Fandom

Memory Alpha

Großer fermatscher Satz

29.309Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Große fermatsche Satz ist ein mathematischer Satz, der von Pierre de Fermat kurz vor seinem Tod verfasst wird. Er lautet:

Die Gleichung a^n+b^n=c^n, mit a, b, c ganzzahlig und ungleich 0 und n als natürliche Zahl, hat keine Lösungen, außer wenn n kleiner gleich 2 ist.

Fermat gibt für seinen Satz keinen Beweis an, behauptet aber, er selbst kenne einen sehr einfachen Beweis. Bis heute bleibt er unbewiesen. Auch Jean-Luc Picard beschäftigt sich mit diesem Problem und ist fasziniert davon, dass es den Mathematikern und später auch Computern über Jahrhunderte nicht gelingt, diesen Satz zu beweisen, obwohl es verschiedene Ansätze dafür gibt, wie etwa den von Andrew Wiles oder Tobin Dax. (TNG: Hotel Royale; DS9: Facetten)

In der Realität wurde der Satz 1993, vier Jahre nach dem Dreh der TNG-Episode, von dem britischen Mathematiker Andrew John Wiles auf eine sehr komplizierte Art und Weise bewiesen. Wenn Fermat wirklich einen Beweis hatte, was bezweifelt werden kann, dann wird es vermutlich nicht dieser gewesen sein, womit die Frage tatsächlich, wie Picard sagt, offen bliebe, was auch die 1995 gedrehte DS9-Episode nachträglich andeutet.

Externe LinksBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki