FANDOM


Viele Regierungen der Spezies und Kulturen sind bestrebt, auf diplomatische Weise eine friedliche Expansionspolitik zu führen und mit angrenzenden Regierungen Abkommen zu beiderseitigem Vorteil zu treffen.

Seven of Nine hat dieses Bestreben treffend formuliert: Mögen kulturelle Unterschiede uns ermutigen Brücken der Verständigung zu bauen. (VOY: Liebe inmitten der Sterne).

Die Föderation

Zu diesem Zweck unterhält die Föderation Deep-Space-Stationen außerhalb des eigenen Gebiets im neutralen Raum oder Konsulate auf den Heimatwelten der Mitglieder der Föderation. Das Diplomatische Korps organisiert die diplomatischen Bemühungen.

Auch die rechtliche Organisation innerhalb der Föderation beruht auf demokratischen Grundzügen. So besteht der Föderationsrat aus Gesandten der verschiedenen Heimatwelten bzw. ihrer Regierungen, die Mitglied der Föderation sind. Jede Mitgliedswelt entsendet einen Repräsentanten. Geleitet wird das Gremium von einem aus seinen Reihen gewählten Vorsitzenden und zwei Stellvertretern.

Auch die Sternenflottenoffiziere sind angehalten möglichst auf diplomatischem Weg mit anderen Völkern zu kommunizieren. Dazu wurden die Direktiven der Föderation eingeführt, um den Umgang und Kontakt mit anderen Zivilisationen zu regeln.

Andere Großmächte

Als gesetzgebende Institution haben die Romulaner den romulanischen Senat eingesetzt.

Bei den Klingonen ist der Hohe Rat das oberste Regierungsorgan.

Diplomatie

Interstellare Diplomatie

Verträge und Abkommen

Recht

Gesetzestexte

Siehe auch

Externe Links