Fandom

Memory Alpha

Hans-Werner Bussinger

29.350Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Q begrüsst Riker und Worf.ogg

Hans-Werner Bussinger als Q

Hans-Werner Bussinger (* 05. April 1941 in Frankfurt am Main; † 19. September 2009 in Berlin; 68 Jahre) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Bussinger studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Hamburg und konnte 1963 erste Erfahrungen mit Hörspielen sammeln. Neben Auftritten auf Bühnen in Berlin, Frankfurt und Hamburg war er auch in mehreren TV-Serien und Filmen in Deutschland zu sehen. Darunter Tatort (1973-1997, 5 TV-Filme), Die drei Damen vom Grill (1980), Traumschiff (1994) oder auch Unser Charly (1997-2008). Sehr viel bekannter allerdings wird er vielen sein durch seine Stimme, die er regelmäßig John Lithgow, Michael Ironside, Lee Majors, Jon Voight oder auch Robert Duvall leiht, um nur einige zu nennen.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchron-/Sprechrollen:

  • Leonard Nimoy als Paris the Great in Kobra, übernehmen Sie (1969-1971)
  • Booker Bradshaw als Howard Brunswick in Coffy – Die Raubkatze (1973)
  • F. Murray Abraham als Det. Partner in Serpico (1973), als Josef 'Onkel Joe' Stalin in Kinder der Revolution (1996) und als Entita in Der Tag, an dem Aldo Moro starb (2003)
  • Anthony Zerbe als Breed in Mit Dynamit und frommen Sprüchen (1975)
  • David Warner als Phillip Payne in Schwingen der Angst (1979), als Dr. Madden in H.P. Lovecrafts Necronomicon (1993), als Winston Smiles in Die Abenteuer des Brisco County jr. (1993, Ep. 1x11 „Starke Mädchen – schwache Jungs“), als Barclay in Money Talks – Geld stinkt nicht (1997) und als Inspector Harold Langford in Outer Limits – Die unbekannte Dimension (1999, Ep. 5x11 „Der Ripper“)
  • Kenneth Mars als Dr. Cobb in Hart aber herzlich (1980, Ep. 2x04 „Hundeglück mit Folgen“)
  • Lee Majors u.a. als Colt Seavers in Ein Colt für alle Fälle (1981-1986, auch DVD-Neusynchro)
  • John Forsythe als Blake Carrington in Der Denver-Clan (1981-1989)
  • Terry O'Quinn als Chuck McBride in Remington Steele (1982-1987)
  • Bruce McGill als Jack Dalton (3. Stimme) in MacGyver (1986-1992) und als Peter Arnett in Live aus Bagdad (2002)
  • Andreas Katsulas als Sykes (der Einarmige) in Auf der Flucht (1993)
  • Saul Rubinek als Lee Donowitz in True Romance (1993)
  • Kevin Conway als Eugene Dred in Schneller als der Tod (1995)
  • John Lithgow als Dick Solomon in Hinterm Mond gleich links (1996-2001)
  • Charles Napier als Col. David in Steel – Der stählerne Held (1997)
  • J. Patrick McCormack als General Robert Lefcourt in Babylon 5 (1997, Ep. 4x20 „Söhne und Töchter der Erde“) und Babylon 5 - Der erste Schritt (1998)
  • John De Lancie als Onkel Sid Barry / Sam Profitt in Andromeda (2001/2002, Ep. 1x11 „Durchs Auge mitten ins Herz“ und Ep. 3x04 „Der ungebetene Gast“) und als Mann in Special Unit 2 - Die Monsterjäger (2001, Ep. 2x05 „Alle hassen Halloween“)
  • Richard Jenkins als Nathaniel "Nate" Fisher, sr. in Six Feet Under – Gestorben wird immer (2001-2005)
  • John Noble als Dr. Walter Bishop in Fringe – Grenzfälle des FBI (2008-2009)

Externe LinksBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki