Fandom

Memory Alpha

Herbert Solow

29.329Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.

Herbert F. Solow war 1964 bis 1969 Produktionsleiter und später Vizepräsident der Desilu Studios.

Er war in der Folge des Vertragsabschlusses mit Gene Roddenberry unter anderem verantwortlich für Personal, die Besetzung und die Verteilung des sehr knappen, vom ersten Geldgeber NBC zur Verfügung gestellten Budgets. Darüber hinaus war Solow bei Desilu für die Entwicklung und Produktion der äußerst erfolgreichen Serien Mission: Impossible in Deutschland unter dem Titel Kobra, übernehmen Sie (ab 1966) und Mannix (ab 1967) verantwortlich.

Später wurde "Herb" Solow, nachdem die Desilu-Studios von Paramount Pictures aufgekauft wurden, dortiger Vizepräsident.

Gemeinsam mit Robert Justman, der für Star Trek erst als Regieassistent und später als beteiligter Produzent tätig war, veröffentlichte er das 1996 in den USA und 1998 in Deutschland erschienene Buch Star Trek – Die wahre Geschichte: Ein Blick hinter die Kulissen (siehe auch Literaturhinweise hier in Memory Alpha). Dieses Buch gewährt interessante und großenteils unbekannt gebliebene Einblicke in die Produktionsgeschichte von Star Trek, vor allem im Hinblick auf die allgegenwärtigen finanziellen und terminlichen Probleme bei der Herstellung dieser für die damalige Zeit revolutionären und technisch außerordentlich anspruchsvollen Serie.

Externe Links Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki