Wikia

Memory Alpha

Jimmy Bennett

26.811Seiten im Wiki
Diskussion0
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
James Tiberius Kirk 2240er.jpg

Jimmy Bennett als
James T. Kirk

Jimmy Bennett (* 09. Februar 1996 in Seal Beach, Kalifornien, USA als James Michael Bennett) ist ein US-amerikanischer Sänger, Songschreiber, Komponist und Schauspieler.

Er spielte den jungen James Tiberius Kirk in Star Trek.

Schon mit sechs Jahren stand Bennett für die TV-Serien Strong Medicine: Zwei Ärztinnen wie Feuer und Eis (2002, u.a. mit Diane Salinger). An der Produktion beteiligt: Whoopi Goldberg) und The Guardian – Retter mit Herz (2002, u.a. mit Raphael Sbarge und Michael Dorn) vor der Kamera. In seinem ersten Jahr als Schauspieler drehte er bereits 27 Werbespots. Sein Filmdebüt gab er ein Jahr später in der Komödie Der Kindergarten Daddy (2003, u.a. mit Wallace Langham, Rachael Harris, Dennis Cockrum und Michelle Krusiec).

Darüber hinaus hatte er Gastauftritte in Serien wie Für alle Fälle Amy (2003, u.a. mit Kevin Rahm, Carolyn McCormick, Kieran Mulroney und Rudolf Martin), CSI – Den Tätern auf der Spur (2004, u.a. mit David Andrews, Wallace Langham und Tim Kelleher) und Everwood (2004/2005, u.a. mit Stephanie Niznik, Freda Foh Shen und John Savage).

Zu seinen Filmauftritten zählen Rollen in Das Herz ist eine hinterlistige Person (2004, u.a. mit Winona Ryder), Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy (2004, u.a. mit Holmes R. Osborne), Hostage – Entführt (2005, u.a. mit Michelle Horn, Robert Knepper, Tina Lifford, Marjean Holden, Jamie McShane und Glenn Morshower), Amityville Horror – Eine wahre Geschichte (2005, u.a. mit Rachel Nichols), Detective (TV 2005, u.a. mit Judy McConnell, Christopher Lloyd, Richard Riehle und Michael Shamus Wiles), Poseidon (2006, u.a. mit Caroline Lagerfelt und Menina Fortunato), Evan Allmächtig (2007, u.a. mit Harve Presnell, Rachael Harris, Bruce Gray, Paul Collins, Irene Roseen, Ruth Williamson, Lamont D. Thompson, Bridget Ann White, Tucker Smallwood und Gregg Daniel), South of Pico (2007, u.a. mit Paul Rae, Peter White und Bonita Friedericy) und Alabama Moon – Abenteuer Leben (2009, u.a. mit Clint Howard).

Zudem arbeitete Bennett als Synchronsprecher und sprach die Rolle des Roo in mehreren Winnie the Pooh Produktionen aus dem Hause Disney und im Videospiel Kingdom Hearts II. Er sprach des Weiteren auch Rerun van Pelt in zwei Charlie Brown TV-Filmen und den einsamen Jungen im Animationsfilm Der Polarexpress (2004).

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki