeitet Sisko als Schriftsteller und sie zeichnet für ihn den Einband seiner Bücher. Korena freundet sich auch mit Nog, Siskos besten Freund an. Nog ist von ihren Kochkünsten begeistert. Beide leben zusammen in einem Haus nahe New Orleans. Eines Abends taucht Jakes Vater Benjamin Sisko aus einer Anomalie, in welcher er über Jahre gefangen gewesen ist, auf. Sisko freut sich, dass sein Sohn sich ein Leben mit ihr aufgebaut hat. Sisko bittet sie ihn kurz mit seinen Sohn allein zu lassen, damit beide ungestört reden können. Jake vermisst seinen Vater noch immer, doch Sisko rät seinem Sohn sein Leben mit seiner Frau zu genießen. Kurz darauf verschwindet Sisko wieder in der Anomalie. Nun versucht Jake Sisko alles, um seinen Vater zu retten. Sisko fängt ein Studium an und Korena unterstützt ihren Mann dabei. Doch Sisko vertieft sich immer mehr in seine Arbeit und vernachlässigt seine Frau. Mit der Zeit leben sich beide auseinander und schließlich trennt sich Korena von ihren Mann. Allerdings gelingt es Sisko seinen Vater zu retten und dadurch wird diese Zeitlinie ausgelöscht. (DS9: Der Besuch)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Korena wurde von Galyn Görg gespielt und von Andrea Großmann synchronisiert.

Nach dem Roman Bajor: Fragmente und Omen lernt Jake 2376 eine junge Bajoranerin kennen, namens Rena kennen. Rena ist eine Kunststudentin, welche nach dem Tod ihres Großvaters ihr Studium abbricht und zu ihrer Verwandtschaft in ihr Heimatdorf zurückkehrt. Da sie es ihren Großvater versprochen hat, tut sie dies widerwillig und sie kehrt auch zu ihren Verlobten zurück. Während ihrer Heimreise lernt sie Jake Sisko kennen, welcher seine Identität als Sohn des Abgesandten verbirgt. Beide haben ein kurzes Verhältnis und entwickeln Gefühle füreinander. Rena beendet diese Beziehung, als sie in ihr altes Leben zurückkehrt. Allerdings bemerkt sie, dass sie in ihrem Heimatort nicht mehr glücklich ist und sie findet auch ihren Verlobten aufgrund seines aggressiven Verhaltens nur noch widerlich. Sie erkennt, dass sie sich im Lauf der Jahre geändert hat und beginnt nun eine Beziehung mit Jake Sisko von dem sie nun auch die Wahrheit über seine Identität weiß. Auch sie offenbart ihren wahren Namen Korena. Beide heiraten schließlich nach kurzer Zeit. Als Benjamin Sisko sieht, dass Korena die neue Frau von seines Sohnes ist, ist dieser erstaunt, da er sie bereits in einer möglichen Zukunft seines Sohnes gesehen hat.

Nach dem Roman Was Menschen Gutes tun, sind Jake Sisko und Korena Anfang des 25. Jahrhunderts noch immer verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter welche Jennifer heißt. Sisko nennt seine Frau noch immer bei ihren Spitznamen Rena.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki