Fandom

Memory Alpha

Glenn Corbett

29.396Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Zefram Cochrane 2267.jpg

Glenn Corbett als
Zefram Cochrane

Glenn Corbett (* 17. August 1933 in El Monte, Kalifornien, USA als Glen Edwin Rothenburg; † 16. Januar 1993 in San Antonio, Texas, USA; 59 Jahre) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Er spielte Zefram Cochrane in der Star Trek: The Original Series-Episode Metamorphose.

Darüber hinaus hatte Corbett in seiner über 30 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

In 32 Folgen der TV-Serie Route 66 (1963-1964, u.a. mit Bert Remsen, Frank Overton, Oliver McGowan, Susan Oliver, Roger C. Carmel, Alfred Ryder, Joseph Campanella, Rosemary Forsyth, William Shatner, Lou Antonio, Kathryn Hays, Arnold Moss, Eugene Roche, Albert Henderson, Michael J. Pollard, Brooke Bundy, Nick Dimitri, Louise Sorel, Lee Meriwether, Anthony Zerbe und Percy Rodriguez) spielte er die wiederkehrende Rolle des Lincoln 'Linc' Case und in 18 Folgen von Dallas (1983-1988, u.a. mit Susan Howard, John Beck, Tracy Scoggins, Walker Edmiston, Jack Axelrod, Morgan Woodward, John Hostetter, Paul Sorensen, Joanna Miles, Fran Bennett, Bob Herron, Barry Jenner, William Smithers, Joshua Harris, Paddi Edwards, Michael Champion, Brenda Strong, Derek McGrath, Jean-Paul Vignon, Leigh Taylor-Young, John Anderson und James Avery) die des Paul Morgan.

Neben Star Trek hatte Corbett Gastauftritte in TV-Serien wie 12 O'Clock High (1964/1965, u.a. mit Robert Lansing, Frank Overton, Lou Antonio, Sally Kellerman, James Noah und Ken Lynch), Rauchende Colts (1964/1971/1974, u.a. mit Mariette Hartley, Frank Corsentino und Anthony Caruso), Solo für O.N.K.E.L. (1965, u.a. mit Lilyan Chauvin und Irene Tsu), Bonanza (1965/1971, u.a. mit Michael Witney), Planet der Giganten (1968, u.a. mit Don Marshall), Medical Center (1971/1972, u.a. mit James Daly, Miko Mayama und Barbara Baldavin), Twen-Police (1972, u.a. mit Clarence Williams III, Tige Andrews und Judy McConnell), Barnaby Jones (1973/1979, u.a. mit Lee Meriwether, Dallas Mitchell, Liam Sullivan und Kenneth Tobey), Petrocelli (1974/1975, u.a. mit Susan Howard, William Shatner, Susan Oliver und Barbara Luna), Police Story (1974/1975/1976, u.a. mit Sid Haig, John Crawford, Phillip Pine, Anthony James, Davis Roberts, Jason Wingreen, Marsha Hunt, William Schallert, Harry Basch, Ena Hartman, Chuck Hicks, Tim O'Connor, Ken Lynch, Michael Durrell, Bill Quinn, Ellen Geer, James Daris und Sean Kenney), Make-Up und Pistolen (1975, u.a. mit Charles Dierkop), Fantasy Island (1981, u.a. mit Ricardo Montalban, Wendy Schaal und Steve Sandor), Simon und Simon (1983, u.a. mit Mary Carver, Eric Server und Michael Champion) und Dallas (1990, u.a. mit Joshua Harris).

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Der Kommandant (1960, u.a. mit Bill Quinn und Bart Conrad), Mörderisch (1961, u.a. mit Gilbert Green und Joan Marshall) und Der Mann vom großen Fluß (1965, u.a. mit Rosemary Forsyth, Paul Fix, Gregg Palmer und Hal Needham).

Glenn Corbett starb am 16. Januar 1993 im Alter von nur 59 Jahren an Lungenkrebs.

Externe Links Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki