Fandom

Memory Alpha

Gefährliche Spielsucht

29.358Seiten im Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Von seinem Landurlaub auf Risa bringt Riker ein gefährliches Spiel mit an Bord, das die Gedanken der Besatzung kontrolliert.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Auf dem Planeten Risa lernt Riker Etana Jol kennen, mit der er bald eine Freundschaft beginnt. Sie zeigt ihm ein ktarianisches Spiel, dass man sich über den Schädel zieht und dessen Signale direkt an die Augen weitergeleitet werden. Vom Urlaub zurück zeigt Riker seinen Freunden das Spiel. Die USS Enterprise (NCC-1701-D) fliegt gerade zum Phönix-Schwarm, um ihn zu beobachten.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45208,2
Commander Riker ist von Risa auf die Enterprise zurückgekehrt und wir sind nun unterwegs zu einer unerforschten Region, die den Namen Phönix-Schwarm trägt. Wir alle erwarten voller Ungeduld diesen historischen ersten Blick in diesen Sektor des Weltalls.
Robin Lefler verdreht Wesley den Kopf.jpg

Robin Lefler verdreht Wesley den Kopf

Wesley Crusher befindet sich auch auf der Enterprise, da er gerade Semesterferien an der Akademie hat. Er wird in der Aussichtslounge von den Führungsoffizieren überrascht. Wesley will beim Modifizieren der Sensoren für den Phoenix-Cluster behilflich sein, als er im Maschinenraum Fähnrich Robin Lefler kennen lernt, die die Akademie bereits beendet und von Wesley schon gehört hat. Die beiden verstehen sich schnell sehr gut und unternehmen Dinge miteinander. Beverly Crusher, die ebenfalls ein Exemplar des Spiels von Commander Riker erhalten hat, lässt Data zu sich auf die Krankenstation kommen. Riker, Troi und sie schaffen es nun, Data zu deaktivieren und einige seiner Leitungen zu durchtrennen. Sofort danach rufen sie Picard und melden, Data wäre zusammengebrochen. Selbst Geordi La Forge kann keinen Fehler entdecken, weshalb Riker ihm als kurze Entspannung das Spiel anbietet. Im Bereitschaftsraum unterhalten sich der Captain und Wesley über die Akademie.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Nachtrag
Wir sind beim Phönix-Schwarm angekommen, aber wir werden mehrere Stunden benötigen um den bestmöglichen Standort zu bestimmen um unsere Vermessungen durchzuführen. Commander Datas Zustand ist weiterhin unverändert. Wir haben den Grund seines Kollapses noch nicht ermitteln können.
Crewmitglied spielt ktarianisches Spiel.jpg

Fast jeder auf der Enterprise spielt das Spiel.

Wesley Crusher und Robin Lefler.jpg

Wesley und Robin untersuchen das unbekannte Spielgerät

Wesley und Robin fällt auf, dass besorgniserregend viele Personen auf der Enterprise das Spiel benutzen, weshalb es die beiden veranlasst, eine genauere Untersuchung eines Exemplars durchzuführen. Captain Picard teilen sie ihre Erkenntisse der Computeranalyse mit, dass das Spiel nicht nur den Bereich des Lustzentrums beinflusst sondern auch den Bereich des höheren Denkens stimuliert, sodass dieses Spiel möglicherweise süchtig machen könnte. Picard täuscht vor, er werde eine gründliche Untersuchung veranlassen, doch kurz nach dem Gespräch holt der Captain sein eigenes Exemplar des Spiels hervor.

Die Tatsache, dass die einzige Person an Bord, die nicht von dem Spiel hätte beeinflusst werden können, Data, zurzeit wegen eines Zusammenbruchs ausgeschaltet ist, lässt Wesley und Robin ebenfalls keine Ruhe, sodass sie entscheiden, Data zu untersuchen. Sie gelangen zu der Annahme, dass Data sabotiert wurde, ein Akt, dessen Komplexität nur von seiner Mutter oder Geordi bewältigt und durchgeführt werden könne. Das Nichtentdecken des Nichtbeinflusstseins Wesleys und Robins hat allerdings erste Priorität, da Worf und Beverly gerade vorbeischauen, um nach den beiden zu schauen. Sie scheinen aber in das Spiel vertieft zu sein: Attrappen.

Die Enterprise befindet sich derweilen bei einem ktarianischen Schiff, dessen Captain Etana vom Planeten Risa ist. Picard versichert ihr, alles sei geregelt und sie befiehlt ihm, das Spiel bei anderen Schiffen und Stationen zu verbreiten.

Derweilen macht sich Wesley auf den Weg zum Maschinenraum, wohin er Robin geschickt hatte, um möglichst viele Sicherheitssperren zu überwinden. Riker und Worf, welche Robin ertappen und ihr bereits ein Spiel aufgesetzt haben, können Wesley in einer Jefferies-Röhre auffinden, doch er kann durch einen Transporter vorrübergehend entkommen. Nun versucht er, den Sicherheitsteams zu entkommen, doch sein Plan schlägt bald fehlt, sodass er auf die Brücke gezerrt werden kann. Sie halten ihn fest und setzen ihm ein Spiel auf als plötzlich Data bei einer Turbolifttür auftaucht, das Licht dimmt und mit einem Stroboskop auf die Crew der Brücke einleuchtet, was zur Folge hat, dass der Effekt des Spiels verschwindet. Er lässt auf allen Monitoren des Schiffes dieses Signal laufen, sodass jeder an Bord von der Spielsucht befreit werden kann. Des Weiteren erklärt er, dass ihm durch Wesley genügend Zeit bereitgestellt wurde, um das Stroboskop zu modifizieren.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45212,1
Wir haben das ktarianische Schiff bei Sternenbasis 82 abgeliefert und sind nun unterwegs um uns mit dem Raumschiff Merrimac zu treffen, welches Wesley Crusher zurück zur Sternenflottenakademie bringen wird.

Picard lässt das andere Schiff mit einem Traktorstrahl erfassen, um es zu einer Sternenbasis mitzunehmen. Elana akzeptiert dies gezwungenermaßen. Zum Schluss verabschiedet sich Wesley von Robin, mit der Begründung, dass die Akademie bald wieder anfinge, wobei sich bei den beiden über den Zeitraum an Bord der Enterprise eine Freundschaft gebildet hat.

Dialogzitate Bearbeiten

Zu Wesley

Lefler
Ihre Neutrinos driften davon.

Lefler
Mein erster Freund war ein Tricorder.
Wesley
Meine erste Freundin war eine Warpspule.
Worf
Wesley, tarvokianischer Früchtekuchen. Den habe ich selbst gemacht.
Troi
Schokolade essen ist eine ernste Sache.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlen noch Hin­ter­grund­infor­matio­nen. Zögere nicht und trage Informationen nach, unbedingt mit Angabe deiner Quelle. Beachte unbedingt auch die Richtlinien zu HGI und Quellen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Ernst Meincke
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Commander Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lieutenant Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Ana Fonell
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Ulrike Lau
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Ashley Judd als Fähnrich Robin Lefler
unbekannte Synchronsprecherin
Katherine Moffat als Etana Jol
Elvira Schuster
Colm Meaney als Chief Miles Edward O'Brien
Jörg Döring
Patti Yasutake als Krankenschwester Alyssa Ogawa
Manuela Brandenstein
Wil Wheaton als Wesley Crusher
Sven Plate
Co-Stars
Diane M. Hurley als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Ellen Rappus (unbestätigt)
Majel Barrett als Computer der USS Enterprise-D (nur Stimme)
Eva-Maria Werth
nicht in den Credits genannt
Arratia als Alfonse Pacelli
Rachen Assapiomonwait als Nelson
Joe Bauman als Garvey
Dieter Okras oder F. G. M. Stegers (im Original von einem unbekannten Sprecher synchronisiert)
Bowman als Zivilistin #1
Michael Braveheart als Martinez
Camara als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #1
Victoria Cameron als Kellnerin im Zehn Vorne
Max Cervantes als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #2
Cullen Chambers als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation) #1
Tony Cruz als Lopez
Denise Deuschle als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #1
A. Flores als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #2
Goldie Ann Gareza als Zivilistin #2
Keith Gearhart als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #3
Eben Ham als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Linda Harcharic als Sousa
Grace Harrell als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #3
Hawthorne als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Hirner als Zivilist #1
Gary Hunter als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #4
Joly als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation) #1
Kast als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation) #1
Landi als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #4
Mark Lentry als Lieutenant (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Debbie Marsh als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation) #2
Michael Moorehead als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Randy Pflug als Jones
Greg Poole als Zivilist #2
Bill E. Rogers als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #5
Noriko Suzuki als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Curt Truman als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation) #2
Guy Vardaman als Darien Wallace
Dru Wagner als Daniels
Christina Wegler Miles als Zivilistin #3
unbekannte Darstellerin als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation) #2
unbekannter Darsteller als Kellner im Zehn Vorne #1
unbekannter Darsteller als Kellner im Zehn Vorne #2
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
David Keith Anderson als Stand-In für LeVar Burton
Cameron als Stand-In für Gates McFadden
Foster als Stand-In für Wil Wheaton
Debbie Marsh als Stand-In für Marina Sirtis
Tim McCormack als Stand-In für Brent Spiner
Tim McCormack als Stand-In für Colm Meaney
Tim McCormack als Stand-In für Wil Wheaton
Lorine Mendell als Stand-In für Gates McFadden
Lorine Mendell als Stand-In für Katherine Moffat
Lorine Mendell als Stand-In für Ashley Judd
Diane Reilly als Stand-In für Ashley Judd
Richard Sarstedt als Stand-In / Lichtdouble für Jonathan Frakes
Richard Sarstedt als Stand-In für Colm Meaney
Dennis Tracy als Stand-In für Patrick Stewart
Guy Vardaman als Stand-In für Brent Spiner
Steve Voboril als Lichtdouble für Wil Wheaton
James Washington als Stand-In für Michael Dorn
Anne Woodberry als Lichtdouble für Gates McFadden
Diane York als Lichtdouble für Katherine Moffat
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns
Dieter Okras als Sicherheitsoffizier #1 (Garvey?)
F. G. M. Stegers als Sicherheitsoffizier #2 (Garvey?)

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Ktarianer
Kultur & Religion
Ktarianisches Spiel, Tanzender Doktor
Personen
A.F.
Schiffe & Stationen
Sternenbasis 67, USS Cochrane
Astronomische Objekte
Ktaria VII, Phönix-Schwarm
Speisen & Getränke
Tarvokianischer Früchtekuchen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki