FANDOM


Das Koon-ut-kal-if-fee ist ein vulkanisches Hochzeitsritual, das übersetzt "Heirat oder Herausforderung" bedeutet.

Wollen zwei Männer dieselbe Frau heiraten, kommt es zum Kal-if-fee, den leidenschaftlichen Kampf. Den Kampf kann auch die Frau fordern, wenn sie mit der Wahl ihres Ehepartners, die ihre Eltern im Alter von etwa sieben Jahren für sie getroffen haben, nicht einverstanden ist. Sie hat das Recht, ihren Verteidiger zu wählen. Dies kann auch sie selbst oder ein Nicht-Vulkanier sein.

Auch noch im 23. Jahrhundert werden diese Kämpfe, gemäß den uralten Traditionen, mit der Lirpa und dem Ahn-woon durchgeführt, bis einer der Kontrahenten den Tod findet (TOS: Weltraumfieber).

Durch diesen Kampf wird das plak tow, übersetzt Blutfieber, des Pon Farrs überwunden (VOY: Pon Farr).

2373 möchte Fähnrich Vorik von der USS Voyager Lieutenant B'Elanna Torres heiraten, als er sich in seinem Pon Farr befindet. Torres erwidert Voriks Gefühle jedoch nicht und lehnt ab. Vorik überträgt das Pon Farr allerdings durch eine unabsichtliche Geistesverschmelzung auf sie. Sie fühlt sich stark zu Lieutenant Tom Paris hingezogen, so dass Vorik schließlich auf der Oberfläche eines Planeten im Delta-Quadranten das Koon-ut-kal-if-fee ausruft und zunächst mit Tom Paris kämpfen möchte. B'Elanna Torres möchte jedoch diejenige sein, die Vorik "das arrogante Gesicht zerkratzt". Commander Chakotay ist zunächst dagegen. Commander Tuvok meint hingegen, sie kämpfen zu lassen wäre der einzige Weg, um bei beiden das durch das Pon Farr hervorgerufene neurologische Ungleichgewicht zu beseitigen. Die Alternative wäre nur der Tod. (VOY: Pon Farr)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki