FANDOM


Achtung!
Diese Seite ist aufgeführt bei Seiten, die Aufmerksamkeit brauchen. Es fehlen vor allem Quellenangaben über die beschriebenen Fakten oder das Bild. Du kannst auch Hinweise auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen.
Subraumlebewesen löst sich auf

Ein Subraumlebewesen löst sich in Feuer auf.

Feuer ist eine chemische Reaktion, bei der Materie verbrannt wird. Dabei werden Licht und Wärme abgegeben. Als Nebenprodukt entstehen Flammen. Feuer kann, unter anderem, durch eine Explosion ausgelöst werden. Die USS Enterprise besitzt, zumindest an manchen Orten, ein auf Kraftfeldern basierendes Feuerlöschsystem (TNG: Der Planet der Klone). 2368 bricht in Biolabor IV auf der Enterprise ein Feuer aus, während sich Alexander Rozhenko dort aufhält. (TNG: Die Soliton-Welle)

Als die USS Voyager 2371 von der Phalanx des Fürsorgers in den Delta-Quadranten gezogen wird, explodiert auf der Krankenstation eine Konsole und es bricht ein Feuer aus. Dieses wird wenig später von Harry Kim gelöscht. (VOY: Der Fürsorger, Teil I)

Siehe auchBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.