FANDOM


Joshua Albert ist ein Kadett an der Sternenflottenakademie und ist der Sohn von Lieutenant Commander Albert.

Auf der Akademie ist Albert zusammen mit Nicholas Locarno, Wesley Crusher, Sito Jaxa und Jean Hajar Mitglied der Nova-Staffel. Auf der Akademie hilft Crusher Albert beim Studium in statischer Mechanik, da Albert Mathematik nicht mag. Später verbringen Crusher und Albert einen Skiausflug in Calgary. Dort leiht sich Albert von Crusher einen Pullover.

2368 stirbt Albert bei der Durchführung des verbotenen Kolvoord-Manövers zwischen Saturn und Titan. Nach seinem Tod untersuchen Admiral Brand und Captain Satelk diesen Vorfall. Für Albert findet darauf eine Gedenkfeier statt und der Admiral drückt Alberts Vater ihr Beileid aus. Bei der Anhörung versuchen die überlebende Mitglieder zu vertuschen, dass Albert beim verbotenen Kolvoord-Sternenexplosion ums Leben gekommen ist. Bei der Anhörung kommt es zu einigen Widersprüchen bei den Mitgliedern der Nova-Staffel. Locarno gibt sogar an, dass Albert ein schlechter Pilot gewesen ist und durch seine Schuld der Unfall entstanden ist. Doch niemand sagt die Wahrheit. Mit der Zeit findet Captain Jean-Luc Picard die Wahrheit heraus und er zwingt Crusher die Wahrheit zu sagen. Crusher gibt bei der Anhörung schließlich alles zu, dass Albert bei einem verbotenen Manöver ums Leben gekommen ist. (TNG: Ein missglücktes Manöver)