Wikia

Memory Alpha

Iliana Ghemor

27.428Seiten im Wiki
Diskussion0
Iliana Ghemor.jpg

Iliana Ghemor (2361)

Iliana Ghemor ist die Tochter von Tekeny Ghemor und Mitglied des Obsidianischen Orden.

Karriere Bearbeiten

Iliana Ghemor Aufzeichnung.jpg

Eine Aufzeichnung von Ghemor.

Iliana Ghemor lebt als Tochter von Legat Tekeny Ghemor, einem Mitglied des cardassianischen Zentralkommandos, auf Cardassia. Ihre Mutter ist Untersuchungsrichterin in der Zentraluniversität. Ghemor besitzt ein Talent für Schnitzereien. Als ihr Vater zum Legaten befördert wird, schenkt sie ihm eine Knochenschnitzerei. (DS9: Die zweite Haut)

Ghemor arbeitet für den obsidianischen Orden und wird dort von Corbin Entek ausgebildet. 2361, während der Besatzung Bajors entscheidet sie sich gegen den Willen ihres Vaters für einen Spionageeinsatz auf Bajor. Dabei wird ihr Aussehen verändert und ihr Gedächtnis neu programmiert, damit sie eine bajoranische Identität annehmen kann, was zur besseren Tarnung dient. Nach ihrer Rückkehr soll ihr altes Gedächtnis durch ein chemisches Verfahren wiederhergestellt werden. Bevor Ghemor auf ihre Mission aufbricht, hinterlässt sie für sich selbst eine Botschaft, damit es ihr leichter fällt sich wieder zu erinnern. Doch während dieser Mission verschwindet Ghemor und gilt seitdem als vermisst. (DS9: Die zweite Haut)

Kira als Iliana Ghemor.jpg

Kira als Iliana Ghemor.

Im Jahr 2371 hegt der obsidianische Orden den Verdacht, dass Tekeny Ghemor für die Dissidentenbewegung arbeitet. Um Ghemor zu bringen sich selbst zu verraten, lässt Entek Kira Nerys, welche Iliana Ghemor sehr ähnlich sieht, entführen und chirurgisch verändern. Ghemor soll glauben, dass seine Tochter wieder aufgetaucht ist, aber sich nicht mehr Erinnern kann. Da Kira aber nicht Iliana Ghemor ist, erlangt sie auch diese Erinnerungen nicht wieder. Entek will nun sie direkt unter der Kontrolle des Ordens verhören lassen, um an alle Informationen zu gelangen. Als Tekeny Ghemor sieht wie seine scheinbare Tochter leidet, nutzt dieser seine Kontakte zur Dissidentenbewegung und will sie von Cardassia in Sicherheit bringen. Doch Kira erkennt nun die Wahrheit, dass sie entführt worden ist, damit Tekeny Ghemor als Dissident entlarvt wird. Plötzlich taucht Entek auf und bestätigt Kiras Aussage. Doch bevor Entek Ghemor verhaften kann, werden Kira und Ghemor von Garak, Odo und Benjamin Sisko gerettet und nach Deep Space 9 gebracht. (DS9: Die zweite Haut)

Nach diesen Ereignissen, nimmt das bajoranische Militär eine umfangreiche Suche nach der wahren Iliana Ghemor auf, welche jedoch erfolglos bleibt. 2373 erkrankt Ghemor an dem tödlichen Yarim-Fel-Syndrom. Er sucht daher Deep Space 9 auf, um seine letzten Tage bei Kira zu verbringen, zu der er eine enge emotionale Bindung entwickelt hat. Außerdem versorgt er Kira und den Geheimdienst der Sternenflotte mit wichtigen politischen Informationen über Cardassia. Doch dies will Gul Dukat verhindern. Deswegen behauptet er gegenüber Tekeny Ghemor, dass er ihn zu seiner Tochter führen könne, was er jedoch ablehnt. Bevor Ghemor stirbt nennt er nochmals den Namen seiner vermissten Tochter. (DS9: Die Überwindung)

Persönliches Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Tekeny Ghemor Bearbeiten

Tekeny Ghemor.jpg

Tekeny Ghemor im Jahr 2373.

Tekeny Ghemor ist ein hochrangiges Mitglied des cardassianischen Zentralkommandos im Rang eines Legaten. Seine Tochter Iliana Ghemor ist Agentin des obsidianischen Ordens und wird auf Bajor zur Spionage eingesetzt. Doch dabei verschwindet diese 2361. Da Iliana Ghemor eine große Ähnlichkeit mit Kira hat, wird diese 2371 entführt und ihr Aussehen wird dem von Ghemors Tochter chirurgisch angepasst, um vorzutäuschen, dass Ghemors Tochter zurückgekehrt wäre. Die Operation soll Ghemor als Mitglied der Dissidentenbewegung entlarven. Doch Kira erkennt diese Falle und kann Ghemor mit Hilfe von Sisko, Garak und Odo in Sicherheit. Ghemor geht ins Asyl. Obwohl seine Tochter noch immer vermisst wird, gibt er die Hoffnung nie auf sie wieder zu finden. Während seiner gemeinsamen Zeit mit Kira sieht er diese inzwischen als Ersatztochter an. (DS9: Die zweite Haut)

Wenig später erkrankt Ghemor an dem tödlichen Yarim-Fel-Syndrom. Er sucht daher Deep Space 9 auf, um seine letzten Tage bei Kira Nerys zu verbringen, zu der er eine enge emotionale Bindung entwickelt hat. Außerdem versorgt er Kira und den Geheimdienst der Sternenflotte mit wichtigen politischen Informationen über Cardassia. Bevor er stirbt nennt er noch mehrmals den Namen seiner vermissten Tochter. (DS9: Die Überwindung)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Iliana Ghemor wurde von Nana Visitor gespielt und von Liane Rudolph synchronisiert.

Apokryphes Bearbeiten

Nach dem Roman Entsetzliches Gleichmaß führt Ghemor ein wohlbehütetes Leben auf Cardassia. Sie plant eine Künstlerin zu werden und führt eine glückliche Beziehung zu ihren Jugendfreund Ataan Rhukal. Zu dieser Zeit zeigt Entek Interesse, dass Ghemor den Orden betritt, da sie Ähnlichkeit zur Terroristin Kira hat. Doch Ghemor lehnt dies ab. Erst als Rhukal bei einem Anschlag auf Bajor, welche durch den Widerstand verübt wurde, getötet wird, beschließt sie sich dem Orden anzuschließen. Ghemor ahnt nicht, dass Entek dem Widerstand Informationen zukommen lassen hat, damit diese den Anschlag verüben können. Unter Entek beginnt Ghemor ihre Ausbildung und wird zu einer sehr guten Agentin. Nachdem sie 2361 ihre Ausbildung abgeschlossen hat enthüllt Entek ihr seine wahren Pläne. Sie soll Kira im bajoranischen Widerstand ersetzen und diesen dadurch Infiltrieren. Ghemor willigt ein und lässt sich chirurgisch vollständig verändern. Bevor sie Cardassia verlässt hinterlässt sie eine Botschaft an sich selbst. Sie wird darauf nach Bajor nach Elemspur gebracht, damit sie von dort aus Kira ersetzen soll. Sie bekommt die Erinnerungen von Kira, als plötzlich Dukat erscheint und die Prozedur abbricht. Dukat droht Entek damit, dass er der Regierung die Wahrheit über den Anschlag, welcher Ghemor dazu verleitet hat sich dem Orden anzuschließen, zu verraten. Mit diesen Informationen hat Entek keine Wahl als sich Dukat zu fügen. Dukat rettet Kira nur, weil er es ihrer Mutter Kira Meru schuldet. Mit einer DNS Probe von Kira soll sich dann Entek einen Klon von Kira erschaffen, welcher er als Beweisstück für den Orden mitbringt, dass er seinen Auftrag erfüllt hat. Entek tut alles was er gesagt bekommt und Dukat nimmt Ghemor, welche nun glaubt Kira zu sein, mit. Ghemor wacht mit den Erinnerungen von Kira in einer Gefängniszelle auf Letau auf und sieht als erstes Dukat vor sich stehen. Ghemor verbringt die nächsten Jahre in einer Gefängniszelle auf Letau. Sie verbringt diese Zeit in Einzelhaft und hat keinen Kontakt zur Außenwelt. Der einzige welcher sie regelmäßig besucht ist Dukat und dieser vergewaltigt sie immer wieder. Im glauben Kira zu sein versucht sich Ghemor mehrmals umzubringen, doch Dukat lässt dies verhindern. Erst 2375, als das Dominion alle Cardassianer töten kann, diese aus ihrer Zelle entkommen, da die Jem'Hadar auch das Gefängnis angreifen. Mit einigen anderen Gefangenen kann sie mit Hilfe eines Langstreckentransportes nach Harkoum fliehen, um von dort aus ihre Rache zu planen.

Nach dem Roman Der Seelenschlüssel erlangt Ghemor langsam ihre Erinnerungen an ihr altes Leben zurück. Doch sie kann nicht in ihr altes Leben zurück, da alle die ihr etwas bedeutet haben tot sind sind. Sie kann auch nicht mehr ihre Rache an Dukat durchführen, da dieser als vermisst gilt. Sie sammelt mit der Zeit immer mehr Daten über Kira und ihr glückliches Leben, was sie als Kira hätte haben sollen. Nun will sie nur noch Rache und will Kira töten. Um dies zu schaffen baut sie sich mit Kopfgeldjägern auf Harkoum eine Organisation auf. Als sie erfährt, dass sich 2376 ein Jem'Hadar auf Deep Space 9 befindet, will sie die Kontrolle über diesen erlangen. Mit Hilfe einiger alten Experimente von Dukat gelingt es ihr dies. Der Jem'Hadar fungiert nun als Spion für sie und sammelt alle möglichen Daten von der Station. Als nächstes plant Ghemor weitere Jem'Hadar aus dem Gamma-Quadranten zu kontrollieren, damit diese endlich Kira töten. Doch plötzlich erhält Ghemor die Information, dass es eine weitere Kira in einem Spiegeluniversum gibt. Als Ghemor erkennt, dass es noch viele weitere Kiras in den vielen Paralleluniversen gibt, verfällt sie endgültig in einen Wahn, sie beschließt alle Kiras in sämtlichen Universen auszulöschen. Bei weiteren Nachforschungen erfährt Ghemor, vom Sirah Hovath aus dem Dorf Sidau, welcher sich als Wissenschaftler mit dem Wurmloch und dessen Verbindung zu Paralleluniversen beschäftigt. Durch den Jem'Hadar Taran'atar erfährt sie auch, dass Hovath ein Geheimnisvolles Drehkörperfragment besitzt. Mit Hilfe einige Söldner entführt sie Hovath und das Drehkörperfragment und damit es keine Zeugen gibt, löscht sie das gesamte Dorf Sidau aus. Ghemor lässt das Armband weiter untersuchen und anhand von Quantenscanns erkennt sie, dass es aus dem Spiegeluniversum stammt. Da sie weiß, dass dort das Wurmloch noch nicht entdeckt wurde, beschließt sie die neue Abgesandte im Spiegeluniversum zu werden, um so ihre Rache an den gesamten Kiras fortzusetzen. Über Taran'atar will sich Ghemor eine Multidimensionale Transportervorrichtung beschaffen und sie befiehlt diesen endlich auf Deep Space 9 zu zuschlagen. Taran'atar greift darauf Kira und Ro Laren an und flieht dann zu Ghemor. Beide gelangen darauf ins Spiegeluniversum und dort tötet Ghemor die Intendantin und nimmt deren Position ein. Ihr gelingt es mit der Zeit die Kontrolle über Terok Nor zu übernehmen und die Station von terranische Rebellion zurück zu erobern. Sie bringt darauf die Station zum Wurmloch, um als Abgesandte die Macht über das Wurmloch an sich zu reißen und so in alle Universen reisen zu können. Doch Ghemor wird von ihrem Gegenstück aus dem Spiegeluniversum und Kira aufgehalten. Die drei Frauen gelangen zwar ins Wurmloch, doch die Propheten sehen Ghemor aus dem Spiegeluniversum als Abgesandten an, da Benjamin Sisko aus dem Spiegeluniversum, welcher ursprünglich die Rolle übernehmen sollte bereits gestorben ist. In der anderen Ghemor sehen die Propheten eine gespaltene Persönlichkeit. Sie geben ihr das cardassianische Aussehen wieder und bezeichnen sie als das Feuer. Darauf verschwindet Ghemor. Ghemor gelangt darauf zu den Aszendenten, einer mächtigen Spezies aus dem Gamma-Quadranten, welche die Propheten auslöschen wollen. Diese erkennen Ghemor als ihr Feuer an und sie schließt sich den Aszendenten an.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki