FANDOM


Todesstation Schaden

Archer und Tucker inspizieren die Schäden an der Enterprise.

Eine Inspektion ist eine allgemeine Inaugenscheinnahme oder Überprüfung einer Einrichtung oder eines Raumschiffs durch Behörden oder andere Berechtigte. In vielen Organisationen werden die einzelnen Einrichtungen regelmäßig von einem in der Regel nicht dauerhaft anwesenden Zuständigen inspiziert. In der Sternenflotte ist der Generalinspekteur für regelmäßige Inspektionen der Raumschiffe zuständig. Der Titel Inspektor leitet sich hiervon ab.

Nachdem die Enterprise (NX-01) von einer romulanischen Mine beschadigt wird, inspizieren Captain Jonathan Archer und Charles Tucker mit einer Inspektionsfähre die Schäden an der Enterprise. (ENT: Todesstation)

Fleet Captain Christopher Pike führt 2266 eine Inspektion auf einem Schulschiff der J-Klasse durch, als die Schutzschirme versagen und Deltastrahlung austritt. Pike rettet einige Kadetten, wird bei diesem Unfall aber so stark verstrahlt, dass er zum Vollinvaliden wird. (TOS: Talos IV – Tabu, Teil I)

2285 führt Admiral James T. Kirk eine Inspektion an Bord der USS Enterprise (NCC-1701) durch. Kirk kann Inspektionen jedoch nicht ausstehen und er hält diese Inspektion zur Freude der Kadetten so kurz wie möglich, damit er mit der Enterprise in den Weltraum fliegen kann. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Siehe auch

Externe Links

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.