FANDOM


Injektionsröhrchen

Ein Borg assimiliert einen jungen Fähnrich

Injektionsröhrchen sind kleine Röhrchen, die die Borg benutzen, um andere Organismen oder Technologien zu assimilieren.

Die Röhrchen werden direkt in die Halsschlagader des Opfers injiziert, wodurch sie eine bestimmte Anzahl an Nanosonden in das Opfer übertragen. Schon nach wenigen Augenblicken beginnt bereits die Assimilierung, die sich auch durch äußerliche Symptome erkennen lässt. (TNG: In den Händen der Borg; Star Trek: Der erste Kontakt; VOY: Unimatrix Zero, Teil I)

Die Injektionsröhrchen besitzen zudem die Fähigkeit, alle bekannten Legierungen und Kraftfelder zu durchdringen und können daher auch nicht extern abgewehrt werden, weiterhin kann ein Borg mit Hilfe seiner Injektionsröhrchen in Computersysteme eindringen. (VOY: Skorpion, Teil II, VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil II)

Die Röhrchen können, jenachdem wie weit die Drohne von ihrem Opfer entfernt steht ausgefahren werden. (ENT: Regeneration)

Die Injektionsröhrchen werden in der Regel im Bereich des Handrückens einer Borg-Drohne implantiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki