Wikia

Memory Alpha

Janeway Lambda Eins

26.922Seiten im Wiki
Diskussion3
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Janeway Lambda Eins ist ein Holoroman, der sich um eine wohlhabende englischen Familie dreht und im 19. Jahrhundert spielt.

Es eine von Kathryn Janeways Lieblingsgeschichten die auch die Rolle von Mrs. Davenport übernimmt. Sie kümmert sich um die Kinder von Lord Burleigh. (VOY: Bewußtseinsverlust, Erfahrungswerte, Rätselhafte Visionen)

2371 spielt Janeway diesen Holoroman. Nachdem sie sich den Kindern von Lord Burleigh vorgestellt hat, prüft Henry Burleigh ihre Lateinkenntnisse. Da Janeway ihm nicht antworten kann, zweifelt er ihre Kompetenz als Lehrerin an. Darauf entgegnet Janeway, dass ihr Latein eingerostet sein mag, sie aber in den Naturwissenschaften eine anspruchsvolle Lehrerin wäre. Anschließend erkundigt sie sich bei Beatrice, ob sie gern stickt. Sie entgegnet, dass sie gern näht und ihrer Mutter eine ihrer Arbeiten geschenkt habe. Daraufhin weist Henry seine Schwester energisch zurecht, dass ihre Mutter tot sei, worauf Beatrice entgegnet, dass sie ihre Mutter gesehen habe. Mitten im Streit verschwinden die Hologramme der beiden Kinder und Janeway erkundigt sich bei Chakotay auf der Brücke, was passiert ist. Es stellt sich heraus, dass der Ausfall durch Kenneth Dalby ausgelöst wurde, der ein defektes Bioneurales Gelpack eigenmächtig entfernt hat. (VOY: Erfahrungswerte)

CharaktereBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki