FANDOM


Excelsior erreicht Azure-Nebel

Der Azure-Nebel im Jahr 2293.

Azure-Nebel

Die Excelsior trifft im Azure-Nebel auf die Klingonen.

Der Azure-Nebel ist ein Nebel der Klasse 11 der sich an der Grenze zum klingonischen Raum im Beta-Quadrant befindet. Er besteht hauptsächlich aus Sauerstoff und Argon. Es sind aber auch Spurenelemente von Theta-Xenon, Fluorin und Sirillium vorhanden.

2256 ist der Azure-Nebel auf einem taktischen Statusdisplay im Bereitschaftsraum der USS Discovery zu sehen. (DSC: Wähle deinen Schmerz; DSC: T=Mudd²)

Während der Krise während der Friedensgespräche zwischen der Föderation und dem klingonischen Reich versucht Captain Hikaru Sulu im Jahr 2293 mit der USS Excelsior durch den Azure-Nebel unbemerkt in klingonisches Gebiet vorzustoßen, um Captain James T. Kirk und Doktor Leonard McCoy zu retten. Dabei wird die Excelsior von einem klingonischen Schlachtkreuzer der D7-Klasse unter dem Kommando von Kang abgefangen. Die Excelsior kann dem Kreuzer nur dadurch entkommen, dass sie das Sirillium im Nebel entzündet und so das verfolgende Schiff destabilisiert. (VOY: Tuvoks Flashback)

2373 entdeckt die USS Voyager einen Klasse-17-Nebel im Delta-Quadranten. Als Tuvok diesen Nebel sieht, erinnert er sich aufgrund einer Viruserkrankung an den Azure-Nebel. Abgesehen von dem Sirillium haben beide Nebel aber nichts gemeinsam. (VOY: Tuvoks Flashback)

Hintergrundinformationen

Dieses Ereignis wurde laut Captain Kathryn Janeway nicht in Sulus Logbuch eingetragen, daher ist es höchst unwahrscheinlich, dass dieses Ereignis irgendwo anders verzeichnet wurde.

Laut den Romanen Götter der Nacht, Gewöhnliche Sterbliche und Verlorene Seelen befindet sich der Planet Erigol, die Heimatwelt der Caeliar, in dieser Region. 2168 entdeckt die Columbia (NX-02) diesen Planeten. Doch die Caeliar wollen die Crew nicht wieder gehen lassen, da die Caeliar nicht wollen, dass die Posistion ihres Planeten bekannt wird. Zur selben Zeit wird von einer anderen Gruppe von Caeliar, welche die Zeitlinie bewahren wollen, der Stern von Erigol beschossen. Die Caeliar und Crewmitglieder der Columbia können mit ihren Stadtschiffen durch Raumtunnel entkommen. Dadurch reisen die Caeliar durch Zeit und Raum. Aus den Supernovaüberrest des Stern von Erigol entsteht der Azure-Nebel. 2381 kommt es zu einer gewaltigen Borg-Invasion. Die Borg nutzen die Raumtunnel in den Azure-Nebel aus, um vom Delta-Quadranten in den Föderationsraum zu gelangen. Die USS Enterprise (NCC-1701-E) versucht diese Tunnel zu verschließen, damit die Borg nicht in den Föderationsraum gelangen können. Doch die Borg sind schneller. Mit mehren tausend Borg-Kuben dringen diese in den Föderationsraum ein. Die Sternenflotte versucht mit einer Armada von Schiffen und Verbündeten die Borg aufzuhalten. Doch die große Streitmacht der Borg kann einen Großteil der Schiffe im Azure-Nebel vernichten. Als die Enterprise in den Nebel zurückkehrt, findet die Crew fast nur noch Trümmer vor. Später werden die Borg von Caeliar in den Azure-Nebel und dort gelingt es den Caeliar das Borg-Kollektiv aufzulösen.