Wikia

Memory Alpha

Jacqueline Kim

23.978Seiten im Wiki
Diskussion0
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Demora Sulu

Jacqueline Kim als
Fähnrich Demora Sulu

Jacqueline Kim (* 31. März 1965 in Detroit, Michigan, USA als Jacqueline Joan Kim) ist eine US-amerikanische Produzentin, Autorin, Regisseurin, Sängerin und Schauspielerin.

Sie spielte Fähnrich Demora Sulu in Star Trek: Treffen der Generationen.

Darüber hinaus ist die Tochter eines Koreaners und einer Japanerin vor allem für ihre Gastrolle der Lao Ma in der Fantasy-Serie Xena die Kriegerprinzessin (1997) und für ihre wiederkehrende Rolle der Amy Chen in der Serie Courthouse (1995, 6 Episoden, u.a. mit Bob Gunton, Cecily Adams, Wayne Péré, Mark Rolston, Claudette Sutherland, David L. Crowley, Dan Gauthier, Duke Moosekian, Ernest Perry Jr., Kenneth Tigar, Ray Wise, Cliff DeYoung, Louis Giambalvo, Tina Lifford, Allan Miller, David Graf, James G. MacDonald und Andrew Kavovit) bekannt. Weitere Gastauftritte hatte sie in den Serien Emergency Room – Die Notaufnahme (2000, u.a. mit Lily Mariye, Kerrie Keane und Chris Sarandon), The West Wing – Im Zentrum der Macht (2001, u.a. mit Robert Curtis-Brown, Scott Lawrence und Timothy Davis-Reed) und Nemesis - Der Angriff (2006, u.a. mit Brent Spiner und Scott MacDonald).

Zu ihren Filmauftritten zählen Rollen in Filmen wie Howard Beach: Making a Case for Murder (TV 1989, u.a. mit Ernest Perry Jr. und Sabrina Le Beauf), Mighty Ducks – Das Superteam (1992, u.a. mit George Coe und Andrei Sterling), Trauma (1993, u.a. mit Christopher Rydell und Brad Dourif), Reißende Strömung – Rafting-Trips ins Verderben (TV 1994, u.a. mit Fionnula Flanagan, Ken Jenkins, Dakin Matthews, Don McManus, Robert Picardo, Dan Kern, Brian Markinson, Brett Porter, Gina Ravarra, Jack Shearer und Ken Thorley), Enthüllung (1994, u.a. mit Rosemary Forsyth, Suzie Plakson, Jack Shearer und David Drew Gallagher), Volcano – Heisser als die Hölle (1997, u.a. mit John Carroll Lynch, James G. MacDonald, Mickey Cottrell, Brian Markinson, Wayne Grace und Michael McGrady), Brokedown Palace – Die Hoffnung stirbt zuletzt (1999, u.a. mit Bahni Turpin), Der Himmel von Hollywood (2001, u.a. mit Dominic Keating, Kay E. Kuter, Andy Milder, David C. Fisher und Whoopi Goldberg), Charlotte Sometimes (2002, u.a. mit Michael A. Krawic) und Red Doors (2005, u.a. mit Tzi Ma, Freda Foh Shen, Stephen Rowe und Bridget Ann White).

Kim war Anfang der 1990er auch Mitglied der Guthrie Theater Company in Minneapolis. Zudem zeichnete sie sich 2006 als Produzentin, Drehbuchautorin und Regisseurin des Kurzfilms Present verantwortlich.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki