FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Stocker 2267

Charles Drake als
Commodore Stocker

Charles Drake (* 02. Oktober 1917 in New York City, New York, USA als Charles Rupert; † 10. September 1994 in East Lyme, Connecticut, USA; 76 Jahre) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Er spielte Commodore Stocker in der Raumschiff Enterprise-Episode Wie schnell die Zeit vergeht.

Darüber hinaus hatte Drake in seiner über 40 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

Neben Star Trek hatte er Gastauftritte in TV-Serien wie Am Fuß der Blauen Berge (1960/1961, u.a. mit Brad Weston und Joanne Linville), Solo für O.N.K.E.L. (1967, u.a. mit Robert Ellenstein), Auf der Flucht (1967, u.a. mit Vince Howard), Mannix (1967, u.a. mit Joseph Campanella, Vic Perrin, Morgan Jones und James Daris), The Name of the Game (1969/1970, u.a. mit Budd Albright, Booker Bradshaw und Davis Roberts), Planet der Giganten (1970, u.a. mit Don Marshall), Der Chef (1971, u.a. mit Barbara Anderson), Kobra, übernehmen Sie (1972, u.a. mit Chuck Hicks), Cannon (1975, u.a. mit Fritz Weaver), Harry-O (1974, u.a. mit Henry Darrow, Laurence Luckinbill und Phillip Pine), Police Story (1975, u.a. mit Robert Sampson, Stanley Kamel, Jerry Daniels und Tom Ormeny) und McMillan & Wife (1976, u.a. mit John Schuck, Jason Evers und Bill Quinn).

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Endstation Paris (1961, u.a. mit Joseph Mell und Majel Barrett), Der dritte Tag (1965, u.a. mit Sally Kellerman und Ed Peck) und Am Abgrund des Todes (TV 1975, u.a. mit James Darren, Percy Rodriguez, Alan Oppenheimer, Paul Carr, Tony Young und Rod Arrants).

Externe Links