Fandom

Memory Alpha

Janice Rand

29.338Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion5 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Janice Rand 2266.jpg

Janice Rand (2266)

Janice Rand dient im Jahr 2266 als Yeoman an Bord der USS Enterprise (NCC-1701) unter dem Kommando von James T. Kirk.

Fünf-Jahres-Mission Bearbeiten

Rand dient in den ersten Jahren von Captain Kirks Fünf-Jahres-Mission an Bord der USS Enterprise und nimmt dabei die Aufgaben eines Yeomans wahr. In dieser Funktion ist sie hauptsächlich damit beschäftigt, administrative Aufgaben an Bord des Schiffs zu erledigen, zum Beispiel regelmäßig Logbucheinträge zu machen. Außerdem gehört es zu ihren Aufgaben, Captain Kirk den Kaffee und auf Anweisung auch das Essen zu bringen. (TOS: Spock unter Verdacht, Pokerspiele)

Sie hat zunächst das Quartier 3C 46 auf Deck 12 und später bewohnt sie Quartier 3F 125. (TOS: Kirk : 2 = ?, Der Fall Charly)

2266 Bearbeiten

Rand-Treffen-Duplikat Kirk.jpg

Das böse Duplikat von Kirk versucht Rand zu vergewaltigen.

2266 bringt Rand auf Anweisung von Doktor Leonard McCoy Kirk sein Abendessen in sein Quartier. Es handelt sich jedoch nur um Salat. McCoy hat die attraktive Rand ausgewählt, den Salat zu Kirk zu bringen, als Ausgleich für die karge Diätkost. Zu dieser Zeit wird die Enterprise von Balok und seinem Schiff der Fesarius bedroht. Balok schaltet wenig später die gesamte Energie der Enterprise ab. Rand macht dennoch frischen Kaffee für die Brückenoffiziere, indem sie diesen in der Küche mit einem Handphaser erwärmt. Kurz darauf gelingt es Kirk mit Balok zu verhandeln und dieser gibt die Enterprise wieder frei. (TOS: Pokerspiele)

Einige Wochen später wird Kirk durch einen Transporterunfall im Orbit von Alfa 177 in zwei Personen aufgespalten. Der eine Kirk zeigt nur gute Eigenschaften, wie Liebe, Güte und Vernunft, der andere Kirk zeigt nur böse Eigenschaft wie Hass, Neid und Habgier. Rand arbeitet zu der Zeit an der Lageliste des Schiffes und überreicht diese dem guten Kirk. Wenig später begibt sich der böse angetrunkene Kirk zu Rand und gesteht ihr seine Gefühle. Als Rand den Captain abweist, wird Kirk handgreiflich und versucht Rand zu vergewaltigen. Rand zerkratzt dabei Kirks Gesicht und versucht zu fliehen. Plötzlich taucht Fisher auf und er hilft Rand vor dem bösen Kirk. Fisher verständigt die Sicherheit, doch er wird von Kirk niedergeschlagen und der böse Kirk flieht darauf. Von Rand erfährt der gute Kirk von diesem Vorfall und Spock erkennt, dass durch die Transporterfehlfunktion ein Doppelgänger entstanden ist. Später gelingt es den bösen Kirk einzufangen und durch den Transporter werden beide Kirks wieder vereint. Später entschuldigt sich Kirk bei Rand für das Verhalten seines Doppelgängers. (TOS: Kirk : 2 = ?)

Moody belästigt Janice Rand.jpg

Rand wird aufgehalten.

Einige Zeit später begibt sich die Enterprise auf eine Routinemission auf dem Planeten M-113, um dort die Archäologen Robert und Nancy Crater zu untersuchen. Allerdings stellt sich heraus, dass Nancy Crater ein Salzvampir ist, welcher Salz zum überleben benötigt und jede Gestalt annehmen kann. Der Salzvampir tötet einige Mitglieder des Außenteams und nimmt dann die Gestalt von Crewman Green an. Zu der Zeit bringt Rand das Essen von Hikaru Sulu in sein Quartier und als der falsche Green das Salz auf dem Tablett von Rand sieht verfolgt er diese. Rand spricht Green an, doch dieser reagiert nicht und verfolgt sie weiter zu Sulu. Bei Sulu spricht Rand den falschen Green auf sein seltsames Verhalten an, doch dieser ist völlig auf das Salz fixiert. Als Rand und Sulu Green weiter darauf ansprechen, ergreift der Salzvampir die Flucht. Später finden Rand und Sulu ein Opfer des Salzvampirs. Da Kirk nun die Gefahr für seine Crew sieht, setzt er alles daran den Salzvampir ausfindig zu machen. Später ist Doktor McCoy gezwungen den Salzvampir zu töten, als dieser Kirk das Salz aus seinen Körper entziehen und töten will. (TOS: Das Letzte seiner Art)

Rand verschwindet.jpg

Evans lässt Rand verschwinden.

Wenig später steht die Crew unter dem Einfluss des Psi-2000-Viruses. Rand will sich gerade auf die Brücke auf ihren Posten begeben, doch Crewman Moody verwehrt ihr den Zugang zu einem Turbolift, als dieser unter dem Einfluss von dem Virus steht und ihr ein Liebeslied vorsingt. Mit Hilfe von Spock gelangt Rand schließlich auf die Brücke und kann ihren Posten übernehmen. Später gelingt es McCoy ein Heilmittel gegen den Virus zu finden. (TOS: Implosion in der Spirale)

Kurz darauf nimmt die Enterprise den jungen Charles Evans von der USS Antares auf und soll diesen zu seinen Verwandten auf Kolonie 5 zu bringen. Evans überlebt als Kind als einziger den Absturz seines Schiffes auf den Planet Thasus und hat noch Schwierigkeiten sich in die Gesellschaft zu integrieren. Kirk kümmert sich um den Jungen, plötzlich taucht Rand auf und Evans fragt erstaunt Kirk ob es sich bei Rand um ein Mädchen handelt. Evans verliebt sich in sie und schenkt ihr wenig später ihr Lieblingsparfüm und die beiden verabreden sich im Erholungsraum. Dort beeindruckt Evans Rand und die Crew mit einigen Zaubertricks. Als Rand später erkennt, dass sich Evans in sie verliebt, versucht sie Evans ihre Freundin Tina Lawton vorzustellen. Doch Evans zeigt kein Interesse an Lawton und will weiter mit Rand zusammen sein. Da sie Evans nicht verletzen will, bittet sie Kirk um Hilfe und Kirk kümmert sich um den Jungen. Kirk erklärt Evans, dass er Rand in Ruhe lassen soll. Später zeigt Evans seine wahren Kräfte und er demonstriert Kirk, dass er sich nicht von anderen mehr kontrollieren lassen will. Um dies zu demonstrieren lässt Evans einige Crewmitglieder verschwinden und Evans erlangt schließlich die Kontrolle über die Enterprise. Evans begibt sich darauf zu Rand und gesteht ihr seine Gefühle, doch Rand erwidert seine Gefühle nicht. Als Evans handgreiflich wird, schlägt Rand diesen und aus Wut lässt Evans nun auch Rand verschwinden. Wenig später tauchen die ausgestorbenen geglaubten Thasianer auf und verlangen von Kirk die Herausgabe von Evans. Diese erklären, dass sie sich um den Jungen von klein an gekümmert haben und ihn mit diesen Kräften ausgestattet haben, damit er auf ihrer Welt überleben kann. Doch Evans will nicht zurück zu den Thasianern und er bittet Kirk an Bord der Enterprise bleiben zu dürfen. Die Thasianer erklären Kirk, dass der Junge für die Menschen eine zu große Gefahr darstellt und Kirk versteht dieses Argument und lässt Evans zu den Thasianern zurückkehren. Bevor die Thasianer wieder zu ihrem Planeten zurück kehren, machen sie den Schaden, welcher der Junge angerichtet wieder rückgängig und die verschwundenen Personen tauchen wieder auf. (TOS: Der Fall Charly)

Rand und Kirk.jpg

Rand und Kirk erwarten gemeinsam den Tod.

Einige Wochen später nimmt Rand an der Hochzeitszeremonie von Robert Tomlinson und Angela Martine teil, als die Enterprise plötzlich einen Notruf von Erdaußenstation 4 an der Neutralen Zone erhält. Kirk geht diesen Notruf nach und kann nur noch mit ansehen wie ein Bird-of-Prey den Außenposten vernichtet und es gibt keine Überlebenden. Als Kirk das Schiff der Romulaner entdeckt, lässt er das getarnte Schiff auf einen Parallelkurs verfolgen. Während dieser Verfolgung führt Rand auch während der Kampfbereitschaft das Logbuch weiter. Als der Bird-of-Prey die Enterprise mit seiner Plasmawaffe angreift, befindet sie sich auf der Brücke und umarmt im Moment des Angriffs, als die Besatzung glaubt, die Enterprise werde zerstört werden, Captain Kirk. Die Enterprise wird bei dem Angriff beschädigt, doch trotz der Beschädigung lässt Kirk das Schiff der Romulaner weiter verfolgen. Als Kirk später eine kurze Phase von Selbstzweifel hat sucht sie ihn in seinem Quartier auf und bietet an, ihm Kaffee aus der Kombüse zu holen. Schließlich gelingt es der Enterprise nach langer Verfolgungsjagd die Romulaner aufzuhalten. (TOS: Spock unter Verdacht)

Rand bei den Kleinlingen.jpg

Rand wird von den Kleinlingen gefangen gehalten.

Wenige Wochen später erhält die Enterprise einen Notruf von einen Planeten, der genau wie die Erde aussieht. Ein Außenteam zu dem auch Rand gehört beamt auf dem Planeten, um den Notruf nachzugehen. Der Planet ist aber wie Ausgestorben und das Signal ist nur ein automatischer Notruf. Plötzlich wird das Außenteam von einer fremden Kreatur angegriffen. Kirk schlägt diese nieder und die Kreatur beginnt wie ein Kind zu weinen. Das Außenteam kümmert sich um die Kreatur, als diese plötzlich stirbt. McCoy misst einen kompletten körperlichen Zerfall der Kreatur, welche in einem Augenblick massive gealtert ist. Danach erkundet das Außenteam weiter die Umgebung und dabei trifft Kirk auf ein junges Mädchen namens Miri. Von Miri erfährt Kirk, dass es auf der Planetenoberfläche fast nur Kinder, welche sich Kleinlinge nennen, leben und die Erwachsenen krank geworden und gestorben sind. Rand macht sich große Sorgen um die elternlosen Kinder auf dem Planeten. Auch beim Außenteam beginnen sich mit Zeit die Krankheit auszubreiten und McCoy versucht ein Heilmittel gegen die Krankheit zu finden. Bei seinen Forschungen stellt McCoy fest, dass alle Erwachsenen durch eine Krankheit gestorben sind, als man versucht hat die Lebenserwartung auf den Planet zu erhöhen. McCoy forscht in den nächsten Tagen, doch er findet kein Heilmittel und die Krankheit breitet sich aus und die Zeit arbeitet gegen das Außenteam. In dieser Zeit beginnt Miri sich in Kirk zu verlieben. In dieser Zeit verzweifelt Rand da sich die Wunden über ihren Körper ausbreiten und Kirk tröstet sie. Als Miri dies sieht, reagiert sie eifersüchtig auf Rand und diese plant mit den andern Kleinlingen Rand entführen zu lassen. Kirk begibt sich auf die Suche nach Rand, während McCoy es gelingt ein Heilmittel zu finden. Kirk gelingt es schließlich Rand aus der Gewalt der Kleinlinge zu befreien und er verspricht ihnen zu helfen, dass diese nicht an der Krankheit leiden werden. Danach kehrt das Außenteam auf die Enterprise zurück und Kirk lässt Betreuer auf dem Planeten zurück, damit diese sich um die 300 Jahre alten Kinder kümmern können. (TOS: Miri, ein Kleinling)

Als Ende des Jahres Lenore Karidian an Bord der Enterprise kommt, um Kirk darum zu bitten, die Schauspieler um sie und ihren Vater Anton Karidian auf der Enterprise von Q nach Benecia zu bringen begegnet Rand ihr kurz auf der Brücke. Rand wirft ihr einen skeptischen Blick zu. Kurz darauf wird Rand versetzt und verlässt die Enterprise. (TOS: Kodos, der Henker)

Spätere Karriere Bearbeiten

USS Enterprise Bearbeiten

Kirk versucht die Offiziere zu retten.jpg

Trotz Kirks und Rands Bemühungen kommen die Offiziere beim beamen ums Leben.

Nach der Fünf-Jahres-Mission wird die Enterprise umgerüstet. In dieser Zeit dient Rand wieder an Bord der Enterprise unter dem Kommando von Captain Willard Decker. Zu dieser Zeit hat sie die Position des Transporterchiefs übernommen. 2373 nähert sich ein unbekanntes Objekt dem Sol-System und da dieses Objekt eine große Bedrohung ist, bekommt der inzwischen zum Admiral beförderte James T. Kirk das Kommando über die Enterprise zurück. Kurz darauf will Rand Commander Sonak und einen weiteren Offizier an Bord beamen, als es zu einer Fehlfunktion des Transporter kommt. Montgomery Scott und Kirk kommen hinzu und Kirk übernimmt die Transporterkontrollen, aber auch er kann die beiden Offiziere nicht retten und die beiden kommen ums Leben. Rand macht sich darauf Vorwürfe, doch Kirk erklärt ihr, dass dieser Unfall nicht ihre Schuld ist. Später versammelt Kirk die gesamte Crew und informiert diese über das Phänomen, welches sich dem Sol-System nähert. Dabei muss Rand und die anderen Crewmitglieder ansehen wie die Raumstation Epsilon IX von diesem Phänomen vernichtet wird. Die Enterprise begibt sich auf Kurs, um dieses Phänomen abzufangen, doch kurz bevor diese los fliegt, beamt Rand noch McCoy an Bord. Später gelingt es Kirk Kontakt mit diesem Phänomen aufzunehmen und zu verhindern, dass dieses für die Erde eine Bedrohung wird. (Star Trek: Der Film)

Sternenflottenhauptquartier Bearbeiten

Rand im Hauptquartier.jpg

Rand im Sternenflottenhauptquartier.

In den 2280er dient Rand im Sternenflottenhauptquartier. 2285 arbeitet Rand im Raumdock der Erde. Dort beobachtet sie wie die Enterprise aus dem Mutara-Sektor zurück kehrt. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

2286 dient Rand im Sternenflottenhauptquartier auf der Erde. Zu dieser Zeit nähert sich die Walsonde der Erde. Die Sonde erreicht den Orbit der Erde und richtet seine Kommunikationssignale auf die Ozeane des Planeten. Als die Sonde keine Antwort erhält, beginnt sie die Meere der Erde zu verdampfen und erzeugt eine enorme undurchdringbare Wolkendecke, die die Temperatur auf der Oberfläche rapide sinken lässt. Rand überwacht die Wetterbedingungen und Temperaturen auf der Planetenoberfläche, doch es sieht hoffnungslos aus. Die Erde kann erst gerettet werden, nachdem Admiral Kirk und seine Führungsoffiziere ins Jahr 1986 zurück reisen und zwei Buckelwale mit bringen. Die Wale nehmen Kontakt mit der Sonde auf und diese zieht sich dann zurück. Später nimmt Rand an der Gerichtsverhandlung teil bei der sich Kirk und seine Führungsoffiziere verantworten müssen die Enterprise gestohlen und Befehle missachtet zu haben. Aufgrund ihrer Leistung zur Rettung der Erde, werden die Führungsoffiziere frei gesprochen. Nur Kirk wird aufgrund Befehlsmissachtung zum Captain degradiert und somit bekommt Kirk genau was er will, wieder das Kommando über ein Raumschiff, die USS Enterprise (NCC-1701-A). Da dieses Urteil zu Kirks Gunsten ausfällt, applaudiert Rand mit den anderen Delegierten. (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

USS Excelsior Bearbeiten

Rand auf der Excelsior.jpg

Rand an Bord der Excelsior.

2290 wird Rand auf die auf die USS Excelsior unter das Kommando von Captain Sulu versetzt, wo sie als Kommunikationsoffizier auf der Brücke ihren Dienst versieht. An Bord der USS Excelsior betreut sie als Leiterin der Gamma-Schicht eine Reihe junger Offiziere, unter ihnen auch der junge Fähnrich Tuvok. Sie scherzt mit Tuvok, als dieser dem Captain Tee servieren will und meint das Tuvok wohl so schneller befördert wird. Später sitzt Rand an ihrer Station, als plötzlich der klingonische Mond Praxis explodiert und die Excelsior wird von der Druckwelle getroffen. Darauf scannt die Excelsior die Überreste vom Mond und Rand meldet auf Befehl von Sulu dies dem Sternenflottenkommando. Darauf überschlagen sich die Ereignisse, Kirk soll mit der Enterprise erste Friedensverhandlung mit dem klingonischen Kanzler Gorkon abhalten. Doch dabei wird Gorkon von Attentätern ermordet und Kirk und McCoy werden dafür zu Lebenslange Haft auf Rura Penthe verurteilt. Sulu beschließt darauf gegen den Befehl der Sternenflotte nach Rura Penthe zu fliegen, um seine alten Kameraden zu retten. Die ganze Crew steht geschlossen hinter Sulu, mit Ausnahme von Tuvok. Als Tuvok seine Bedenken äußert, nimmt Sulu diese zu Kenntnis, dennoch äußert Tuvok weiterhin seine Bedenken, darauf verweist Rand Tuvok von der Brücke. Sulus Befreiungsmission scheitert allerdings, da die Excelsior von den Klingonen aufgehalten wird. Später können Kirk und McCoy befreit werden und die Excelsior trägt zu bei, dass das erste Khitomer-Abkommen abgeschlossen wird. Nach diesen Ereignissen bedankt sich Kirk bei Sulu und seiner Crew für die Hilfe. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land; VOY: Tuvoks Flashback)

Chronologie Bearbeiten

2266
Rand dient als Yeoman an Bord der Enterprise.
2267
Rand wird von der Enterprise versetzt.
2273
Rand dient als Transporterchief an Bord der Enterprise.
2285
Rand arbeitet beim Sternenflottenkomando im Raumdock.
2286
Rand arbeitet beim Sternenflottenkomando auf der Erde.
2290
Rand wird auf die USS Excelsior versetzt.
2293
Rand hilft bei der Rettung der Khitomer-Konferenz.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Janice Rand wurde von Grace Lee Whitney gespielt.

Wissenswertes Bearbeiten

Promofoto Kirk Spock und Rand.jpg

Ein Promofoto von Captain James T. Kirk, Mr. Spock und Janice Rand.

Whitney ersetzte Andrea Dromm, welche die Rolle von Kirks Assistentin Yeoman Smith zuvor gespielt hatte.

Der Rang von Rand wurde in den ZDF-Folgen mit Bootsmann übersetzt, Sat.1 verwendete später den Heeresdienstgrad Sergeant. Auch wurde sie einfach Sekretärin genannt oder statt mit einem Dienstgrad mit ihrem Vornamen angesprochen. In Miri, ein Kleinling wird sie in der deutschen Synchronfassung von Spock Janet genannt.

In vielen Episoden Implosion in der Spirale, Spock unter Verdacht, Miri, ein Kleinling wird eine starke Anziehung zwischen Kirk und Rand dargestellt, die den Produzenten anscheinend nicht ins Konzept passte. Es scheint, als wäre insbesondere die in Spock unter Verdacht gezeigte Nähe zwischen Kirk und Rand, besonders die Umarmung auf der Brücke, von den Produzenten der Serie als unnötig, beziehungsweise störend empfunden worden, da man für die weiblichen Fans einen unabhängigen Kirk bevorzugte. Deshalb benutzte man diese offizielle Begründung, um den Charakter Janice Rand nach ihrem winzigen Auftritt in der Episode Kodos, der Henker nicht mehr auftauchen zu lassen. Bereits in Der Zentralnervensystemmanipulator wurde die ursprünglich als Rand geplante Rolle in Helen Noel umgeschrieben, aus einem frühen Entwurfs David Gerrolds für Kennen Sie Tribbles? wurde Rand ebenfalls gestrichen, wofür Gene L. Coon gegenüber Gerrold keine weitere Begründung angab, als dass Rand auf ein anderes Schiff versetzt worden sei.

Tatsächlich gab es jedoch auch anderweitige Konflikte mit Grace Lee Whitney, die eine Zusammenarbeit unmöglich machten, darunter scheinbar Alkohol- und Drogenprobleme. Nach Whitneys Aussage wurde sie außerdem mehrmals, darunter auf einer After-Work-Party nach dem Dreh von Miri, ein Kleinling, von einem Mitglied des Produktionsstabes sexuell belästigt und verließ danach die Serie.

Es ist nicht ganz klar, ob der Charakter in Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock tatsächlich Rand darstellte, in den Filmen zuvor und danach trat sie jeweils in Uniformen für Unteroffiziere auf, hier trägt sie die Rangabzeichen eines Commanders und im Abspann wurde sie nur als „Woman in Cafeteria“ genannt.

Laut dem Abspann von Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart hatte Rand den Rang eines Commanders.

Es besteht ein Anschlussfehler zwischen Star Trek VI: Das unentdeckte Land und Tuvoks Flashback. Im Film trug sie die Abzeichen eines Lieutenant Junior Grade, in der Fernsehfolge wurde sie zum Lieutenant Commander (angesprochen als Commander) und laut einigen Büchern sogar zum Ersten Offizier gemacht.

Apokryphes Bearbeiten

Laut dem Roman Die erste Mission hat Rand eine sehr verwachsene Hintergrundgeschichte. Sie war mit ihrer Familie unterwegs und das Warptriebwerk ihres Schiffes fiel aus. Darum flogen sie mit annähernd Lichtgeschwindigkeit zum Planeten Saweoure. Für die Besatzung des Schiffes vergingen nur wenige Wochen, jedoch dauerte diese Reise für den Rest des Universums drei Jahre. Auf Saweoure herrschte Sklaverei. Rand floh mit ihren beiden Brüdern ins Faience-Flüchtlingscamp. Dort gelangten sie auf ein Schiff der Sternenflotte. Da Rand als einzige eine Geburtsurkunde aufweisen konnte, welche sie drei Jahre älter datierte als sie eigentlich war, wurde ihr das Sorgerecht um ihre Brüder zugeschrieben. Um ihre Brüder zu versorgen (in diesem Roman sind Menschen von Geld abhängig) trat sie dann in die Sternenflotte ein, obwohl sie erst 16 Jahre alt war.

Nach dem Roman Der unwirkliche McCoy wird Rand 2242 geboren.

Laut dem Roman Die Tochter des Captain hat Rand die Enterprise verlassen, da sie eine Tochter namens Annie Rand bekommen hat. Allerdings starb Rands Tochter zwei Jahre später und Rand beschloss zur Sternenflotte zurück zu kehren.

Externe Links Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki