FANDOM


Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.
Krall

Krall (2263, Neue Zeitlinie)

Balthazar M. Edison, später Krall, ist ein männlicher Mensch, der als MACO-Offizier und später in der Sternenflotte der Föderation des 22. Jahrhunderts dient.

Nach seiner Strandung auf dem Planeten Altamid und zahlreichen Mutationen durch eine außerirdische Technologie wird er zum Kriegsherrn Krall, der die Ideale der Föderation verachtet. (Star Trek Beyond)

Kindheit und Jugend

Edison wird Anfang des 22. Jahrhunderts in Murrysville, Pennsylvania, USA auf der Erde geboren. (Star Trek Beyond)

Frühe Karriere

Balthazar Edison Franklin Datenbank 01

Balthazar Edisons Akte in der Datenbank der Franklin.

In seiner frühen Karriere dient Balthazar Edison als MACO-Offizier in einem Zweig der United Earth Military. Nach der Ausübung seines anfänglichen Dienstes als Bootcamp-Offizier wird er zum Major und später zum ausführenden Colonel befördert. Während dieser Zeit partizipiert er am Xindi-Zwischenfall und am Irdisch-Romulanischen Krieg, bei denen er Zeuge ist, wie Millionen von Menschen durch die Hand von Außerirdischen sterben. (Star Trek Beyond)

An Bord der USS Franklin

Nach der Gründung der Föderation wird der MACO aufgelöst und Edison erhält als Captain der Sternenflotte das Kommando über die USS Franklin. Insgeheim ist Edison tief verärgert über seine neue Aufgabe in der Sternenflotte. Seine Berufung als Soldat sieht er durch die Diplomatie und den Frieden der Föderation gefährdet und überholt.

Im Jahre 2164 fliegt die Franklin durch ein Wurmloch und gelangt so zum Gagarin-Strahlengürtel. Dort stürzt das Raumschiff auf den Planeten Altamid ab. Die einzigen Überlebenden der Bruchlandung sind Balthazar Edison, Anderson Le und Jessica Wolff. Edison schickt daraufhin einen Notruf aus, erhält jedoch keine Antwort und glaubt, er sei von der Föderation verlassen worden. Als sein Groll nun in heftigen Hass umschlägt, beschließt Edison, die Föderation zu zerstören, um so zu beweisen, dass friedliches Zusammenleben nur zu Schwäche geführt hat. (Star Trek Beyond)

Die Verwandlung in Krall

Balthazar Edison Franklin Logbuch

Balthazar Edisons letzter Eintrag ins Computerlogbuch der Franklin.

Auf Altamid entdecken Edison und seine überlebenden Crewmitglieder Technologien, die von einer früheren Zivilisation zurückgelassen wurde, darunter Schwarmschiffe, Schwarmdrohnen und eine Technik zur Energieübertragung, die es erlaubt, anderen Personen die Lebenskraft zu entziehen, um sein eigenes Leben zu verlängern. Durch die Schwarmschiffe gelingt es Edison, Le und Wolff, zahlreiche fremde Raumschiffe abzufangen und deren Besatzungen für ihr eigenes Überleben die Lebensenergie zu entziehen. Außerdem übernehmen sie durch den Prozess genetische Eigenschaften und das Erscheinungsbild ihrer Opfer. Edison nennt sich von nun an „Krall“ und unterdrückt große Teile seiner menschlichen Identität, wie unter anderem die irdische Sprache. (Star Trek Beyond)

Hintergrundinformationen

Edison bzw. Krall wurde von Idris Elba gespielt und von Matthias Klie synchronisiert. Im ersten deutschsprachigen Trailer zum Film wurde er von Ingo Albrecht gesprochen.