FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Achtung!
Dieser Artikel behandelt ein Thema, welches in einer noch nicht in Deutschland ausgestrahlten Folge oder in einem noch nicht angelaufenem Film aufgegriffen wird, oder kann durch eine solche Folge bzw. Film erweitert werden. Den Spoilerrichtlinien zufolge darf dieser Inhalt erst nach der Ausstrahlung bzw. Veröffentlichung hinzugefügt werden.


Star Trek Discovery - Logo II.jpg

Das Logo der neuen Star-Trek-Serie

Star Trek: Discovery ist die siebte Star-Trek-Serie.

Sie befindet sich im Produktionsstadium und wird voraussichtlich um den Herbstbeginn des Jahres 2017 erscheinen. Die Serie steht nicht im Zusammenhang mit Star Trek Beyond. Ausführende Produzenten sind Alex Kurtzman, Heather Kadin, Rod Roddenberry und Trevor Roth. Bryan Fuller fungierte zunächst als Ausführender Produzent und Showrunner, bevor er den Showrunner-Posten Ende Oktober 2016 an die bisherigen Co-Showrunner Gretchen J. Berg und Aaron Harberts vollständig abgab. Anfang Dezember 2016 wurde bekannt, dass er auch den Posten als Ausführender Produzent abgegeben hat. Des Weiteren wird Nicholas Meyer als Mitglied des Autorenteams und beratender Produzent tätig sein. Weitere Mitglieder des Autorenteams sind Kirsten Beyer, Joe Menosky, Aron Coleite, Akiva Goldsman und Edward Sullivan. Produziert wird die Serie von CBS Television Studios und Kurtzmans Produktionsfirma Secret Hideout.

Laut CBS wird das brandneue Star Trek […] neue Charaktere einführen, die nach fantasievollen Welten und neuen Zivilisationen suchen werden [und] zeitgenössische Themen ergründen, die die Serie seit ihren Anfängen im Jahr 1966 ausgezeichnet haben. [1], [2]

Besetzungsliste Bearbeiten

Produktionshistorie Bearbeiten

2. November 2015
Auf StarTrek.com wird eine Pressemitteilung über die Produktion einer neuen Star-Trek-Serie veröffentlicht. [3]
9. Februar 2016
Bryan Fuller wird als Showrunner bekannt gegeben. [4]
26. Februar 2016
Nicholas Meyer wird als Mitglied des Autorenteams benannt. [5]
4. März 2016
Rod Roddenberry und Trevor Roth stoßen zum Produzententeam dazu. [6]
30. April 2016
Es wird angekündigt, dass die neue Serie in den Pinewood Toronto Studios in Toronto gedreht wird. [7]
Star Trek All Acess.jpg

Das vorläufige Logo der neuen Star-Trek-Serie

18. Mai 2016
CBS veröffentlicht einen ersten Teaser, der das Logo der kommenden Serie zeigt. [8] Zugleich wird die offizielle Webseite der Serie freigeschaltet. [9]
30. Mai 2016
Kirsten Beyer wird als Mitglied des Autorenteams benannt. [10]
4. Juni 2016
Joe Menosky und Aron Coleite werden als Mitglieder des Autorenteams benannt. [11]
6. Juni 2016
Mark Worthington wird als Produktionsdesigner bestätigt. [12] Außerdem wird berichtet, dass der Codename der neuen Serie „Green Harvest“ lauten könnte, was später von der „Canadian Industry Union“ bestätigt wird und dabei die Drehzeit auf den Zeitraum zwischen dem 26. September 2016 und dem 15. März 2017 datiert. [13] [14]
22. Juni 2016
Showrunner Fuller enthüllt einige Produktionsdetails: Die erste Staffel wird 13 Episoden umfassen. Die Bühnen wurden gebucht. Die Bauten beginnen in den nächsten Wochen. Der Casting-Prozess hat begonnen. Die Produktion der ersten Staffel ist für den Zeitraum September 2016 bis März 2017 geplant. Vicenzo Natali wurde als Produktions-Regisseur angeworben; der Regisseur der Pilot-Episode steht jedoch noch nicht fest. Die Spezialeffekte werden intern durch ein eigenes Team von Effekt-Produzenten erstellt. [15] Darüber hinaus dementiert Fuller Gerüchte über die Ausrichtung der Serie: So sei die Serie weder als Procedural (Episodenserie) konzipiert noch plane man eine Anthologieserie. Stattdessen wird die neue Star-Trek-Serie in Form eines Serials (Fortsetzungsserie) mit übergreifendem Handlungsbogen produziert. [16]
23. Juni 2016
Bryan Fuller berichtet, dass die neue Serie durch die Ausstrahlung auf CBS All Access nicht an die üblichen Standards einer Fernsehproduktion gebunden sein wird. Laut ihm ermöglicht dies das explizitere Zeigen von Gewalttätigkeiten und Obszönitäten. Das bedeutet auch, dass die einzelnen Episoden länger sein können, als bei einer typischen TV-Serie. [17][18]
Juli 2016
Netflix hat sich von CBS die exklusiven Ausstrahlungsrechte für Gebiete außerhalb der USA und Kanada gesichert. Somit wird die neue Serie auch in Deutschland im Januar 2017 zuerst exklusiv auf Netflix zu sehen sein. [19]
18. Juli 2016
Bryan Fuller twittert das Bild einer Requisite. Zu sehen ist möglicherweise der Stuhl des Captains eines Raumschiffs. [20]
Star Trek Discovery - Logo.jpg

Das überarbeitete Logo der neuen Star-Trek-Serie

23. Juli 2016
Auf der San Diego Comic-Con stellt Bryan Fuller das überarbeitete Serienlogo vor. Ebenfalls wird eine Animation des neuen Föderationsraumschiffes gezeigt: Der USS Discovery (NCC-1031). [21] [22] Bryan Fuller erklärt außerdem, dass die neue Serie in der originalen Zeitlinie spielen wird und die Kelvin-Zeitlinie ignoriert. Weiterhin gibt John Van Citters die offizielle Abkürzung für die neue Serie bekannt: DSC. [23]
USS Discovery Comic Con Footage Test 1.jpeg

Vordere Hülle der Discovery aus dem Test-Footage-Teaser

USS Discovery Comic Con Test Footage 2.jpeg

Discovery von unten aus dem Test-Footage-Teaser

24. Juli 2016
Heather Kadin erläutert, dass das gezeigte Material aus dem Comic-Con-Teaser nicht final ist. [24]
31. Juli 2016
Als Regisseur des Pilotfilms wird David Semel bestätigt. [25]
1. August 2016
Bryan Fuller bestätigt, dass die Registriernummer der Discovery einen wesentlichen Hinweis auf den Zeitraum gibt, in dem die Serie spielt. Außerdem gibt er an, dass man in der ersten Staffel der Serie eine Verbindung zu Sektion 31 hineinlesen kann. [26]
8. August 2016
Bryan Fuller twittert das Bild einer Requisite. Zu sehen sind möglicherweise die Fühler eines Andorianers. [27]
10. August 2016
Auf dem Star-Trek-Panel bei der Television Critics Association Summer Press Tour gibt Bryan Fuller weitere Details bekannt. Der Handlungszeitraum von Star Trek: Discovery wird etwa zehn Jahre vor Beginn der Fünf-Jahres-Mission von Captain Kirk sein. Die Wahl dieses Punktes in der Star-Trek-Historie erklärt Fuller mit der Möglichkeit, mit dem ikonografischen Design der Raumschiffe und Uniformen in dieser Ära spielen zu können. In der Sternenflotten-Geschichte gibt es ein Ereignis zu diesem Zeitpunkt, das zwar erwähnt, aber nie ganz erforscht worden ist, so Fuller. Dabei schließt er die Schlacht von Axanar, den Irdisch-Romulanischen Krieg und die Kobayashi Maru als Hauptfokus der neuen Serie aus. Die zentrale Hauptfigur wird ein weiblicher Mensch im Rang eines Lieutenant Commander sein und nicht wie sonst üblich der Captain des Raumschiffes. Sie wird eine andere Dynamik und Beziehung zur Besatzung haben und muss, um das Außerirdische wirklich zu verstehen, lernen, sich selbst zu verstehen. Dabei begibt sie sich auf eine Reise, die sie lehrt, wie man mit anderen in der Galaxie auskommt. Eine Schauspielerin für diese Rolle wurde noch nicht gecastet. Die Crew des Raumschiffs Discovery soll mehr und fremdartigere Außerirdische in ihren Reihen haben, als bisher bei Star Trek üblich. Fuller kündigte an, dass Roboter auftreten werden und eine der männlichen Hauptfiguren homosexuell sein wird. Das gesamte Ensemble soll ungefähr sieben Personen umfassen. Spocks Mutter Amanda Grayson könnte auftauchen. Eine außerirdische Figur wird den Namen Saru tragen. Die Eröffnungsszene des Pilotfilms wird weder auf der Erde noch auf einem anderen Planeten spielen. [28][29]
11. August 2016
Bryan Fuller bestätigt, dass das Design der Discovery immer noch in der Entwicklung ist und es sich an die Entwürfe von Ralph McQuarrie für Star Trek: Planet Of The Titans anlehnt. [30]
24. August 2016
Per Twitter zeigt sich Bryan Fuller enthusiastisch gegenüber der Idee eines Fans, der vorschlägt, die Star Trek: The Animated Series-Figur M'Ress in Star Trek: Discovery auftreten zu lassen. [31]
27. August 2016
In einem Interview mit dem Radiosender KERN-FM gab Showrunner Fuller weitere Details bekannt. So wird die weibliche Hauptfigur innerhalb der Serie Nummer Eins genannt werden. Dies ist als Referenz zur Rolle von Majel Barrett aus der Der Käfig zu verstehen. Der wirkliche Name des Lieutenant Commander wird erst am Ende der ersten Staffel bekannt werden. Das Drehbuch für die erste Stunde des Pilotfilms wurde von Fuller und Alex Kurtzman geschrieben, die zweite Hälfte von Nicholas Meyer. Als Co-Showrunner wurden zusätzlich Gretchen Berg und Aaron Harberts verpflichtet. Zum Autorenteam stößt Jesse Alexander hinzu. [32]
3. September 2016
Kirsten Beyer erklärt bei einer Convention, dass Star Trek: Discovery eine Reihe von begleitenden Romanen und Comics erhalten wird, die sie persönlich beaufsichtigen wird, um zu überwachen, dass die Kontinuität der Serie eingehalten wird. Der erste Roman wird vom Star Trek-Autor David Mack geschrieben. Bei der Entwicklung der Comics für den Verlag IDW Publishing wird Beyer von Mike Johnson unterstützt. [33]
4. September 2016
Rod Roddenberry vermeldet über Twitter, dass die Stimme seiner Mutter Majel Barrett vor ihrem Tod phonetisch aufgenommen wurde und es so ermöglicht werden könnte, diese digital wiederherzustellen. Ihre Stimme könnte somit wieder für den Bordcomputer der Sternenflotte zum Einsatz kommen, den sie zuvor bereits in allen Star Trek-Serien eingesprochen hatte. Roddenberry erklärt ebenfalls, dass dies ganz im Sinne seiner Mutter gewesen wäre, da sie laut ihm große Freude daran hatte, diese Rolle für den elften Kinofilm wieder aufnehmen zu können. [34]
8. September 2016
In einem Tweet nennt Fuller die Episode Spock unter Verdacht aus Star Trek: The Original Series als "Prüfstein" für die Handlung in Discovery. [35]
14. September 2016
CBS kündigt an, dass der Starttermin der neuen Serie von Januar auf Mai 2017 verschoben wird. In einem Statement erklären Fuller und Kurtzman, dass durch eine Verzögerung von vier Monaten sichergestellt werden kann, dass die Qualität von Star Trek: Discovery nicht durch einen engen Zeitplan beeinträchtigt wird und um so den Erwartungen der Fans gerecht zu werden. [36]
15. September 2016
Der Twitter-Account von TrekMovie.com meldet, dass die Dreharbeiten im November beginnen sollen.[37]
26. Oktober 2016
CBS gibt bekannt, dass Bryan Fuller nicht länger Showrunner von Star Trek: Discovery ist. Der Grund für diese Veränderung soll jedoch trotz geringerer Spannungen im Voraus kein Streit sein, sondern lediglich mit Fullers Verpflichtungen gegenüber anderen Projekten zusammenhängen, weshalb er nicht dazu in der Lage sei, die Produktion der neuen Star-Trek-Serie ständig zu überwachen und zu betreuen. Fuller bleibe Star Trek: Discovery allerdings als Autor und ausführender Produzent erhalten. CBS gibt sich weiterhin positiv über den Verlauf der Produktion und versichert, dass die Serie auch mit dem umbesetzten Produktionsstab erfolgreich sein werde. Der Sender sei sehr froh über die starke Grundlage und Ausrichtung, die Fuller der Serie verliehen habe. Als leitender Produzent werde er weiterhin den Handlungsbogen der ersten Staffel vorgeben. An seine Stelle als Showrunner würden nun Gretchen Berg und Aaron Harberts treten. Außerdem werde Akiva Goldsman als Autor ins Produktionsteam aufgenommen. Das Budget der Serie wird auf sechs bis sieben Millionen US-Dollar pro Episode beziffert. [38]
22. November 2016
Nicholas Meyer gibt bekannt, dass die Schauspielerin Michelle Yeoh eine Rolle in Star Trek: Discovery übernehmen wird.[39]
29. November 2016
Die ersten Besetzungen werden bekannt gegeben: Doug Jones wird den Sternenflotten-Wissenschaftsoffzier Lieutenant Saru darstellen, der einer im Star-Trek-Universum bisher nicht bekannten Spezies angehört. Anthony Rapp wird den homosexuellen Lieutenant Stamets spielen. Als Astromykologe ist dieser auf die Wissenschaft spezialisiert, die sich mit Pilzen beschäftigt. Er ist auf der USS Discovery stationiert. Michelle Yeoh wird den Sternenflottencaptain Georgiou, Kommandantin des Raumschiffes Shenzhou, darstellen. [40]
2. Dezember 2016
Bryan Fuller gibt in einem Interview mit Newsweek bekannt, dass er auch seine Rolle als Ausführender Produzent abgegeben hat und in keiner Weise mehr an der Produktion und Postproduktion beteiligt ist. Er hoffe, das von ihm geschaffene Material sei der Serie hilfreich. Für eine mögliche zweite Staffel sei er für eine Rückkehr offen.[41]
12. Dezember 2016
Weitere Besetzungen werden bekannt gegeben: Chris Obi wird den klingonischen Anführer T’Kuvma spielen, dessen Ziel darin besteht, alle klingonischen Häuser zu vereinen. Weiterhin wird Shazad Latif die Rolle des Klingonen Kol übernehmen, einen kommandierenden Offizier und Protegé von T’Kuvma. Außerdem wird Mary Chieffo in der Rolle der Klingonin L’Rell zu sehen sein, eine Offizierin auf der Kampfstation eines klingonischen Raumschiffes.[42]
14. Dezember 2016
Sonequa Martin-Green wird als Besetzung für die Hauptrolle der Nummer Eins bekannt gegeben.[43]
18. Januar 2017
Die erneute Verschiebung der Premiere, diesmal auf ein unbestimmtes Datum, wird bekannt gegeben. Die Produktion der Serie soll offiziell in der vierten Kalenderwoche des Jahres 2017 beginnen. Für die Rolle des Sarek wurde Schauspieler James Frain verpflichtet.[44]
Star Trek Discovery Sternenflottenabzeichen.png

Das Sternenflottenabzeichen zu Star Trek: Discovery.

20. Januar 2017
Edward Sullivan postet auf seinem Facebook Account, dass er nun zum Autorenteam dazugehört.[45]
24. Januar 2017
Drehstart von Star Trek: Discovery in Toronto.[46]
Star Trek Discovery Drehstart.jpeg

Screenshot aus dem Promo-Teaser zum Drehstart.

30. Januar 2017
Das überarbeitete Logo und das neue Sternenflottenabzeichen zu Star Trek: Discovery werden auf der offiziellen Facebookseite veröffentlicht.[47]
31. Januar 2017
CBS All Access veröffentlicht ein neues Promo-Video zu Star Trek: Discovery. Der knapp einminütige Clip zeigt Einblicke in die Dreharbeiten zur neuen Star-Trek-Serie und zeigt unter anderem mehrere Kulissen, eine neue Sternenflottenuniform der Technik-Abteilung, zwei Rüstungen und ein unfertiges Computermodell für ein weiteres Sternenflottenraumschiff.[48]
13. Februar 2017
CBS gibt drei weitere Rollenbesetzungen bekannt: Terry Serpico als hochrangigen Sternenflotten-Admiral Anderson sowie, als Besatzungsmitglieder des Raumschiffs Shenzhou, Maulik Pancholy als Schiffsarzt Dr. Nambue und Sam Vartholomeos als Fähnrich Connor, einen Jungoffizier von der Sternenflottenakademie.[49]
27. Februar 2017
CBS-Senderchef Les Moonves setzt den Starttermin um den Herbstbeginn des Jahres 2017 an.[50]
7. März 2017
CBS meldet, dass Jason Isaacs als Captain Lorca, Kommandant der USS Discovery, und Mary Wiseman als Kadett Tilly gecastet wurden.[51]
31. März 2017
CBS verkündet, dass Rainn Wilson als Harry Mudd gecastet wurde und somit ein weiterer bekannter Charakter in Star Trek: Discovery auftauchen wird.[52]
3. April 2017
Auf StarTrek.com wird der Rollenname von Sonequa Martin-Green bekannt gegeben, entgegen vorheriger Gerüchte die den Namen Lt. Cmdr. Rainsford berichteten, wird sie den Erster Offizier Michael Burnham darstellen.[53]
28. April 2017
Weitere Darsteller und eine Umbesetzung werden verkündet. Shazad Latif wird nicht die Rolle des Klingonen Kol übernehmen, sondern Lieutenant Tyler darstellen, einen Sternenflottenoffizier der Föderation. Kenneth Mitchell spielt stattdessen Kol einen kommandierenden Offizier. Rekha Sharma verkörpert Commander Landry, den Sicherheitsoffizier der Discovery. Die Rollen von zwei weiteren Klingonischen Anführern wurden mit Clare McConnell als Dennas und Damon Runyan als Ujilli besetzt.[54]
17. Mai 2017
Insert-Key-Art-Star Trek Discovery.jpg

Poster zur Star Trek Discovery

Nach dem im Laufe des Tages ein erstes Szenenbild veröffentlicht wurde, welches Michelle Yeoh als Captain Philippa Georgiou und Sonequa Martin-Green als Erster Offizier Michael Burnham in einer Wüste (gedreht in Jordanien) zeigt, wird am Abend auf den Upfronts von CBS der erste Trailer gezeigt und weitere Szenenbilder sowie ein Poster veröffentlicht. Zusätzlich wird bekannt gegeben, dass die erste Staffel 15 Episoden, statt 13 haben wird und dass es im Anschluß an die jeweiligen Folgen eine wöchentliche Talkshow namens Talking Trek geben wird. Später veröffentlicht Netflix eine eigene Version des Trailers, der etwas anders geschnitten ist als die CBS Version.[55][56]
19. Juni 2017
CBS kündigte an, dass Star Trek: Discovery ab den 24. September in zwei Blöcken erstausgestrahlt wird: Der erste Block enthält die ersten acht Folgen und wird vom September bis November laufen. Die restlichen sieben Folgen werden ab Januar 2018 folgen. [57]

Links und Verweise Bearbeiten

Quellenangaben Bearbeiten

  1. Artikel: New Star Trek Television Series Coming In 2017 To CBS All Access auf CBS.com
  2. Artikel: Star Trek: CBS bestätigt exklusive neue TV-Serie auf IGN.com
  3. Artikel: New Star Trek Series Premieres January 2017 auf StarTrek.com
  4. Artikel: Star Trek’: Bryan Fuller Named Showrunner of New Series auf Variety.com
  5. Artikel: Nicholas Meyer named to ‘Star Trek All Access’ writing staff auf TrekMovie.com
  6. Artikel: Rod Roddenberry, Trevor Roth Announced As Executive Producers on Star Trek All Access auf TrekMovie.com
  7. Artikel: STAR TREK 2017 to Film at Pinewood Toronto Studios auf Trekcore.com
  8. Video: Star Trek Television Logo and First Look Teaser Revealed auf youtube.com
  9. Artikel: First STAR TREK 2017 Logo, Teaser Video Revealed! auf Trekcore.com
  10. Artikel: CBS’s Star Trek All Access Adds Voyager Novelist Kirsten Beyer to Writing Staff auf TrekMovie.com
  11. Artikel: Trek Vet Joe Menosky and ‘Heroes’ Writer Aron Coleite Join Star Trek All Access Writing Staff auf TrekMovie.com
  12. Artikel: Mark Worthington Confirmed as Star Trek All Access Production Designer auf TrekMovie.com
  13. Artikel: Star Trek 2017 Series Codenamed Green Harvest? auf Redshirtsalwaysdie.com
  14. Artikel: Current Productions auf Iatse873.com
  15. Artikel: Star Trek 2017 Showrunner Bryan Fuller Reveals New Details On Upcoming Series auf TrekMovie.com
  16. Artikel: Fuller Clarifies Star Trek 2017 Not Anthology Series, Reveals More Details auf TrekMovie.com
  17. Artikel: Bryan Fuller Reveals New 'Star Trek' Details, Says Series Will 'Eventually' Revisit Characters auf Moviefone.com
  18. Artikel: Exclusive: New ‘Star Trek’ Showrunner Bryan Fuller on Progressiveness, Number of Episodes, Filming Details, and Much More auf Collider.com
  19. Artikel: Netflix to Beam New CBS “Star Trek” Television Series in 188 Countries Around the World auf netflix.com
  20. Artikel: BUCKLE UP #UnderConstruction auf Twitter.com
  21. Artikel: STAR TREK: DISCOVERY Launches January 2017 auf TrekCore.com
  22. Artikel: Introducing the U.S.S. Discovery auf StarTrek.com
  23. Eintrag: TOS, TAS, TNG, DS9, VGR, ENT, DSC auf Twitter.com
  24. Artikel: Star Trek: Discovery Producers on Ship’s Design, Show’s Themes auf Trekmovie.com
  25. Artikel: David Semel First Star Trek Discovery Director auf Treknews.net
  26. Artikel: CBS' STAR TREK DISCOVERY Set Post-Janeway?? Is It Connected to Section 31?? auf aintitcool.com
  27. Artikel: MAKEUP TEST auf Twitter.com
  28. Artikel: Star Trek: Discovery To Be Set 10 Years Before TOS auf Trekmovie.com
  29. Artikel: Bryan Fuller Reveals ‘Star Trek: Discovery’ Details auf scifipulse.net
  30. Artikel: Star Trek Discovery Ship Design still evolving auf IGN.com
  31. Artikel: 'Star Trek: Discovery' Cast Rumors: Producer Bryan Fuller Wants A Cameo By Animated Series Crew Member auf Idigitaltimes.com
  32. Artikel: EXCLUSIVE!! More STAR TREK DISCOVERY Scoop!! auf Aintitcool.com
  33. Artikel: Star Trek: Discovery Story To Be Told In Television, Books, And Comics auf Trekmovie.com
  34. Artikel: 'Star Trek: Discovery' Might Resurrect Original Computer Voice auf Inverse.com
  35. Artikel: A FAVORITE TOS EPISODE "BALANCE OF TERROR" IS A TOUCHSTONE auf Twitter.com
  36. Artikel: New Discovery Launch Date -- May 2017 auf StarTrek.com
  37. Meldung: This just in: we’ve confirmed with CBS that #StarTrekDiscovery will now start shooting in November. auf Twitter.com
  38. Artikel: Bryan Fuller Stepping Back From Showrunner Role on ‘Star Trek: Discovery’ (EXCLUSIVE) auf Variety.com
  39. Meldung: Exclusive: Michelle Yeoh Boards Star Trek: Discovery auf Comingsoon.net
  40. Artikel: Star Trek: Discovery Beams Up Three Cast Members auf Startrek.com
  41. Artikel: EXCLUSIVE: PRODUCER BRYAN FULLER ON HIS 'BITTERSWEET' DEPARTURE FROM THE NEW 'STAR TREK' TV SERIES auf Newsweek.com
  42. Artikel: STAR TREK: DISCOVERY Lands Three Klingon Roles auf TrekCore.com
  43. Artikel: Star Trek: Discovery casts Walking Dead actress as star auf EntertainmentWeekly.com
  44. Artikel: 'Star Trek: Discovery' Delayed Again as Spock's Father Is Cast auf Hollywoodreporter.com
  45. Artikel: Star Trek: Discovery' Is Filming, Still Getting New Writers auf Inverse.com
  46. Artikel: “Star Trek: Discovery” to Begin Shooting on January 24th auf Trekmovie.com
  47. Artikel: Star Trek: Discovery - Neue Variation des Serienlogos enthüllt auf Robots-and-Dragons.de
  48. Artikel: Star Trek: Discovery - Neue Promo wirft einen Blick auf die Dreharbeiten auf Robots-and-Dragons.de
  49. Artikel: Star Trek: Discovery Enlists Three More Actors auf CBS.com
  50. Artikel: ‘Star Trek: Discovery’ To Launch By Early Fall On CBS All Access, Les Moonves Says auf Deadline.com
  51. Artikel: Jason Isaacs And Mary Wiseman Cast In Star Trek: Discovery. The U.S.S. Discovery Captain and a Cadet have been revealed. auf CBS.com
  52. Artikel: Rainn Wilson Cast As Familiar Character In Star Trek: Discovery auf CBS.com
  53. Artikel: Sonequa Martin-Green Beams Aboard Discovery auf StarTrek.com
  54. Artikel: Discovery Adds To Its Ranks auf StarTrek.com
  55. Artikel: Star Trek: Discovery reveals first photo of two cast members auf Ew.com
  56. Artikel: Discovery Unveils First Look Trailer & Key Art auf StarTrek.com
  57. Artikel: Star Trek: Discovery Begins September 24 auf Gizmodo.com

Externe Links Bearbeiten

Datenbanken

Soziale Netzwerke

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki