FANDOM


JemHadar-Arena

Die Jem'Hadar-Arena

Die Jem'Hadar-Arena ist ein Trainingsplatz der Jem'Hadar in der sie die Kampftechnik gegen Spezies erlernen, denen sie bald im Kampf gegenüberstehen.

AufbauBearbeiten

Die Jem'Hadar-Arena besteht aus einem Kreis mit einem Durchmesser von ca. 4 Meter. Der Kreis besteht aus einer ca. 30 cm hohen Mauer, auf der eine Reihe von Lichtern angebracht sind. In einem Winkel von 120° ist der Kreis von jeweils einer Säule unterbrochen. (DS9: Die Schatten der Hölle, Im Lichte des Infernos)

Regeln des KampfesBearbeiten

Zwei Kämpfer befinden sich innerhalb der Arena. Zu Beginn des Kampfes müssen die Beiden eine der Säulen berühren, um seine Bereitschaft zu zeigen. Dieser leuchtet dabei auf. Sobald einer der Kämpfer den Boden mit einem anderen Körperteil berührt, als den Füßen, muss er eine der Säulen berühren. Vergisst er dies oder ist er dazu nicht mehr in der Lage, verliert er den Kampf. Der Kampf selbst hat keine Beschränkung und geht im Ernstfall bis zum Tod eines Kämpfers. (DS9: Im Lichte des Infernos)

EreignisseBearbeiten

General MartokBearbeiten

Martok JemHadar-Arena

Martoks Kampf in der Arena

Während seiner Zeit im Internierungslager 371 kämpft General Martok des öfteren in der Jem'Hadar-Arena. Bei einem der Kämpfe gegen den Jem'Hadar Ikat'ika verliert er sein linkes Auge. (DS9: Im Lichte des Infernos)

Seinen letzten Kampf in der Arena hat Martok als Garak und Worf in das Lager gebracht werden. Er unterliegt seinem Gegner dabei. (DS9: Die Schatten der Hölle)

WorfBearbeiten

Worf Kampf JemHadar-Arena

Einer von Worfs Kämpfen

Worf kämpft 2373 insgesamt acht Mal in der Arena. Der erste Kampf ist keine große Herausforderung, allerdings ist sein Gegner auch der unerfahrenste Jem'Hadar. Worf kann ihn mühelos kampfunfähig machen. Auch die folgenden sechs Kämpfe gewinnt er, wobei er seine Gegner teilweise tötet. Allerdings wird er dabei auch mehr und mehr von den Kämpfen mitgenommen.

Nach seinem siebten Kampf sind mindestens drei seiner Rippen gebrochen. Dr. Bashir gelingt es, ihn notdürftig zu versorgen, jedoch gelingt es ihm nicht, die Wunden ganz zu heilen. Martok ist von Worfs Kampfgeist so beeindruckt, dass er dem Krieger zu Ehren ein Lied schreiben lassen will.

Dann kommt es zum achten Kampf. Ikat'ika selbst ist Worfs Gegner. Der geschwächte Klingone ist dem Jem'Hadar unterlegen, doch der will nicht aufgeben. Immer wieder geht er zu Boden, doch immer wieder berührt er die Säulen, um sich zurück zu melden. Der anwesende Vorta Deyos fordert Ikat'ika auf, Worf zu töten, doch der Jem'Hadar hat kein Interesse daran. Daraufhin gibt der Vorta den Befehl, beide zu erschießen. In diesem Moment gelingt es Garak, sich, Worf und einige weitere Gefangene aus dem Lager zu beamen. Ikat'ika wird dagegen erschossen. (DS9: Im Lichte des Infernos)

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Der Name Jem'Hadar-Arena wird so in keiner Episode erwähnt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.