Wikia

Memory Alpha

Die Resistance

27.479Seiten im Wiki
Diskussion1
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Janeway ist auf einen alsaurianischen psychisch zerütteten Resistance-Kämpfer angewiesen, um Tuvok und Torres zu befreien.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Ein Außenteam der Voyager, bestehend aus Kathryn Janeway, B'Elanna Torres, Tuvok und Neelix, befindet sich auf dem Heimatplaneten der Alsaurianer, um Tellerium zu besorgen. Das Außenteam ist in ziviler Kleidung und im Geheimen unterwegs, denn der Planet wird vom autoritären Mokra-Orden kontrolliert. Nachdem Captain Janeway eine Probe vom Tellerium bekommt, untersucht sie dieses. Nachdem sie am Testergebnis erkennt, dass es eine hinreichende Qualität hat, beauftragt sie Neelix damit, mehr zu holen und nicht um den Preis zu feilschen. Nachdem Neelix weg ist, bemerkt Tuvok, eine Gruppe Mokra-Soldaten, die nach dem Außenteam zu suchen scheint. Captain Janeway wird von einem der Soldaten mit einem Phaser am Nacken getroffen, dabei wird ihr Kommunikator von einem Mokra-Soldaten entfernt.

Akt I: Hinter dem Mond Bearbeiten

Die Antimateriereaktionsrate ist mittlerweile auf 12% gefallen und sollte sie unter 9% sinken, blockieren die Plasmainjektoren und der Antrieb kann nie wieder initialisiert werden. Harry Kim meint zu Chakotay, dass sie, um Energie zu sparen, nur noch die Schilde deaktivieren könnten. Dies lehnt der Commander jedoch ab, da sie dann diesem feindseligen Planeten schutzlos ausgeliefert wären. Neelix gelingt es gerade noch rechtzeitig, mit dem Tellerium an Bord zu beamen. Dank des Tellerium ist es möglich, die Voyager wieder komplett mit Energie zu versorgen. Chakotay will von Neelix wissen, was passiert ist. Dieser hat jedoch nichts mitbekommen. Als er das Geschäft getätigt hatte, waren die anderen weg. Er hörte Schüsse auf der Straße und befragte Augenzeugen. Chakotay erkundigt sich, ob sein Kontaktmann sie verraten haben könnte. Dies verneint Neelix, da er nicht glaubt, dass er in diesem Fall den Planeten mit dem Tellerium hätte verlassen können.

Die Voyager verlässt den Schutz des Mondes und tritt in einen Standardorbit ein, um mit dem Planeten Kontakt aufzunehmen. Neelix warnt davor, dass der Mokra-Orden wahrscheinlich sofort angreifen wird. Sie sind paranoisch und feindselig. Unüblicherweise rufen sie die Voyager und der dritte Magistrat Augris verspricht, nach dem Außenteam zu suchen. Neelix meint daraufhin zu Chakotay, dass sich Augris anders verhalten hat, als die Mokra, mit denen er zu tun hatte.

Tuvok und B'Elanna Torres werden auf dem Planeten in einem Gefängnis unter Arrest gehalten. Torres vermag nicht an einen Schaltkreis zu gelangen, um das Kraftfeld kurzzuschließen. Tuvok meint, dass sie ruhig abwarten sollten, da sie nicht wissen, was auf der Straße passiert ist. Captain Janeway wacht bei einem Alsaurianer in dessen Behausung auf. Der Mann namens Caylem, welcher Janeway umsorgt, scheint verrückt zu sein und hält Janeway für seine Tochter und will mit ihr gegen den Mokra-Orden kämpfen und die Mutter befreien. Caylem sagt, dass sie auf der Straße vorsichtiger sein muss. Die Mokra zetteln unvermittelt Kämpfe an. Janeway fragt, wo sich das Gefängnis befindet. Sie will Tuvok und Torres befreien. Caylem meint, dass sie gemeinsam dorthin gehen werden, um ihre Mutter zu befreien.

Akt II: Verhandlungen Bearbeiten

Einer der Mokramitglieder erwähnt bei Gesprächen, dass sie vorsichtig geworden sind, vor allem, wenn es sich um Besucher mit einem Ruf wie dem der Voyager handelt. Neelix will wissen, was das heißen soll. Er antwortet, dass der Ruf der Voyager nicht gut ist, sie hätten sich viele Feinde gemacht. Chakotay bittet um ein Gespräch mit seinem vermissten Außenteam. Er verspricht, dass er sich darum kümmern wird und geht. Chakotay meint zu Neelix, dass dieser noch einmal mit seinen Kontaktleuten sprechen soll.

Tuvok wird aus seiner Zelle zu einem Verhör abgeholt. B'Elanna versucht. die Soldaten zu überrumpeln, als das Kraftfeld deaktiviert wird. Tuvok allerdings hält sie zurück, da ein Angriff keinen Nutzen in ihrer Situation hat.

Auf dem Planeten wird derweil nach Captain Janeway gesucht. Dazu durchsuchen die Mokra die umliegenden Häuser. Caylem sucht inzwischen Kleidung für seine Frau heraus und zeigt Captain Janeway die Briefe an seine Frau, die er jede Woche geschrieben hat, er findet den letzten Brief nicht und bricht fast in Panik aus. Er will sich sofort ans Werk machen, ihn neu zu schreiben, aber seine Hand zittert. Er bittet "seine Tochter", den Brief zu schreiben. Captain Janeway lehnt ab, sie muss hier weg, bevor die Soldaten kommen. Er beginnt, von seinem letzten Brief zu erzählen, ergriffen hört der Captain ihm zu. Als die Soldaten dem Haus näher kommen und gegen die Tür hämmern, fliehen sie. Der Captain versucht, den Kontaktmann des alsaurianischen Widerstands ausfindig zu machen, dieser wird allerdings von Soldaten auf dem Marktplatz festgehalten. Dank einer verrückten Aktion von Caylem, indem er einen Clown spielt, gelingt es ihnen zu entfliehen. Captain Janeway bittet um die Erlaubnis, die Kommunikationsstation der Untergrundbewegung zu benutzen, allerdings wurde diese zuvor vom Mokra-Orden beschlagnahmt. Darod berichtet ihr von Zugangstunneln, welche allerdings bewacht sind. Daraufhin will Janeway Waffen kaufen. Darod meint, dass in drei Stunden ein Kurier mit einer blauen Jacke kommen wird.

Im Gefängnis, versucht B'Elanna unterdessen einen Weg zu finden die Gitter ihrer Zelle zu durchbrechen. Jedoch gelingt es ihr nicht. Plötzlich hört sie einen Mann schreien und hält inne.

Um Waffen zu bekommen, will der Captain sich mit einem Händler treffen und die Kette eintauschen, die sie von ihrem verrückten "Vater" bekommen hat. Der Waffenhändler hat schon über drei Stunden Verspätung, als er endlich kommt, erkennt der Captain, dass es einen Falle ist, da der Händler die gleichen Stiefel, wie die Mokra-Soldaten trägt.

An Bord der Voyager wird versucht, die Gefangenen aus dem Gefängnis zu befreien. Chakotay, Neelix, Kim und Paris erörtern Möglichkeiten in das Gefängnis zu gelangen. Aber das Gefängnis ist gut geschützt mit Metaphasenschilden und es würde schwierig werden, nicht entdeckt zu werden. Harry Kim entwickelt eine Idee mit Radionstrahlen, die Mokras können zwar sehen, dass gebeamt wurde, aber nicht genau wohin.

Akt III: Der Weg ins Gefängnis Bearbeiten

Unterdessen versucht Captain Janeway, anderweitig in das Gefängnis zu kommen. Sie geht zu den Soldaten am Rand und spielt mit den Reizen einer Frau. Dieser will zuerst abwehren - lässt sich aber mitnehmen in ein dunkles Eck - Calyem schlägt ihn nieder, sie nehmen ihm die Waffe ab und überwältigen den zweiten Soldaten, dann dringen sie weiter vor. Calyem, der das Messer einer Wache an sich genommen hat, nimmt sie nicht mit. Janeway meint noch zu ihm, dass sie versuchen wird, seine Frau zu finden.

Zeitgleich versucht die Voyager, eine Rettungscrew in das Gefängnis zu beamen. Harry Kim meint, dass er einen Weg gefunden hat, dass hoch entwickelte Sensorengitter der Mokra zu umgehen. Harry meint, dass sie mit dem Delflektor eine Vielzahl von Nadion-Strahlen aussenden müssen, um so die Sensoren der Mokra zu stören. Einer der Nadion-Strahlen wird ihr Transportersignal beinhalten, welches die Mokra so nicht feststellen werden können. Bevor dies gelingt, werden sie jedoch von der Oberfläche aus angegriffen. Einen Drohung wird ausgesprochen, sie müssen innerhalb von zwei Minuten den Orbit verlassen.

Captain Janeway kommt gut voran, sie kann die gesamten Schilde außer Kraft setzen. B'Elanna nutzt diese Situation, um die Wache niederzuschlagen. Tuvok kann die andere Wache betäuben, was beiden die Flucht ermöglicht. Janeway trifft im Gefängnis auf Darod. Er bringt sie zu ihrem Team. Caylem hat das Gefängnis betreten, sucht "seine Tochter" und findet sie. Kurz danach treffen sie auf B'Elanna und Tuvok. Doch schon werden sie von Augris gefangen genommen. Er freut sich, dass er sie, Janeway, nun endlich in seinen Fingern hat. Da er Captain Janeway erzählt, dass Caylems Frau und auch die Tochter schon lange tot sind, und er auch Janeway verhören will, greift Caylem den Mokra an. Es entsteht ein Handgemenge und das Außenteam kann die Soldaten überwältigen. Calyem sticht Augris nieder, wird aber selbst schwer verletzt und Captain Janeway bleibt bis zuletzt bei ihm. Sie gibt sich als seine Tochter aus und sagt ihm, dass es ihr und der Mutter gut gehe und dass sie ihm verziehen habe. Auch über die Briefe habe sie sich sehr gefreut. Voller Freude und Erleichterung stirbt er in ihren Armen. Darod meint, dass er dafür sorgen wird, dass niemand vergessen wird, was er heute getan hat.

Chakotay lässt unterdessen das Verlassen der Umlaufbahn vorbereiten, da die Voyager immer schwerere Schäden erleidet. Jedoch entdeckt Kim einen starken elektrischen Sturm über dem magnetischen Nordpol. Dort können ihre Sensoren sie nicht erfassen.

Zurück auf der Voyager scheint der Captain noch etwas abwesend, sie hört nur halbherzig den Bericht von Harry Kim. Sie nimmt, als er gegangen ist, die Kette liebevoll in ihre Hände und drückt sie an sich.

Dialogzitate Bearbeiten

Tuvok und Torres im Gefängnis. Torres untersucht die elektronische Schranke.

Tuvok
Ich empfehle Vorsicht.
Torres
Dort ist ein Kontrollschaltkreis. Ich sehe ihn.

Torres langt hin und bekommt einen Stromschlag

Torres
Wenn wir nur wüssten, ob Neelix es geschafft hat mit dem Tellerium zurück zu kommen. Dann wäre es wenigstens die Sache wert gewesen!
Tuvok
Ich bedaure. Eine Beruhigung dieser Art kann ich nicht bieten.
Torres
Wir wissen nicht mal was mit Cpt. Janeway ist. Vielleicht wurde sie auf der Straße getötet.
Tuvok
Das wäre möglich. Es ist aber ebenso möglich, dass sie sicher auf die Voyager zurückgekehrt ist. Wir haben für keine der beiden Möglichkeiten ausreichende Beweise.
Torres
Ist das die vulkanische Art mir zu sagen, dass ich das Beste hoffen soll?

Janeway und Calyem warten in einem Versteck auf einen Waffenhändler in blauer Jacke.Janeway lugt aus dem Versteck und tritt dann hervor.

Calyem
Was gibt es?
Janeway
Eine blaue Jacke!
Calyem
Dann wird es Zeit zu gehn.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Robert Picardo (Der Doktor) und Jennifer Lien (Kes) haben in dieser Episode keinen Auftritt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Kate Mulgrew als Captain Kathryn Janeway
Gertie Honeck
Robert Beltran als Commander Chakotay
Frank-Otto Schenk
Roxann Biggs-Dawson als Lieutenant B'Elanna Torres
Arianne Borbach
Robert Duncan McNeill als Lieutenant Tom Paris
Thomas Vogt
Ethan Phillips als Neelix
Michael Tietz
Tim Russ als Lieutenant Tuvok
Christian Toberentz
Garrett Wang als Fähnrich Harry Kim
Michael Iwannek
Gaststars
Alan Scarfe als Augris
Joachim Kerzel
Tom Todoroff als Darod
Thomas Petruo
Glenn Morshower als Mokra-Wache
Klaus-Peter Hoppe
Joel Grey als Caylem
Wolfgang Ziffer
nicht in den Credits genannt
Tracee Lee Cocco als Außerirdische
Irving E. Lewis als Mokra-Wache
Dennis Madalone als Mokra-Wache
Louis Ortiz als Mokra-Wache
Shepard Ross als Mokra-Wache
Scott Strozier als Mokra-Wache
unbekannter Darsteller als Ingenieur im Maschinenraum
unbekannter Synchronsprecher (Ja, Sir.)
unbekannte Darstellerin als Besatzungsmitglied (Abteilung Kommando/Navigation)
unbekannter Darsteller als Besatzungsmitglied (Abteilung Technik/Sicherheit)
unbekannte Darstellerin als Steuerfrau der Voyager
unbekannte Darstellerin als Außerirdische
unbekannter Darsteller als Außerirdischer
unbekannter Darsteller als Darods Begleiter
unbekannter Darsteller als Mokra
unbekannter Darsteller als Mokra
unbekannte Darstellerin als Alsaurianerin
unbekannte Darstellerin als Alsaurianerin
unbekannter Darsteller als Kurier der Mokra
Weitere Synchronsprecher
Eckhard Bilz als 5 Mokra-Wachen
Andreas Conrad als Mann
Carola Ewert als Frau #2
Anja Godenschweger als Stimme einer Bewohnerin
Klaus-Peter Hoppe als 3 Mokra-Wachen
Klaus-Peter Hoppe als Ingenieur
Klaus-Peter Hoppe als Stimme eines Mannes
Angela Ringer als Frau #1

Verweise Bearbeiten

Wissenschaft & Technik
Phasengesteuerte Ionenkanone
Speisen & Getränke
Talsa-Wurzelsuppe
sonstiges
Heimatwelt

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki