FANDOM


Eine Anhörung ist Bestandteil von rechtlichen Prozeduren, wie der Asylverfahren oder Gerichtsverhandlungen. In ihnen werden Sachverhalte durch Aussagen von Personen dargestellt und von den Vorsitzenden, auf Raumschiffen und Raumstationen zumeist die kommandierenden Offiziere, bewertet. Eine besondere Form der Anhörung ist die Voruntersuchung vor Einleitung einer Gerichtsverhandlung.

2266 findet bei Sternzeit 1329 eine Anhörung an Bord der USS Enterprise (NCC-1701) statt, in dem der angebliche Kapitän Leo Francis Walsh zu einem Vorfall befragt wird. Im Lauf der Anhörung, bei der der Computer die Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft, stellt sich heraus, dass Walsh in Wirklichkeit Harcourt Fenton Mudd ist (TOS: Die Frauen des Mr. Mudd)

Etwa zu Sternzeit 49301 im Jahr 2372 wird von Captain Janeway an Bord der USS Voyager eine Anhörung zu Quinns Bitte um Asyl anberaumt, zu dem Q verschiedene Zeitzeugen aufruft, denen Quinn geholfen hat, unter ihnen Sir Isaac Newton. (VOY: Todes­sehnsucht)

2376 meint Lewis Zimmerman, dass der Doktor seine Entschuldigungen dafür, dass er ihn ohne seine Zustimmung untersucht hat, für die Anhörung bei der medizinische Ethikkommission aufheben solle. (VOY: Rettungsanker)

Externe Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.